» Navigation

» Foren-Links
 > Forum
 > Portal
» DVMB-Links

» heutige Geburtstage

-

Umfrageergebnis anzeigen: "Therapiegruppe" - welche Assoziation (Gedankenverknüpfung)?

Teilnehmer
50. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • positive

    22 44,00%
  • negative

    8 16,00%
  • neutrale

    15 30,00%
  • keine

    5 10,00%
Ergebnis 1 bis 16 von 16
  1. #1
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    732

    "Therapie", "Selbsthilfe" oder was? Das Benennungs-Problem!

    Hallo,

    ich greife hier ein Thema auf und stelle die Frage, sind die Begriffe "Therapiegruppen" und "Selbsthilfegruppen" mit negativen Vorstellungen verbunden?

    siehe Webseite des DVMB Landesverbandes Schleswig-Holstein:
    http://www.dvmb-sh.de/the-selb.htm

    Gruß
    Rainer

  2. #2
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    3.395
    Bei mir rufen diese beiden Namen

    keine negativen Vorstellungen hervor

    und ich würde diese Namen auch beibehalten.
    LG Sabine


  3. #3
    Sonnenschein Gast

    "Therapie","Selbsthilfe" oder was? Das Benennungsroblem!

    Hallo Rainer,


    doch würde ich schon sagen, daß da irgendwie ein negatives Gefühl aufkommt wenn man diese Worte hört.

    Weil völlig falsche Vorstellung!!!

    Erst durch meine Mitgliedschaft habe ich gelernt,daß es abslout positiv ist,- einer Selbsthilfegruppe anzugehören!

    Vorher meine erste Reaktion " bloß nicht " !!


    Gruß


    Sonnenschein

  4. #4
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    1.116
    hallo rainer,


    bei mir rufen, wie bei sabine, beide namen nichts negatives auf.

    denn selbsthilfe kann doch nur POSITIV sein.



    das einzig negative sehe ich an die einstellung vieler junger > 18 J. - 60 jährigen <... bechtis..... die immer von den alten sprechen. wie sollen diese gruppen jünger werden, wenn sie selbst erst mit über 60 eintreten.



    das jung und alt zusammen passen, sieht man doch beim Ruhrpott- Treffen,
    wo das alter zwischen 22 und 62 jahre liegt.




    aus duisburg grüßt.........werner,

    der sich mit 58 jahre nicht jung, aber sich auch nicht zu alt fühlt....um auf die jungen zu zugehen.


    Wer lachen kann, dort wo er hätte heulen können,
    bekommt wieder Lust am Leben

    -
    Werner Finck -








  5. #5
    Berggeist Gast
    Hallo Rainer,

    Die Worte passen schon und unsere Gruppe in Schwerte ist spitze.

  6. #6
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    732
    Hallo,

    Selbsthilfegruppen sind Zusammenschlüsse von Menschen, die das gleiche Problem haben und die dagegen etwas unternehmen möchten. Die Begriffe Selbsthilfegruppe und Therapiegruppe werden aus irgendwelchen Gründen in unserer Gesellschaft immer belächelt und negativ gebraucht, was ich persönlich schade finde. Die Selbsthilfegruppen sind für unser Gesundheitswesen sehr wichtig, aber warum kommt das nicht in die Köpfe der Leute?

    Oft geht es dabei um Gesundheitsprobleme wie schwere oder seltene Krankheiten oder um die Bewältigung schwerer Lebenskrisen. Ein wichtiges Element ist hierbei der Erfahrungsaustausch, der dem Einzelnen neue Lösungswege aufzeigen kann. Beim Morbus Bechterew steht die Bewegung im Vordergrund, um aktiv auf den Verlauf der Erkrankung einzuwirken. Dafür gibt es ja die DVMB-Gruppen. Sind denn unsere Aktivitäten der letzten 25 Jahren in unserer Gesellschaft nicht registriert worden? Wird denn immer noch eine Selbsthilfegruppe mit einem Kaffeekränzchen oder Laberrunde gleichgesetzt? Ich bin gerne in der Gemeinschaft von Personen, die vom gleichen Problem betroffen sind. Der gemeinsame Sport ist wichtig und spornt an. Glotze aus, raus aus dem Sessel und ab in die Sporthalle – das sollte unsere Devise sein. Aber wie bringen wir das positiv rüber?

    Viele Fragen, wer kennt die Antworten?

    Gruß
    Rainer

  7. #7
    Sonnenschein Gast

    "Therapie","Selbsthilfe" oderwas? Das Benennungs-Problem

    Hallo Rainer,


    denke mal, daß die die sich hier im Forum treffen und oder auch einer Selbsthilfegruppe angehören ,das wissen!

