» Navigation

» Foren-Links
 > Forum
 > Portal
» DVMB-Links

» heutige Geburtstage

-
Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    02.2019
    Beiträge
    1

    Medizinisches Cannabis

    Hallo Zusammen

    Hat jemand von euch Erfahrungen mit medizinischem Cannabis für welches man eine Bewilligung vom BAG benötigt, oder auch mit den frei verkäuflichen CBD Produkten? Vielen Dank.

    Freue mich auf eure Antworten.

    Gruss Bechtibert

  2. #2
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    17.211
    Hallo Bechtibert,

    ich selber nehme das nicht aber ich habe eine Freundin mit Lupus mit Gehirnbeteiligung und sehr starken Spastiken, die kommt damit gut klar, es löst viele Spastiken

    Liebe Grüße

    Lydia
    Lächle in die Welt - und die Welt lächelt zurück!

  3. #3
    Registriert seit
    12.2004
    Beiträge
    5.432
    Hallo Bechtibert

    Wir sind ja aus dem gleichen Land

    Ich bin dabei ein Versuch zu starten, und das mit Hilfe eines Arztes. Ob das dann wirklich klappt, weiss ich noch nicht. Die Krankenkassen in der Schweiz müssen es ja nicht verschreiben, aber können. Der Arzt hat mir gesagt, dass wir in der Schweiz betreffend Cannabismedizin weiter sind, als z.B. Deutschland. Also mal sehn - in irgend ein Hemp-Shop zu gehen, ist mir wirklich zu teuer! Da war ich grad auf einer HP, da kosten dann 10 ml CBD-Oel schonmal 150 Franken!
    Da wird doch wirklich enorm Geld gemacht damit. Aber geh mal auf die HP von der Rheumaliga - die haben einen Beitrag zu Cannabismedizin bei Rheuma, und weitere Angaben. Einfach den Suchbegriff "Cannabis" eingeben.

    Da steht allerdings auch, dass eine Behandlung, pro Monat auf 400 - 600 Franken kommen kann!

    Das ist halt wirklich teuer.

    Auszug aus dem Beitrag von der Rheumaliga:

    Medizinisches Cannabis in der Schweiz

    Zu Therapiezwecken sind in der Schweiz gegenwärtig fünf rezeptpflichtige Cannabinoidpräparate verfügbar: Dronabinol (mit synthetischem THC) sowie Präparate mit standardisierten CBD- und THC-Auszügen der Hanfpflanze: Sativex® und drei weitere Präparate (siehe Tabelle). Alle diese Arzneien enthalten 1% THC oder mehr. Deswegen unterliegen sie dem Betäubungsmittelgesetz und bedürfen einer Ausnahmebewilligung des BAG.


    Tabelle der in der Schweiz erhältlichen Cannabis-Arzneien (Stand: März 2019)

    Name CBD THC
    Dronabinol 0% 2,5%
    Cannabis-Tinktur 2,3% 1,1%
    Cannabisöl 2,1% 1,1%
    Sativex® (Almirall) 2,5% 2,7%
    Sativa-Öl (Hänseler) 0,3% 1%



    Gruss Soltar
    Geändert von Soltar (06.11.2019 um 16:03 Uhr)



Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 3 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 3)

Ähnliche Themen

  1. Cannabis : Bundestag beschließt Freigabe von Cannabis auf Rezept (Krankenkasse zahlt)
    Von chrischan im Forum Erfahrungsberichte / Konzepte und Methoden, die von der Schulmedizin abweichen
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 27.07.2018, 15:55
  2. Medizinisches Trampolin. Wer kennt es?
    Von chrischan im Forum Diagnose / Therapie / Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.09.2013, 15:11
  3. Medizinisches Wörterbuch
    Von Gast_02 im Forum Diagnose / Therapie / Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.08.2004, 21:41

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0