» Navigation

» Foren-Links
 > Forum
 > Portal
» DVMB-Links

» heutige Geburtstage

-
Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Registriert seit
    06.2005
    Beiträge
    12

    Buch: Bechterew-Mein langer Weg aus dem Schmerz

    Hi @ all!

    Ich habe da so ein Buch gefunden bei Amazon.de, namens "BEchterew-Mein langer Weg aus dem Schmerz".
    Das Buch ist von Michael Kraft und handelt von einem Bechterewkranken 23-jährigen und wie er sein Leben mit dieser Erkrankung meistert!
    Nun meine Fragen: Wer kennt das Buch? Wer kann es mir empfehlen, da er es für lesenswert hält?
    und wer würde mir davon abraten es zu kaufen!?

    Danke schonmal im Vorraus!
    lg matze

  2. #2
    Registriert seit
    12.2003
    Beiträge
    1.585
    hi matze!

    ich kenne das buch zwar nicht, es wird aber auch beim DVMB angeboten und wird deswegen wohl nicht schlecht sein!

    viel spaß beim lesen, kannst es mir dann ja mal leihen

    nobbi

  3. #3
    Gast_02 Gast
    Hallo Matze,

    wenn es dir um das Geld nicht zu schade ist, kann ich dir die Lektüre nur empfehlen.
    Es beschreibt sehr gut die Probleme die wir Bechtis haben.

    Schönen Gruss

    Uwe

  4. #4
    Registriert seit
    06.2005
    Beiträge
    12
    danke schonmal!

    also wenn es sogar der dvmb empfiehlt, muss es ja schonmal fachgerecht sein!
    also ich denke ich hole mir das mal!

    ach ja klar, ich werde es dir dann ausleihen!

  5. #5
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    3.395
    Hallo Matze

    ich habe dieses Buch auch und auch schon gelesen...es liest sich gut und man findet sich in dem geschriebenen wieder.
    Ist schon ein paar Jahre her, da hab ich es geschenkt bekommen.
    Ich finde es gut
    LG Sabine


  6. #6
    Registriert seit
    12.2004
    Beiträge
    5.350

    ja - gelesen

    Hallo Matze

    Habe das Buch schon vor längerer Zeit gelesen, und steht hier auch noch rum irgendwo.

    Ja, war schon auch manchmal ziemlich erschütternd. Die Erlösung kam bei ihm dann - zumindest von seinen unerträglichen Schmerzen - durch "Bioresonanztherapie". Das wollte ich auch mal machen, habe dann aber nicht grad eine(n) gute(n) Therapeutin /-en gefunden.

    Schöne Grüsse

    Soltar



  7. #7
    Registriert seit
    01.2005
    Beiträge
    150

    Buch

    Hallo Matze,

    hab mir das Buch mal vor etlichen Jahren in München bei Hug...... angesehen.-dort kann man im Laden sitzen und "Probelesen".

    Liest sich gut---hatte es am Ende des Nachmittages durch und musste es nicht mehr kaufen. In vielen Beschreibungen habe ich meinen "Irrweg" hin zur Diagnose und der für mich besten Therapie wiedergefunden.

    Viel Spass beim Lesen, Sylvia
    Die Sonne scheint immer, nur manchmal sind Wolken davor.

  8. #8
    Claudia_1975 Gast
    Ich fand das Buch nicht besonders hilfreich. Einzig und allein wie er den Schmerz beschreibt, ist gut...

  9. #9
    Registriert seit
    05.2004
    Beiträge
    121

    Cool Voltaren

    Auch ich habe das Buch gelesen, ist wirklich amüsant. Doch so richtig die Probleme mit einem MB werden nicht dargestellt. Außerdem war mir die häufige Erwähnung von Voltaren (wirklich ein effekives Mittel) etwas suspekt,außerdem die angewendete Menge ohne Schaden für Magen-Darm zu überstehen, grenzt schon an ein Wunder!

    Liebe Grüße
    Boromir

  10. #10
    Registriert seit
    08.2004
    Beiträge
    171
    Hallo,

    ich kann das Buch auch nur empfehlen. Es ist sehr lustig geschrieben und spiegelt doch den Lauf des MB super gut wieder.
    Kaufen lohnt sich auf jeden Fall. Es ist auch für nicht MB`s sehr aufschlussreich!

    Gruß Toto
    Jeder Tag an dem Du nicht lachst, ist ein verlorener Tag! Das ist nicht von mir, aber es stimmt!

  11. #11
    Registriert seit
    04.2004
    Beiträge
    171
    Ja, ich habe mir das Buch auch gekauft, und sicher spiegelt es sehr gut ein Einzelschicksal wieder, allerdings braucht man nicht zu erwarten irgendwelche Rezepte zu finden, die den eigenen Krankheitsverlauf ändern.

    Die genannte Bioresonanztherapie mag eine gute Behandlungsform sein, allerdings ist auch das immer subjektiv.

    Ich habe das Buch mit Spaß gelesen, zumal es einigermaßen humorvoll verfaßt ist. Die Irrwege werden viele nachvollziehen können.

    Gruß
    Katrin
    Das tägliche Quentchen Sonnenschein muss man sich erarbeiten.

  12. #12
    Registriert seit
    02.2008
    Beiträge
    2.069
    Hallo,

    habe die Berichte hier mal gelesen, ist ja ein paar Jährchen her....

    Aber was ist eine Bioresonanz Therapie??

    Vielleicht kann es wer beantworten.
    Das ist meine persönliche Meinung.
    Gruß Renè aus Bayern

    Ich Kämpfe für die Menschen die wirklich Hilfe brauchen.

    Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!!.

    Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk das jedem, jederzeit genommen werden kann.
    ( Richard von Weizsäcker )

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Ähnliche Themen

  1. Schmerz
    Von JürgenO im Forum Erfahrungsberichte / Konzepte und Methoden, die von der Schulmedizin abweichen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 14.07.2008, 18:34
  2. Buch "Morbus Bechterew der entzündliche WS-Rheumatismus"
    Von Onkelbaer im Forum Diagnose / Therapie / Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.07.2005, 15:38
  3. Ein langer Weg
    Von Ludwig im Forum Diagnose / Therapie / Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.01.2004, 23:30
  4. Ein Buch: Mit dem Schmerz leben
    Von Turbo Biene im Forum Morbus Bechterew im Alltag (die täglichen Probleme)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.01.2004, 03:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0