» Navigation

» Foren-Links
 > Forum
 > Portal
» DVMB-Links

» heutige Geburtstage

-
Seite 11 von 12 ErsteErste ... 9101112 LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 220 von 221
  1. #201
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    4.596
    Heute auf Visite ein Beitrag über Vitamin D Mangel.
    http://www.ardmediathek.de/tv/Visite...entId=40025886

    Der Dritte Beitrag, ab Minute 25. Ab Minute 32 zur Frage "Können wir über die Ernährung...."
    Um die Vorgabe der DGE zu genügen müsste man pro Tag 2 Heringe oder 16 Eier oder 24 Liter Milch ... und immer absurdere Vorschläge mit conclusio: Geht nicht!
    Differenziert nach Lichteinfall und wie man gekleidet in die Sonne geht, eingecremt oder nicht war kein Thema. Aber 2 Heringe am Tag eine Zumutung?
    Das darf er mir bitteschön selbst überlassen.

    Dabei ging es auch um unsere Frage, kann man es Natürlich hinbekommen. Der ansonsten ganz vernünftige Arzt
    Gruß Uli

    Gelenke, auch axiale, die du täglich eine halbe Stunde bewegst können nicht über Nacht versteifen.
    Es kommt nicht nur drauf an was wir essen sondern auch was wir nicht essen.

  2. #202
    Registriert seit
    12.2010
    Beiträge
    449
    Die armen Heringe.....wenn alle zwei heringe am Tag essen würden


    Skickat från min iPad med Tapatalk
    liebe Grüsse

    Heike

  3. #203
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    4.596
    Ich kann doch nichts dafür wenn die das Omega 3 und das VitaminHormon D haben welches ich im Winter brauche 🤔
    Gruß Uli

    Gelenke, auch axiale, die du täglich eine halbe Stunde bewegst können nicht über Nacht versteifen.
    Es kommt nicht nur drauf an was wir essen sondern auch was wir nicht essen.

  4. #204
    Registriert seit
    03.2007
    Beiträge
    857
    Zitat Zitat von vinbergssnäcka Beitrag anzeigen
    Die armen Heringe.....wenn alle zwei heringe am Tag essen würden
    Dann kann man ja mal abwechseln........Forelle hat einen Vit.d Wert von 22µg/100g, Hering auch nur 26µg (Lebertran 330µg/100g)

    lg, Peter
    Auch morgen geht die Sonne wieder auf !

  5. #205
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    17.076
    Ich habe am Wochenende etwas sehr interessantes zu Vitamin D gelesen, in einem Interview mit dem deutschen Nobelpreisträger Harald zur Hausen:

    Er hat ja erkannt dass Viren Gebärmutterhalskrebs auslösen können und er forscht auch weiter an Viren. Dabei hat er etwas interessantes herausgefunden:

    Wir Menschen nehmen über Rindfleisch und Milchprodukte 'DNA-Stränge' auf, von denen noch nicht bekannt ist ob das Viren sind. Diese DNA versteckt sich im Körper unter anderem in Nervenzellen. Genauso verstecken sich in Nervenzellen Herpes-Viren im weitesten Sinne (Lippenherpes, Windpocken, Pfeiffersches Drüsenfieber etc.). Wenn nun im Körper Vitamin-D-Mangel herrscht, wird ein Immunbotenstoff ausgeschüttet der den Herpesvirus aktiviert. Sitzt zufällig in der gleichen Nervenzelle dieser seltsame DNA-Strang dann 'kapert' dieser die Maschinerie des Herpesvirus und vermehrt sich selber massenhaft - und das führt zur Entzündung der Nerven die letztendlich in den typischen Plaques und Zerstörungen gipfelt die typisch für MS sind!

    Das bedeutet für mich dass ein Vitamin-D-Mangel einen MS-Schub oder sogar die MS selber auslösen kann! Deswegen werde ich noch mehr als bisher schon auf meinen Vitamin-D-Wert achten. Ich habe ja auch die Diagnose MS, die ist aber schon über 10 Jahre ganz brav - und in der gleichen Zeit habe ich immer Vitamin-D genommen und meinen Wert kontrolliert. Ich hoffe, so kann ich die MS auch weiter im Griff haben...

    Liebe Grüße

    Lydia
    Lächle in die Welt - und die Welt lächelt zurück!

