» Navigation

» Foren-Links
 > Forum
 > Portal
» DVMB-Links

» heutige Geburtstage

-
Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Registriert seit
    07.2018
    Beiträge
    4

    Frage Biologika: TNF-Blocker vs. Interleukin-17A-Blocker

    Hallo zusammen,

    seit zehn Wochen nehme ich ohne Nebenwirkungen und mit sehr gutem Behandlungserfolg ein Adalimumab Biosimilar (TNF-Blocker). Im MB-Journal und im Internet (z. B.
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/30388073) bin ich auf positive Studien zu Interleukin-17A-Blockern aufmerksam geworden. Gibt es unter euch MB-Patienten, die von TNF-Blockern zu Interleukin-17A-Blockern gewechselt haben? Auf den ersten Blick fand ich die Nebenwirkungen von den Interleukin-17A-Blockern auf den Beipackzetteln nicht so umfangreich wie bei manchen TNF-Blockern.

    Viele Grüße

    Goldenmilk

  2. #2
    Registriert seit
    06.2009
    Beiträge
    256
    ...ich habe von Enbrel auf Cosentyx gewechselt. Vertrage es gut. Hilft. Es ging nahtlos weiter. Keine neuen positive oder negative Effekte. Zumindest keine die ich gemerkt hätte. Bisher auch keine Nebenwirkungen.
    Axel

  3. #3
    Registriert seit
    07.2018
    Beiträge
    4
    Hallo Axel,

    vielen Dank für die Rückmeldung. Hast du aufgrund von mangelnder Wirkung oder weniger Nebenwirkungen von Enbrel (TNF-Blocker) auf Cosentyx (Interleukin-17A-Blocker) gewechselt?

    Viele Grüße

    Goldenmilk

  4. #4
    Registriert seit
    06.2009
    Beiträge
    256
    ...auf anraten des Arztes. Seine Beweggründe kenne ich nicht wirklich. Allerdings habe ich so eine Psoriasis dazu bekommen. Das Cosentyx ist ja auch der Mercedes dagegen. Ich denke der Doc schlägt da zwei Fliegen mit einer Klappe.
    Axel

  5. #5
    Registriert seit
    04.2013
    Beiträge
    8
    Hallo,
    seit Januar 2013 nehme ich Biologicas.
    Als erstes war Enbrel dran, 20 Monate lang gespitzt, gut vertragen, keine Infekte, wegen Wirkungsversagen auf Humira gewechselt. Auch Humira 20 Monate gespitzt, gut vertragen und keine Infekte. Dann bekam ich Sehnenansatzentzündungen und Humira wirkte auch nicht mehr.
    Meine Rheumatologin hat dann Cosentyx vorgeschlagen. Mai 2017 erste Spritze, sehr gute Wirkung, sehr gut vertragen bis August, dann fing es an mit Mandel-, Kehlkopf-,Rachen-, Zungen- und Zahnfleischentzündungen immer alles mit Antibiotika behandelt. 2017 war ich 29 Arbeitstage krankgeschrieben. Im November endgültig cosentyx abgesetzt. Es ging dann im Februar 2018 mit Lungenentzündung weiter, Krankenhaus Aufenthalt, Antibiotika Behandlung die nicht wirkten. 2018 war ich 30 Arbeitstage krankgeschrieben. Im Sommer ging mir dann allmählich besser, die Lungenentzündung heilte ohne weitere Medikamente mit der Zeit aus. Die REHA im November in Bad Kreuznach hat mir sehr gut getan. Im Januar durfte ich dann das erste mal Symponi spritzen, meine Lebensgeister sind zurückgekehrt, ich vertrage es gut, keine Infekte.
    Hoffentlich hält der Zustand lange so an.


    Liebe Grüße
    Dorothea


  6. #6
    Registriert seit
    07.2018
    Beiträge
    4
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für eure Rückmeldungen ! Da werde ich erst einmal bei dem TNF-Blocker Adalimumab bleiben, so lange er wirkt und keine gravierenden Nebenwirkungen auftreten.

