» Navigation

» Foren-Links
 > Forum
 > Portal
» DVMB-Links

» heutige Geburtstage

-
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 25 von 25

Thema: Hüfte

  1. #21
    Registriert seit
    06.2015
    Beiträge
    63
    Hallo zusammen,

    ich kann neues Berichten, weiß aber allerdings nicht was ich davon halten soll.

    Ich war heute wieder in der Klinik und habe ein MRT beider Hüften machen lassen. Danach hatte ich das Gespräch mit dem Arzt der Anfang des Jahres meine linke Hüfte operiert hatte. Das Gespräch fing an indem der Orthopäde zuerst mit dem Radiologen telefoniert hat und zu ihm gesagt hat "ich hätte geäußert zu meinen dass meine Hüfte blockieren würde". Nach kurzer Zeit war das Gespräch dann auch vorbei und der Orthopäde hat sich den Aufnahmen zugewendet um selber zu schauen. Kurz darauf hat er sich mir zugewendet und meinte es wäre positiv dass auf dem MRT nichts zu sehen sei. Ich war ein bisschen verdutzt weil ich mir eher erhofft hatte die Ursache meiner Probleme zu sehen?!?
    Er meinte noch dass man ja von den Bildern der Spiegelung wissen würde wie der zustand des Gelenks sei, wobei ich mich frage weshalb man dann noch mal ein MRT machen musste?!?
    Als ich fragte was das nun heißt, meinte der Arzt, "wir werden jetzt mit einer normalen Arthrose Therapie beginnen". Nachdem mir das nichts sagt, fragte ich nochmal genauer nach was er damit meinen würde und seine Antwort war: "Ich meine damit bei Bedarf eine Schmerztablette zu nehmen".

    Ich bin jetzt irgendwie enttäuscht und hatte mir eigentlich mehr erhofft. Die Zeit, das Geld, die Ressourcen hätte man sich sparen können. Ich frage mich ob ich hätte wo anders hingehen sollen statt noch mal in die selbe Klinik. Ich frage mich auch ob er nichts gesehen hat weil er die OP gemacht hat und das dann vielleicht im Sinne einer Gewährleistung auch mit der Kasse ein Problem geben würde. Ich fand es schon komisch als er meinte ich würde behaupten oder meinen meine Hüfte würde blockieren.

    Was haltet ihr davon?

    Gruß,

    Eistee

  2. #22
    Registriert seit
    02.2008
    Beiträge
    2.369
    Hallo Bernd,

    vielen Dank für deine Rückmeldung. Ja, hole dir ruhig mehrere Meinungen ein. Ist immer gut.
    Kann natürlich passieren, das nicht jeder das gleiche rät. Dann muss man abwägen.
    Vom Eingriff, Versorgung, Material usw. bin ich sehr zufrieden. Aber diese Klinik ist dann auch zu weit weg für manche.
    Und jeder Körperbau ist anders. Ja halte uns mal auf dem Laufenden, wie du dich entscheidest.....Alles Gute!!

    @ Eistee, du meinst die unschönen Dinge liegen nicht unbedingt am Eingriff sondern an " deiner Substanz der Knochen, Knorpel etc. ???
    Na ja, ich war auch für den Operateur " ein schwieriger Fall ".....wenn man so will. Haben die halt so durchdringen lassen....
    weil ich so oft im Leben schon Gelenkhautentzündungen hatte, ging als Kind los. Und die Vorraussetzung das alles so gut geht wie es jetzt ist waren nicht so einfach. Hat aber funktioniert. Weshalb ich dort wieder hin gehen werde.

    zu deinem letzten Bericht: hört sich fast so an als wollen die nichts sehen, lieber Schmerzmittel verordnen erst mal.
    Meinst du es soll was vertuscht werden?? Oder kommst du dir als Simulant vor weil die nichts auf dem Bild sehen.....
    Manchmal ist es in der Tat so, das was " blockiert " oder man halt das Gefühl hat, ohne das ein Eingriff nötig ist weil irgend was reibt oder so.
    Aber wie geht man damit um, wenn man es genau wissen will. Noch eine Meinung einholen.

    Alles Gute,

    gruß wessi
    Das ist meine persönliche Meinung.
    Gruß Renè aus Bayern

    Ich Kämpfe für die Menschen die wirklich Hilfe brauchen.

    Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!!.

    Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk das jedem, jederzeit genommen werden kann.
    ( Richard von Weizsäcker )

  3. #23
    Registriert seit
    06.2015
    Beiträge
    63
    Hallo Wessi,

    bis zur ersten OP hat der Arzt auf mich einen sehr netten und kompetenten Eindruck gemacht, deswegen hatte ich mich ja für die Behandlung in diesem Krankenhaus entschieden obwohl der Laden ein totaler Saftladen war...

