» Navigation

» Foren-Links
 > Forum
 > Portal
» DVMB-Links

» heutige Geburtstage

-
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Gibt es das?

  1. #1
    Registriert seit
    06.2008
    Beiträge
    64

    Frage Gibt es das?

    Hier noch mal eine Frage, die mir gerade im Kopf rum geht: Kann ein MB entstehen, auch wenn keine Entzündung der ISG nachgewiesen werden kann??? Gibt es so etwas?
    Beim Lesen Eurer Berichte von der MB-Symptomatik finde ich mich oft wieder. Aktuell habe ich das Gefühl, dass die Schmerzen die Wirbelsäule "hoch wandern". Dazu schlafen mir öfter die Hände ein oder ich habe ein leichtes Taubheitsgefühl in den Armen. Die Schmerzen im LWS-Bereich haben sich verändert, sind stärker geworden und brennend. Bin trotz Arcoxia 90mg nicht schmerzfrei. Aber bislang alles ohne Nachweiß von Entzündungen im ISG!

    Für Rückmeldungen wäre ich Euch dankbar!
    LG Andrea

  2. #2
    Registriert seit
    08.2008
    Beiträge
    52
    Hallo Andrea,

    unser 'Freund', der herr B. kommt in unzählig vielen Varianten. Die einzelnen Symptome können in verschiedensten Ausprägungen daherkommen. Mein ISG zum Beispiel, ist völlig ohne Schmerzen verknöchert. Als ich die ersten Schmerzen weiter 'aufwärts' bekam, war das 'unten' schon komplett erledigt. Mein Doc meinte damals, dass es eben eine dieser vielen Varianten des Bechterew sei, der mich genau das eben nicht merken ließ. Er formulierte meine Diagnose dann auch etwas ungewöhnlich als 'Rheumatische Erkrankung mit Bechterew-Symptomatik'. Bei den unheimlich vielen verschiedenen Arten dieser Krankheit, so fuhr er fort, sei diese Diagnose fast immer zutreffender als der reine MB.

    LG & gute Besserung,

    Andreas
    Ships that pass in the night, and speak each other in passing, only a signal shown, and a distant voice in the darkness; So on the ocean of life, we pass and speak one another, only a look and a voice, then darkness again and a silence.
    Henry Wadsworth Longfellow

  3. #3
    Registriert seit
    03.2006
    Beiträge
    189
    Hallo Andrea,

    ich kann Andreas da nur vollkommen recht geben, dass es unseren russischen Freund in vielen Varianten gibt. Das konnte ich gerade diesen Sommer hervorragend in der Reha beobachten.

    Bei mir ist es zum Beispiel auch so, dass ich von den Symptomen und der familiären Situation her durchaus einen Bechterew habe. Allerdings kann man bei mir keine entzündlichen Veränderungen feststellen und ich scheine auch nicht zur Versteifung zu neigen.

    Deshalb bin ich auch aus der Reha mit einem dringenden Verdacht auf Bechterew entlassen worden, nachweisen konnte ihn die Rehaklinik aber trotz Röntgen und Computertomographie nicht.

    Also mach dir am Besten keinen allzu großen Kopf darüber, wenn bei dir die reinen medizinischen Symptome nicht zutreffen. Den Bechterew in Reinform gibt es nur im medizinischen Lehrbuch.

    Viele Grüße,
    Christian
    Beiträge in meiner Funktion als Administrator sind in roter Schrift, alles Andere sind persönliche Beiträge als normaler Foren-Benutzer.
    ---
    Lege Dich nicht mit einem Geocacher an. Er kennt Orte, an denen Dich niemand findet!

  4. #4
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    17.223
    Hallo Andrea,

    meistens fängt der MB in den ISG an .... aber eben nicht immer!!! Wir hatten hier auch schon Mitglieder, bei denen hat es in der HWS angefangen und die ISG hatten nix!

    Es ist eben nur viel schwieriger zu diagnostizieren, wenn die ISG nichts haben...

    Liebe Grüße

    Lydia
    Lächle in die Welt - und die Welt lächelt zurück!

  5. #5
    Registriert seit
    06.2008
    Beiträge
    64
    Danke ersteinmal für Eure Antworten!

    Mir geht es zur Zeit ganz besch... . Die Schmerzen "kriechen" so langsam die WS rauf, sind aktuell beim Brustbein und der BWS angekommen. Kann gerade nicht gut durchatmen und bin schnell aus der Puste. Meine Therapeutin, die sich mit cranio-sacraler Therapie beschäftigt, meinte dort deutliche Veränderungen/ Entzündungen zu spüren, wie auch im ISGund der LWS. Und ich frage mich noch immer: kann das sein? Bisher gibt es dazu noch keinen objektivierbaren Befund.

    Und wenn es tatsächlich Entzündungen sein sollten, woher kommen sie? Könnte eine Borreliose (ich hatte mal eine, die ich aber mit Antibiotika behandelt habe!) dahinter stecken?

    Wer hat ERfahrungen mit MB und Borreliose?

    Danke shon mal für Eure Hilfe/ Eure Rückmeldungen!

  6. #6
    Registriert seit
    08.2008
    Beiträge
    52
    Hallo Andrea,

    an andere Stelle hier im Forum habe ich etwas zu Thema Boreliose gefunden. Es wird interessant für Dich sein:


    DVMB-Forum > Zur Krankheit Morbus Bechterew > Fragen und allg. Themen hinsichtlich Morbus Bechterew

    Das Thema, was Du dort suchst, heißt:
    Schlafende Borreliose?

    Ich hoffe, es hilft Dir weiter.

    LG und gute Besserung wünscht,

    Andreas
    Ships that pass in the night, and speak each other in passing, only a signal shown, and a distant voice in the darkness; So on the ocean of life, we pass and speak one another, only a look and a voice, then darkness again and a silence.
    Henry Wadsworth Longfellow

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Im Amyland gibt es sie jetzt!!!
    Von Frank124 im Forum Erfahrungsberichte / Konzepte und Methoden, die von der Schulmedizin abweichen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.11.2006, 20:18
  2. Gibt es auch Thüringer?
    Von Ani26 im Forum Junge Bechterewler
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.01.2005, 20:34

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0