    Richtig ist,- das die " Gesellschaft"... also warum!

    Es liegt an uns, es so rüber zubringen ,--- was , wer , wie, wo!

    Und wenn es jeder erst mal seiner Familie, seinen Freundeskreis usw. näher bringt!!

    Der Mensch belächelt gerne was er nicht kennt oder lehnt es ab! Und wenn er es nur aus Unwissenheit tut!


    Lieber Gruß

    Sonnenschein

  8. #8
    Registriert seit
    10.2003
    Beiträge
    2.745
    Therapie ist immer gut, Selbsthilfe noch besser. Denn ich bin nicht ausgeliefert. Kann erst mal versuchen, mir selber zu helfen durch die Erfahrungen anderer.

    So würde ich die Benennungen interpretieren.

    Gruß
    Andrea

  9. #9
    Registriert seit
    01.2005
    Beiträge
    150

    Therapiegruppe

    Hallo Rainer,

    ich habe beide Begriffe nicht mit negativen Vorstellungen verbunden.

    Allerdings hatte ich Probleme bei der Genehmigung des "Rehabilitationssportes" durch unsere Beihilfestelle : bei der Benutzung "THERAPIEGRUPPE" bei meinen Nachfragen landete ich in der Abteilung für psychische Probleme ....der nette Herr konnte aber mit Wassergymnastik weniger anfangen .

    Viele Grüsse, Sylvia
    Die Sonne scheint immer, nur manchmal sind Wolken davor.

  10. #10
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    17.163
    Hallo Rainer,

    mit einer Selbsthilfegruppe verbinde ich eigentlich auch eher positives. Bei einer Therapiegruppe habe ich zumindest früher da eher in die Richtung gedacht, in die Sylvia geschickt wurde...

    Liebe Grüße

    Lydia
    Lächle in die Welt - und die Welt lächelt zurück!

  11. #11
    Registriert seit
    12.2004
    Beiträge
    199
    Hallo,

    Ich muss zugeben, dass ich, bevor ich mich selber an Selbsthilfegruppen gewandt habe, auch so ein Bild im Kopf hatte:
    "Da sitzen so ein paar Leute im Stuhlkreis und jeder erzählt von seinen Problemchen"
    Aber das war, bevor ich mich damit auseinandergesetzt habe. Ich glaub, dieses Bild hatte ich aus ein paar Filmen, wo es so dargestellt wurde.
    Ich finde aber dennoch, dass Selbsthilfegruppe der passendere Begriff ist, denn ich profitiere sehr von dem Austausch mit den Anderen. Das hilft mir, mich damit auseinander zu setzen.
    Ich erzähle auch anderen, dass ich mich an Selbsthilfegruppen wende und das ist mir nicht peinlich. Ich habe auch noch keine unangenehme Reaktion darauf erfahren.
    Auch meine Ärzte haben mir gleich zu Selbsthilfegruppen geraten.
    Es ist schwer, es jemandem nahezubringen, der weder selber ein Problem hat, wo er so eine Gruppe für braucht, oder wenigstens jemanden kennt, der einer solchen Gruppe angehört.
    Ich weiß auch nicht, ob ich schon Kontakt aufgenommen hätte, wenn ich nicht durch das Internet die Möglichkeit gehabt hätte, reinzuschauen.
    Und Therapiegruppe, wenn man das ohne Zusammenhang hört, klingt wirklich nach psychischen Probelemen, finde ich. (Nicht böse gemeint)
    Viele Grüße
    Mond

  12. #12
    Registriert seit
    02.2005
    Beiträge
    225
    Hallo,

    Auch ich denke bei dem Wort "Therapiegruppe" zuerst an Leute mit psychischen Problemen. Ich weiß nicht ob es daran liegt, das ich in der Psychiatrie arbeite
    Aber ich finde, das "Selbsthilfegruppe" eigentlich genau das richtige Wort ist, denn wir helfen uns doch selbst und gegenseitig durch den Informationsaustausch untereinander. Gut, der Vorschlag aus Schleswig-Holstein mit der "Bechti-Sport-Gruppe" würde mir auch gut gefallen, aber bis wir uns daran gewöhnt haben.....
    Ich bin mir auch nicht sicher, ob die Umfrage hier im Forum so viel bringt. Wenn ich das ganze richtig verstehe, geht es doch darum, wie wir uns nach außen verkaufen wollen. Und da hat der Begriff Selbsthilfegruppe glaube ich einen positiveren Ruf als die Therapiegruppe.
    Außerdem habe ich doch auch irgendwo gelesen, das wir hier eine Selbsthilfegruppe im Internet sind, oder?
    So, das wars erst mal wieder von mir.
    Bis bald,
    Arne
    Vorurteile sind die Hindernisse auf der Rennbahn des Lebens.

