» Navigation

» Foren-Links
 > Forum
 > Portal
» DVMB-Links

» heutige Geburtstage

-
Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Registriert seit
    10.2011
    Beiträge
    54

    Neu Frage zwecks Humira

    Hallo...könnt ihr mir wenn möglich mal eure Erfahrungen mit Humira schildern.Bin bei so Medikamente immer ein kleiner Angsthase...weil man immer mal wieder hört das durch solch Medis Volgeschäden oder Krankheiten entstehen können...weil es halt in das Immunsystem eingreift!!!

  2. #2
    Registriert seit
    06.2018
    Beiträge
    11
    Hi, also ich kann dir natürlich nur meine persönliche Erfahrung schildern. Und was mich zu Humira bewegt hat. Natürlich gibt es bei den TNF-alpha-Hemmern ein breites Spektrum an möglichen nebenwirkungen. Und auch dem entsprechende Horrorgeschichten. Für meine Entscheidung habe ich mir tatsächlich die klinische Datenlage angeschaut. Das ist natürlich zeitaufwendig, aber man kann sich selbst ein Bild machen und das Risiko bewerten. Eine aktuelle Studie wäre zum Beispiel hier zu finden:

    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6052502/

    Die einzigen Punkte die meiner Meinung nach signifikant sind:
    1. Infektanfälligkeit
    2. Eventuell erhöhtes Risiko an Hautkrebs zu erkranken

    Meine Überlegung dazu war folgender Maßen:
    Zu 1.: Starke Unterschiede von Person zu Person. Wie Sehr diese Nebenwirkung ausgeprägt ist lässt sich nur durch "probieren" herausfinden.
    Zu 2.: Das erhöhte Risiko ist relativ gering. Zusätzlich lässt sich Hautkrebs durch regelmäßige Screenings (welche die Kasse zahlt) früh erkennen und meist gut behandeln.

    Im vergleich dazu kamen die Risiken meiner "klassischen" NSAR Behandlung:
    Ich musste Dauerhaft NSAR nehmen. Bei Absetzen kamen sofort schmerzen. CRP war bei NSAR erhöht.
    1. Dauerhafte Einnahmen von NSAR erhöht das Risiko für Herzinfarkte, Magenblutungen etc.
    2. Dauerhaft erhöhtes CRP hat auch einen negativen Einfluss auf das Herz.
    3. Dazu kamen dann auch noch meine individuellen Nebenwirkungen.

    Also habe ich mich dafür entschieden Humira zu probieren und habe es keine Sekunde bereut. Die befürchtete Infektanfälligkeit ist bisher bei mir komplett ausgeblieben, Rötungen der Einstichstelle oder andere Nebenwirkungen fehlen bisher komplett *auf Holz klopft*. CRP ist wieder im Norm-Bereich und auch die Schmerzen sind im Vergleich zu früher viel besser.

    Die Entscheidung kann dir natürlich keiner abnehmen, und du musst selber eine Risiko nutzen Bewertung für dich machen.
    Ich hoffe mal das hilft dir weiter …
    Grüße,
    Chris

  3. #3
    Registriert seit
    02.2011
    Beiträge
    244
    Hi Bensemer,
    Hallo Chris.

    Nebenwirkungen sind individuell, bei mir sind Nebenwirkungen bislang ausgeblieben.
    Der Gewinn an Lebensqualität dagegen ist unbeschreiblich groß.
    "Entzündungsfrei", wieder Freude am Leben, nicht mehr das Gefühl 30 Jahre älter zu sein. Keine Depressionen mehr.
    Von den Blutwerten ganz zu schweigen, auch ein Qualitätsgewinn für meine Umwelt!

    Infektanfälligkeit ist bei mir sogar gesunken!
    Carsten

    Z U A L T U M J U N G Z U S T E R B E N ! ! ! ! ! ! ! !




    BE EXCELLENT TO YOURSELF!



  4. #4
    Registriert seit
    06.2019
    Beiträge
    7
    Hallo...
    ich habe humira 13 Jahre alle 4 bis 6 Wochen genommen und hatte keinerlei Nebenwirkungen. Auch Infekte bekam ich keine. Meine Beweglichkeit würde schon bei der ersten Spritze deutlich besser. Nur leider bekam ich noch die sehenentzündungen in den Füßen dazu und humira wirkte da nicht mehr, deswegen würde ich umgestellt.

    gruß Silke

  5. #5
    Registriert seit
    07.2008
    Beiträge
    108
    Zitat Zitat von Silke1309 Beitrag anzeigen
    Hallo...
    ich habe humira 13 Jahre alle 4 bis 6 Wochen genommen und hatte keinerlei Nebenwirkungen. Auch Infekte bekam ich keine. Meine Beweglichkeit würde schon bei der ersten Spritze deutlich besser. Nur leider bekam ich noch die sehenentzündungen in den Füßen dazu und humira wirkte da nicht mehr, deswegen würde ich umgestellt.

    gruß Silke
    Hatte heute einen Termin beim Rheumatologen, wo wir wieder die Option „Humira“ besprochen haben. Bisher nehme ich nur NSAR wie Diclofenac oder Arcoxia, aber auch eher selten bei Bedarf.