  6. #206
    Registriert seit
    02.2008
    Beiträge
    2.174
    Hallo Lydia,

    das ist interessant weil Vitamin D jetzt irgendwie der Renner ist, Patienten informieren sich besser im Netz und haben mehr Verständnis
    was ein Mangel auslösen kann, oder ein guter, ausreichender Spiegel vielleicht vorbeugen kann.
    Habe selber viel gelesen darüber, auch einige Bücher. Da war auch die Rede davon das ein Mangel schlecht für jede Entstehung von Krankheit ist, egal ob Knochengeschichten, MS, Rheuma, Krebs usw.

    Wodurch hat man deine Diagnose MS gestellt? Brauchst du keine Behandlung oder ist da auch der Blocker ausreichend.

    Die heutige Ernährung reicht nicht mehr aus anscheinend. Oder woher kommt es das so viele Leute da bedarf haben.
    Das ist meine persönliche Meinung.
    Gruß Renè aus Bayern

    Ich Kämpfe für die Menschen die wirklich Hilfe brauchen.

    Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!!.

    Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk das jedem, jederzeit genommen werden kann.
    ( Richard von Weizsäcker )

  7. #207
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    4.596
    Zitat Zitat von wessi Beitrag anzeigen
    Die heutige Ernährung reicht nicht mehr aus anscheinend. Oder woher kommt es das so viele Leute da bedarf haben.
    Lydia nimmt keine Blocker, so weit ich weiss, auch wenn sie es gerne täte.

    Aber an deiner Vermutung könnte was dran sein. Ich habe heute die Ergebnisse meiner letzten Blutanalyse bekommen und das meiste war ok bis super.
    Erstaunt hat mich allerdings dass meine Vitamin D-Werte höher hätten sein können.
    Die Ärztin, bei der ich das erste Mal war, war sehr aufgeschlossen, schulmedizinkritisch, orthomolekularmedizinfreundlich und auch Anhängerin der Supplementierung (was ich nicht bin).
    Ich nehme im Winter täglich 3 Esslöffel Lebertran, fahre im Sommer für drei Wochen an den sonnigen Atlantik, (Höhe La Rochelle), esse täglich Wildlachs und Hering, laufe 3-4 x die Woche möglichst leicht bekleidet und arbeite als Handwerker auch noch oft draussen. In meinem Garten bin ich auch oft draussen und hacke Holz oder sitze am Teich. Wieso sollte ich zu wenig Vitamin D haben? Entweder der Verbrauch ist so hoch oder ich lagere nicht genug an.
    Gruß Uli

    Gelenke, auch axiale, die du täglich eine halbe Stunde bewegst können nicht über Nacht versteifen.
    Es kommt nicht nur drauf an was wir essen sondern auch was wir nicht essen.

  8. #208
    Registriert seit
    12.2003
    Beiträge
    1.588
    hallo uli!
    auch rauchen und alkohol rauben dem körper vitamin D.

    nobbi

  9. #209
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    4.596
    rauchen tue ich 'nur ' noch passiv und im Januar war Trockenzeit. Die eine Woche Februar kann wohl kaum ein hinreichender Grund sein
    Gruß Uli

    Gelenke, auch axiale, die du täglich eine halbe Stunde bewegst können nicht über Nacht versteifen.
    Es kommt nicht nur drauf an was wir essen sondern auch was wir nicht essen.

  10. #210
    Registriert seit
    12.2003
    Beiträge
    1.588
    ein monat trockenzeit hat es schwer gegen elf monate flut.
    aber du bist auf einem guten weg

    vit D, zink, selen, vit B12 muss ich auch immer auffüllen, sonst gehen die werte runter.
    warum das so ist weiss ich auch nicht.

  11. #211
    Registriert seit
    02.2008
    Beiträge
    2.174
    Also ich glaube nicht das Vitamin D ein Allheilmittel ist.
    Wenn jemand sein Leben lang einen Mangel hatte, schwer krank ist wird er durch das Auffüllen nicht unbedingt fit und gesund.
    Wenn man aber den Zusammenhang kennt, ist ein guter Spiegel von Vorteil bei jeder Vorbeugung oder Krankheit.
    Vitamine im allgemeinen haben haben Einfluss auf unser Befinden.

    Kenne jemand der D 3 seit 3 Jahren nimmt, sogar mehr als vom Hausarzt empfohlen.
    Seitdem haben sich seine Hautprobleme sehr verbessert, und er kriegt keinen Sonnenbrand mehr.

