» Navigation

» Foren-Links
 > Forum
 > Portal
» DVMB-Links

» heutige Geburtstage

-
Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Janny ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.2018
    Beiträge
    1

    Fragen zu Sakroiliitis, Bechterew und Imraldi

    Hallo,

    nach langer Odyssee habe ich die Diagnose Psoriasis-Arthritis. Nach langer Überlegung und etwas Drängen meines Rheuma-Docs habe ich mich für eine Therapie mit Imraldi entschieden. Nun habe ich unter den Spritzen wohl einen Schub, kann kaum richtig Laufen vor Schmerzen und habe ein starkes Brennen in der Leiste.

    Kann ich trotz Imraldi eine akute Entzündung in den ISG haben?
    Wie bekomme ich das in den Griff?

    Ich bin seit zig Jahren Rücken-Patient. Nun steht in meinen Befunden u.a, dass ich Spondylarthrosen und Condrosen habe und die Sakralwirbel 1 und 2 zusammen gewachsen sind. Wäre das typisch für Bechterew? HLA ist bei mir negativ.

    Viele Grüsse
    Janny

  2. #2
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    884
    Hallo Janny

    Ich habe den Bechterew erst seit ca.50 Jahren und kenne mich aus persönlicher Erfahrung mit den Biological´s nicht aus, mit Medikamenten kaum.

    Das zusammenwachsen von Wirbelkörpern durch sogenannte Syndesmophyten ist typisch für Bechterew, erst entzündet sich der Knochen und dann wächst er im Reperaturversuch zusammen. Ca. 10% der an Bechterew erkrankten ist HLA 27 negativ.

    Wichtig und das vor allem in der Schmerzphase ist Bewegung, die itis ( Entzündung ) erzeugt Schlacken die sich wieder im Muskel abzulagern versuchen oder auch tun wenn zu wenig durchblutung da ist. Diese wird durch Bewegung verbessert.

    Ansonsten lese ich hin und wieder das einige trotz biologika auch noch zusätzliche Mittel einnehmen, schprich ruhig mit Deinem Arzt darüber

    Dir gute Besserung
    Engelbert
    Allen jederzeit alles gute

  3. #3
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    17.223
    Hallo Janny,

    man kann auch unter Adalinumab einen Schub bekommen und Psoriasis arthritis ist bekannt dafür dass Medikamente oft nicht so gut wirken - leider. Oft hilft da nur ein Medikamentenwechsel.

    Spondylarthrose hört sich eher nach Überlastung an, Osteochondrosen passen glaube ich zu vielem und verwachsene Sakralwirbel haben eher nichts mit Bechterew zu tun.

    Psoriasisarthritis ist ja auch nicht Bechterew, die Schmerzen sind nur ähnlich.

    Liebe Grüße

    Lydia
    Lächle in die Welt - und die Welt lächelt zurück!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Imraldi
    Von gentleman2112 im Forum Diagnose / Therapie / Medikamente
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 26.03.2019, 08:37
  2. Fragen zur Therapie von Morbus Bechterew
    Von tapanix im Forum Diagnose / Therapie / Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.08.2014, 22:57
  3. M.Bechterew Allgemein Fragen
    Von pille777 im Forum Diagnose / Therapie / Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.10.2010, 19:43
  4. Sakroiliitis
    Von wichteli im Forum Schweizerische Vereinigung Morbus Bechterew (SVMB)
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.10.2006, 19:15
  5. Sakroiliitis
    Von willy im Forum Hilfe, Fragen und Wünsche
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.08.2006, 13:49

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0