    (Kalenderspruch)
    Der geistige Horizont ist der Abstand zwischen Brett und Kopf

  13. #13
    Registriert seit
    03.2005
    Beiträge
    104

    wer nicht will der hat schon

    hallo,
    wer nicht offen ist, wird sich weder einer therapie- noch selbsthilfegruppe anschließen. es ist egal, wie das kind genannt wird.
    angebote gibt es massenhaft.
    wenn man der meinung ist, man möchte sich nicht mit anderen betroffenen zusammensetzen und austauschen, wird man sich keiner gruppe anschließen.
    viele tragen ihr problem lieber mit sich alleine aus und möchten gar nichts von anderen betroffenen erfahren. sie gehen ihren weg ohne gruppe.
    wenn man gesellschaft sucht, findet man auch welche.
    unter selbsthilfegruppe verstehe ich eine gruppe von betroffenen, die sich gegenseitig stützt, bei einer therapiegruppe denke ich an eine geleitete gruppe.
    mfg.
    Sabinchen

  14. #14
    Steckenpferd Gast
    Hallöchen,


    Ich finde, die Bezeichnungen sind so ganz gut. Wie sollte man es auch anders formulieren??? "Rheumatischer Arbeitskreis" oder "Rheuma-Beratungsstelle" oder so? Nee...

    Es ist ja eine Art "Selbsthilfe", bzw eine Art "Therapie", die man neben den Arztbesuchen noch macht. Ich finde die Begriffe weder negativ noch positiv. Sie treffen den Nagel auf den Kopf

    Liebe Grüße
    Sylvia

  15. #15
    Registriert seit
    04.2005
    Beiträge
    1.673
    Hallo Rainer!!

    Also alles was Recht ist muß auch recht bleiben .... ich finde die Bezeichnungen korrekt und sie reihen sich in unseren normalen Sprachgebrauch ein.
    Wir (beim Notfallnachsorgedienst, kurz NND!!) haben einen Selbsthilfe - Katalog und da stehen viele solche Gruppen drin, die auch sehr hilfreich sind.
    Und bei Therapie, wissen schon die Meisten Bescheid!!

    Es passiert ja nicht alle Tage, daß vor der Physio - Therapie - Abteilung einer Reha Klinik ein Pulk Leute steht und ein Herr, der erstmalig in diese Abteilung geschickt wird, hinzutritt und sagt: Ach, was soll ich denn hier??
    Ich fragte ihn wo er denn hin wolle. Er antwortete immer noch etwas irritiert: Na zur Krankengymnastik!!!!!
    Ich wies auf die Tür, über der es doch ganz Groß stand und sagte: Sie müssen dort hinein!!
    Entrüstet meinte er: Ich hab´ doch nichts an der Waffel!!! Was soll ich denn bei der Psycho Therapie???
    Mir fiel nur noch ein: Lesen lernen??
    Alles Gute, ... Marita!!

    Es wäre eine Freude zu leben, wenn jeder die Hälfte von dem täte, ....
    .... was er von dem Anderen verlangt!

  16. #16
    Registriert seit
    05.2004
    Beiträge
    108
    In einer Selbsthilfe- bzw. Therapiegruppe kommt es immer auf die Gruppe an. Ich sag ausprobieren, wenn's nix war nochmal woanders versuchen. Nicht hingehen wird auch nix verändern...

    Wer hilfe sucht wird sie finden (egal wie und wo), wer nicht sucht bekommt auch keine. Ich denk das hat nix mit der Namensgebung zu tun...

    @marita
    Loooooool
    Geändert von Mordok (25.05.2005 um 19:33 Uhr)
    Nicht denken... einfach machen!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. MB? Oder doch "nur" Bandscheibenvorfall?
    Von SchsiMobli im Forum Diagnose / Therapie / Medikamente
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 08.09.2005, 20:49
  2. "nur" MB oder auch andere Krankheiten?
    Von birddesign im Forum Diagnose / Therapie / Medikamente
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 16.01.2005, 20:44
  3. Veranstaltung: "Zwischen Selbst-Vertretung und bioindustriellem Komplex"
    Von r.klute im Forum Fragen und allg. Themen hinsichtlich Morbus Bechterew
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.10.2004, 20:21
  4. Nur Lügen? ftd:"Krankenkassen trüben Hoffnung auf niedrigere Beiträge"
    Von r.klute im Forum Die Gesundheitsreform auf dem Prüfstand
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.06.2004, 22:45
  5. ist das ein schub, die "normalen" schmerzen oder was????
    Von tina2 im Forum Erfahrungsberichte / Konzepte und Methoden, die von der Schulmedizin abweichen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.01.2004, 17:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0