    Er meinte ich soll auch mal meinen Wert bestimmen lassen.
    Ich bin allgemein blass, von Natur aus.
    War als Kind eher selten draussen, war meistens krank, in Kliniken, konnte und durfte wegen starker Allergien gegen alles was draussen blüht und wächst kaum raus, wenn doch wieder Atemnot, Klinik.
    Später dann hatte ich 18 Jahre Nachtschicht, tagsüber gepennt, wieder selten draussen, vor allem im Winter hatte ich kein Sonnenlicht abbekommen.
    Da wird es ja um 16 Uhr schon wieder dunkel. Neulich hat jemand gesagt meine Nachtarbeit kann auch Ursache meiner Depression sein....
    Jedenfalls mache ich mir wegen der Ernährung keine Sorgen, die ist bei uns ausgewogen. Aber eben zu wenig Sonnenlicht.
    Das ist meine persönliche Meinung.
    Gruß Renè aus Bayern

    Ich Kämpfe für die Menschen die wirklich Hilfe brauchen.

    Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!!.

    Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk das jedem, jederzeit genommen werden kann.
    ( Richard von Weizsäcker )

  12. #212
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    17.076
    Hallo René,

    auch bei Depressionen sagt man dass Vitamin D dagegen hilft - oder aber dass Depressionen nicht so schwer sind wenn der Spiegel gut ist.

    Es ist nämlich nicht bei allen Krankheiten die mit Vitamin D in Verbindung gebracht werden klar ob die Krankheit so viel Vitamin D verbraucht oder ob sie ausbricht weil man zu wenig Vitamin D hat.

    @Uli: das könnte auch eine Erklärung für deine Werte sein: vielleicht verbrauchst du zu viel z.B. durch Entzündungen im Körper....

    René, zu der MS-Diagnose kam ich 2004, ein Jahr nach der MB-Diagnose folgendermaßen: ich hatte immer wieder kribbelnde, einschlafende Finger und eine taube Stelle am Daumen und mein damaliger orthopädischer Rheumatologe (mit guten MB-Kenntnissen, sein Bruder hatte MB) hat darauf getippt dass der MB die HWS befallen hat. Also hat er mich ins MRT geschickt. Da waren keine Veränderungen der HWS - aber ein MS-typischer weißer Fleck im Rückenmark. Daraufhin wurde auch noch ein Kopf-MRT gemacht, da waren noch drei Flecken. Also kam ich in die Neurologie im KH und wurde auf den Kopf gestellt. Neben der tauben Stelle am Daumen fanden sie noch taube Stellen auf der Haut am Rücken und seltsame Bauchreflexe. Dann wurde eine Lumbalpunktion gemacht und im Nervenwasser waren Oligoklonale Banden - und die gibt es wohl nur bei MS. Also hatte ich die Diagnose.

    Die MS ist bei mir aber ganz ruhig, mehr als die tauben Stellen habe ich nicht und die MRT-Kontrolle letztes Jahr brachte wieder nur 3 Flecken im Kopf, allerdings an anderen Stellen. Der Neurologe sagt dass liegt daran dass das MTX auch gegen MS hilft - aber ich glaube jetzt, dass es auch hilft dass ich immer auf meinen Vitamin-D-Spiegel achte.

    Liebe Grüße

    Lydia
    Lächle in die Welt - und die Welt lächelt zurück!

  13. #213
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    4.596
    Ich hatte zwar 2-3 Jahre entzündete Zähne, die wurden mir aber vor Weihnachten gezogen. Ich weiss nicht ob ein verpilztes Ohr auch Vitamin D-fresser ist. Ist auch so gut wie gesund. Jedenfalls ist das Jucken vorbei, aber ich muss noch 2 Wochen Salbe reinbekommen. Aber ich merke schon, wenn die Sonne scheint, dieses unbändige Verlangen sich von ihr bescheinen zu lassen
    Gruß Uli

    Gelenke, auch axiale, die du täglich eine halbe Stunde bewegst können nicht über Nacht versteifen.
    Es kommt nicht nur drauf an was wir essen sondern auch was wir nicht essen.

  14. #214
    Registriert seit
    02.2008
    Beiträge
    2.174
    Jede Infektion ist demnach dann ein Vitamin D " Fresser " .

    @ Lydia, danke für deine Antworten. Kenne meinen Spiegel noch nicht. Habe viel Infos erst mal gelesen.
    Und erst mal abgewartet ob es anderen hilft wenn die ihren D3 Spiegel auffüllen.
    Mit Depression ist sicher so. Wenn da ein Mangel ist, schlecht.
    Wusste nicht wie man MS feststellen kann, danke. Das man da auch MTX einsetzt habe ich gehört.
    Dann viel Glück das diese weiter Ruhe gibt.
    Das ist meine persönliche Meinung.
    Gruß Renè aus Bayern

    Ich Kämpfe für die Menschen die wirklich Hilfe brauchen.

    Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!!.

    Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk das jedem, jederzeit genommen werden kann.
    ( Richard von Weizsäcker )

  15. #215
    Registriert seit
    06.2007
    Beiträge
    1.675
    Nachdem mein Vitamin D 25 OH Spiegel bei der letzten Messung im Dezember bei 57 lag ( Referenzwert 75-125), hat mein Rheumatologe mir Dekristol 20.000 I.E verschrieben. Den niedrigen Wert hatte ich obwohl ich täglich morgens und abends eine 1.000 Vigantolette eingenommen habe.
    So weit, so gut.
    Bis ich festgestellt habe , das Dekristol 20.000 nur mit Glycerol erhältlich ist. Als Mensch mit Fructose-Unverträglichkeit läuteten bei mir alle Alarmglocken.
    Trotzdem habe ich mich bequatschen lassen sie zu nehmen, eine pro Woche. Nach der ersten Einnahme ist nichts passiert, nach der zweiten war mir etwas übel. Am letzten Sonntag habe ich die dritte genommen und habe wieder Durchfall und heftige Darmkrämpfe.
    Also werde ich wieder auf Vigantoletten umsteigen, ich glaube auch, daß die tägliche Einnahme für meinen Körper besser verträglich ist.
    Reserviere jeden Tag eine halbe Stunde für deine Sorgen und mach in der Zeit ein Nickerchen.

  16. #216
    Registriert seit
    06.2009
    Beiträge
    228
    ...ich habe auch das Dekristol, null Probleme.
    So verschieden sind die Menschen.
    Axel

  17. #217
    Registriert seit
    06.2007
    Beiträge
    1.675
    Bist du denn fructoseintolerant oder hast eine Unverträglichkeit gegen Süßstoff?
    Reserviere jeden Tag eine halbe Stunde für deine Sorgen und mach in der Zeit ein Nickerchen.

  18. #218
    Registriert seit
    06.2009
    Beiträge
    228
    ....weder noch. Habe eigentlich bisher jede "Pille" vertragen. Ausser Remicade nach einer Zeit. Bei Lebensmitteln geht auch alles.
    Axel

  19. #219
    Registriert seit
    06.2007
    Beiträge
    1.675
    Der entscheidende Punkt in meinem Post war eigentlich, daß Dekristol 20.000 I.E. nur mit Glycerol erhältlich ist. Warum auch immer man einen Süßstoff ,der auch gerne als Abführmittel verwendet wird, da unbedingt reinmischen muss.
    Mein Rheumatologe hat mir jetzt Dekristol 4.000 I.E. verschrieben die ich jeden dritten Tag nehmen soll. Kommt mir etwas wenig vor im Gegensatz zu den 20.000 wöchentlich.
    Reserviere jeden Tag eine halbe Stunde für deine Sorgen und mach in der Zeit ein Nickerchen.

  20. #220
    Registriert seit
    12.2003
    Beiträge
    1.588
    ich würde 5x die woche eine 4000er nehmen.
    dann hast du die 20000 pro woche und die braucht es zum mangel auffüllen bestimmt.
    wenn du dann beim nächsten termin den wert nachmessen lässt kannst du wohl nix falsch machen.
    ich musste anfangs auch hochdosiert auffüllen.
    jetzt im winter nehme ich zweiwöchentlich 20000ie und in der helleren zeit vierwöchentlich.
    damit halte ich den wert bei knapp 100 ng/ml.
    ich denke dein wert ist in nmol/ml gemessen?
    unglücklich das da immernoch mit unterschiedlichen einheiten gemessen wird.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Ähnliche Themen

  1. Vitamin D und Entzündungshemmung
    Von Ulmka im Forum Erfahrungsberichte / Konzepte und Methoden, die von der Schulmedizin abweichen
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 19.07.2011, 23:38
  2. Vitamin E
    Von Daisy im Forum Erfahrungsberichte / Konzepte und Methoden, die von der Schulmedizin abweichen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.03.2009, 20:53
  3. Vitamin E
    Von Daisy im Forum Diagnose / Therapie / Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.05.2006, 12:55
  4. Vitamin E bei MB?
    Von Punto im Forum Diagnose / Therapie / Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.05.2005, 07:41
  5. Vitamin E ?
    Von Radoni im Forum Diagnose / Therapie / Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.09.2004, 17:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0