    Seit dem OP Nachgespräch und die Aktion gestern kamen eher desinteressiert rüber, fast so als ob man mich los werden wollte, wie du sagst, als ob man da nichts sehen möchte. Ja es schien quasi so als ob ich als Simulant abgestempelt wäre, auf der anderen Seite hat er die Beweglichkeit meiner Hüfte selbst ausgetestet und gesehen dass ich Reflexartige Schmerzen hatte worauf hin er das MRT angeordnet hat, glaube die Schmerzen kann man nicht so leicht simulieren. Mir kam es vielleicht auch so rüber wie wenn er an mir kein Geld verdienen kann oder so aber dass er halt mindestens seiner Pflicht nachgekommen wollte.

    Ich habe mir auf jeden Fall spontan alle Unterlagen als Digitale Kopie mitgeben lassen und werde mir eine Zweitmeinung einholen. Ich bin gerade mal Anfang 30 und kann nicht mehr wie einen Kilometer ohne Schmerzen laufen. Es kann nicht sein dass Schmerzmittel die Lösung meiner Probleme sind. Wie schon mal geschrieben, habe ich mich auf Reha von der Bechti Gymnasik Gruppe in die Hüft-Tep Gruppe schieben lassen weil meine Hüfte dermaßen gestreikt hat dass ich nicht mal mehr normale Gymnastik damit machen konnte. Ich habe mir deswegen auch ein Auto mit Automatik Getriebe geholt, weil das kuppeln meine Linke Hüfte tötet.

    Ich habe nur die Befürchtung dass der Orthopäde mich nicht nochmal überweist.

    Liebe Grüße

    Eistee

  4. #24
    Registriert seit
    02.2008
    Beiträge
    2.369
    Halo Eistee,

    manchmal kommt es schon vor das Ärzte den Eindruck vermitteln, an die kann ich nichts verdienen, geh doch zum nächsten, da hast du recht.
    Ob es in deinem Fall so ist, kann ich nicht beurteilen. Komisch hört sich das schon an, er hat operiert, sieht nichts auf dem MRT, und zeigt plötzlich kein Interesse mehr. Ein guter Arzt, wenn auch Chirurg sollte nicht nur ans aufschneiden weil lukrativ denken.....
    also weitere Meinung einholen.

    Eine Überweisung notfalls einfach von einem anderen Arzt geben lassen. Viel Glück das der nächste deine Beschwerden ernst nimmt.

    Das mit dem " Anfang 30 " und kaum laufen können.......geht nicht dir alleine so. Auch ich war ab 30 ein Bewegungs Wrack, konnte kaum gehen, stehen, und war komplett in BWS, HWS versteift. Nur mal so zum verinnerlichen.

    gruß wessi
    Das ist meine persönliche Meinung.
    Gruß Renè aus Bayern

    Ich Kämpfe für die Menschen die wirklich Hilfe brauchen.

    Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!!.

    Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk das jedem, jederzeit genommen werden kann.
    ( Richard von Weizsäcker )

  5. #25
    Registriert seit
    06.2015
    Beiträge
    63
    Hallo Wessi,

    ich kann leider nicht beschreiben was es genau war, aber ich fand das verhalten, das Gespräch mit dem anderen Arzt und das was er zu mir gesagt hat bzw. dass er nichts sieht irgendwie komisch und habe es eher als abneigend empfunden.

    Unabhängig davon war mir ja, wie ich es davor schon geschrieben hatte, vor den Terminen nicht wirklich klar weshalb ich da noch mal hin soll und was jetzt überhaupt noch für Optionen offen sind. Normalerweise gibt es sofern mir bekannt auch nur drei Optionen:
    1. Arthroskopie (Spiegeln), wenn das aber nichts bringt bzw. die Arthroskopie nicht durchgeführt werden kann weil schon zu fortgeschritten...
    2. Gelenk Ersetzen....
    3. Abwarten mit Schmerzmittel bis 2.

    Die Hüfte ist wie ich es auch geschrieben habe definitiv weit davon entfernt super zu sein, jedoch aber auch nicht so weit dass ich Sie an dieser Stelle austauschen lassen würde obwohl die schon oft richtig zickt. Auf der anderen Seite kenne ich Arthrose Patienten denen es genauso ging wie mir, wo man gesagt hat man kann nichts machen und dann wusste doch irgendjemand oder ein Arzt was.

    Was hattest du genau? Was und wann hast du gemacht? Ab wann würdest du empfehlen die machen zu lassen?

    Das was du bei dir beschreibst kann ich sehr gut nachvollziehen und empfinden, mir geht es sehr ähnlich. Ich komm mir oft wie der "T1000" in Terminator 2... in der Scene wo er "eingefrohren" wird und sich immer weniger / langsamer bewegen kann und die Bewegungen komisch werden.

    Schätz mal alle haben mal Glück mal Pech... ich brauche erst mal neue Kraft für einen neuen Anlauf.

    Liebe Grüße

    Eistee

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0