    Du schreibst, Deine Beweglichkeit wurde deutlich besser. Würdest Du sagen, dass Du durch Humira weniger„Schonhaltung“ einnimmst?
    Meine Versteifung ist ja schon recht weit fortgeschritten, aber wenn die Beweglichkeit und dann vielleicht auch die gerade Haltung damit verbessert werden könnte, würde ich es unbedingt auch mal ausprobieren.
    Viele Grüße
    Torsten

  6. #6
    Registriert seit
    06.2019
    Beiträge
    7
    Hallo Thorsten,

    vor humira hatte ich unheimliche schmerzen in der Lendenwirbelsäule, konnte kaum schmerzfrei laufen. Mit humira war ich wieder voll bewegungsfähig und auch schmerzfrei. Mein Bruder hat auch Bechterew und er nimmt auch seit 10 Jahren humira und such seine Beweglichkeit und schmerzen sind enorm besser dadurch geworden.
    diclofenac habe ich nie genommen, sind ja auch mit Nebenwirkungen nicht so berauschend und arcoxia wirkte nie so wie Ibuprofen. Damit komme ich klar...

    einen en Versuch ist es auf alle Fälle mal wert...du merkst am besten ob es dir hilft... wie gesagt mir hat es sehr gut geholfen.

    gruß silke

  7. #7
    Registriert seit
    10.2011
    Beiträge
    54
    Hallo viele vielen Danke für die Infos und Erfahrungen von euch die ihr geschildert habt.Ja ich muss jetzt was machen..war jetzt am Freitag bei meinem Rheumatologen der jetzt auch eine Medikation einleiten wird...Gruss

  8. #8
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    367
    Ich spritze Humira seit ca 14 Jahren. Es ging mir vorher richtig schlecht, konnte kaum noch laufen. Bin seit der ersten Spritze aber schmerzfrei!!
    Als Nebenwirkung hatte ich nur zu Beginn die ersten Monate Kopfschmerzen für 1-2 Stunden, kam aber vermutlich durch mein Luftanhalten während des Spritzens weil ich anfangs Angst vor der Nadel hatte.
    Das Infektionsrisiko war in den ersten Jahren auch höher. Seit ich zusätzliche Vitamine zu mir nehme und Menschen mit Infekten meide, gehts besser, werde nur noch selten krank.
    Um Vor zubeugen, lasse ich mir 2x/Jahr Blutwerte kontrollieren, gehe 1x im Jahr zum Lungen- und Hautarzt zur Kontrolle.
    Für mich war es die beste Entscheidung meines Lebens, es ist nun endlich wieder lebenswert.

  9. #9
    Registriert seit
    05.2018
    Beiträge
    40
    Das klingt doch gut! Ich habe mich auch lange davor gesträubt, irgendetwas in der Richtung zu unternehmen, bekomme jetzt seit Januar Benepali. Bisher habe ich keinerlei Veränderungen an der Immunabwehr bemerkt und es geht mir endlich wieder gut...die ständigen Schübe waren schrecklich und meine Lebensqualität dadurch stark eingeschränkt. Jetzt soll ich demnächst auf Amgevita umstellen, da meine Psoriasis immer noch stark ausgeprägt ist und Adalimumab hier wohl mehr Einfluss hat...wohl aber auch etwas mehr Nebenwirkungen, aber auch das ist ja offensichtlich individuell verschieden...bin mal gespannt. Auf jeden Fall bereue ich meine Entscheidung zur Medikation definitiv nicht...und die Massen an Ibus, die ich vorher genommen habe, schädigen die Organe immens...Leber und vor allem auch Nieren werden stark angegriffen und geschädigt...
    Liebe Grüße!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Frage zu Humira und Kopfschmerzen bzw. ISG-Schmerzen
    Von AnnettBK im Forum Diagnose / Therapie / Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.06.2014, 07:11
  2. Mal ne ganz dumme Frage: Kann ich unter Humira Antibiotika nehmen?
    Von Rückenweh im Forum Diagnose / Therapie / Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.01.2012, 19:12
  3. Nochmal eine Humira Frage!
    Von DieKoala im Forum Diagnose / Therapie / Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.07.2008, 21:19
  4. Frage zu Humira
    Von elkeanna im Forum Diagnose / Therapie / Medikamente
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 30.03.2007, 06:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0