    Liebe Grüße

    Goldenmilk

  7. #7
    Registriert seit
    05.2007
    Beiträge
    182
    Hallo,
    Das Thema möchte ich mal wieder aktivieren, da ich überlege, ob ich von Remicade zu Cosentyx wechseln soll, oder gar keine Biologika mehr nehmen soll. Ich habe im März 2010 Humira (TNF alpha Hemmer) erhalten, bis Dezember 2010 zusammen mit MTX. Durch zuviel Hitze (Klimaanlage im Auto war kaputt) hatte ich im Juni 2011 einen schlimmen, langen Schub. Ab da wirkte Humira nicht mehr so gut. Entzündete Gelenke, Sehnenansätze und Iritis. Im August 2013 erhielt ich Remicade (TNF alpha Hemmer). Dies wirkte bald recht gut, auch auf die Iritis. 2014 hatte ich eine lang andauernde Sinusitis. Da Remicade nicht ausreichte, nahm ich im September wieder MTX dazu. Die Iritis kam trotzdem wieder. Immer wieder hatte ich entzündete Augenlider. Im Okt. 2016 setzte ich MTX wieder ab. Schmerzen an Sehnenansätzen hatte ich ab und zu, sowie Probleme mit Magen-Darm, trockene Haut und Haarausfall. Im März 2018 hatte ich auf einmal einen kleinen roten schuppenden Fleck am Bein, der sich immer mehr vergrösserte. Cortisoncremen halfen nicht viel. Es kamen in den letzten Monaten neue Flecken an Bauch, Rücken und anderem Bein dazu, die Kopfhaut schuppt stark. Es ist vermutlich eine "paradoxe Psoriasis". Remicade sollte gegen Psoriasis wirken, kann sie aber auch auslösen. Als ich diesen Frühling/Sommer mit Remicade 4.5 Monate pausierte, um eine Lebendimpfung nachzuholen, wurde die Haut etw. besser, ich hatte keine Bechti-Schmerzen, aber gegen Ende der Pause wurden die Schmerzen langsam wieder spürbar. Wegen der Psoriasis überlege ich nun, auf IL-17 Blocker zu wechseln (Cosentyx). Mein Rheumatologe meint, das wirke gut bei Bechterew. Ich frage noch meine Augenärztin, ob es auch gegen Iritis wirkt - hat jemand Erfahrung? Da ich mit Remicade fast schmerzfrei bin, gibt es aufgrund dessen keinen Grund, zu wechseln. Aber die Haut wird schlimmer, besonders die Kopfhaut ist in schlechtem Zustand. Es wäre interessant, ob es noch weitere Betroffene gibt, welche von TNF auf IL-17 gewechselt haben und was ihre Erfahrungen mit Cosentyx sind. Am liebsten würde ich nochmals einen Versuch wagen, die Biologika ganz abzusetzen. Ist das zu gewagt?
    Liebe Grüsse
    Nicoletta
    Wer den Tag mit einem Lachen beginnt,
    hat ihn bereits gewonnen.

  8. #8
    Registriert seit
    06.2009
    Beiträge
    256
    ...ich nehme Cosentyx seit über zwei Jahren, völlig ohne NW oder andere Schwierigkeiten. Es macht was es soll, es hilft.
    Hatte vorher auch Remicade (allergische Reaktion) und noch ein anderes Mittel wo mir der Name gerade nicht einfällt.
    Hat mir auch alles gut geholfen, wurde aber vom Rheumi abgesetzt.
    Axel

  9. #9
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    17.211
    Hallo Nicoletta,

    Cosentyx ist zumindest schon seit einige Jahren gegen Schuppenflechte zugelassen - es wurde sogar zuerst gegen Schuppenflechte und dann gegen Bechterew zugelassen. Von da her sollte das dann gegen beides helfen.

    Da deine Bechterew-Schmerzen in der Remicade-Pause wieder zurück kamen ist zu vermuten dass sie auch wieder zurück kommen wenn du versuchst die Blocker ganz abzusetzen - aber wissen kannst du das erst wenn du es versuchst....

    Vielleicht solltest du einen Versuch riskieren - und wenn der Bechterew dann wieder zurück kommst auf Cosentyx wechseln... aber das solltest du auf jeden Fall mit deinem Rheumatologen absprechen damit da dann nicht noch irgendwelche Wartezeiten entstehen wenn du das Cosentyx dann brauchen solltest...

    Liebe Grüße

    Lydia
    Lächle in die Welt - und die Welt lächelt zurück!

  10. #10
    Registriert seit
    05.2007
    Beiträge
    182
    Hallo Axel

    Danke vielmals für deine Antwort. Das tönt ja gut, wenn das Cosentyx bei dir so gut wirkt. Was hattest du vorher alles für Beschwerden, waren v.a. die Gelenke betroffen, oder auch Sehenansätze und Augen? Bei mir waren es in der letzten Zeit (vor Remicade) vorwiegend die letzteren beiden.

    Ich habe noch ein paar Fragen zu deinem Beitrag vom Sept. 2018, den ich zum Thema gefunden habe:
    Zitat Zitat von AxelW Beitrag anzeigen
    Ich spritze auch Cosentyx und es hat sich eine leichte Psoriasys entwickelt. Daher würde die Dosis erhöht auf die zwei Spritzen alle 4 Wochen wie bei Psoriasys vorgesehen. Aber das alleine reicht bei mir leider nicht. Nehme zusätzlich eine Celekoxib am Tag. Damit ist fast alles gut. Die Tabletten waren neulich 14 Tage vor dem Arzttermin alle und ich zu bequem neue zu organisieren. Passiert mir nicht noch mal. Ging garnicht.
    Hast du die Psoriasis unter Cosentyx bekommen oder schon vorher? Musst du immer noch Celekoxib dazu nehmen, oder reicht Cosentyx alleine?

    Liebe Grüsse
    Nicoletta
    Wer den Tag mit einem Lachen beginnt,
    hat ihn bereits gewonnen.

  11. #11
    Registriert seit
    05.2007
    Beiträge
    182
    Hallo Lydia

    Danke vielmals für deinen Ratschlag. Die Idee, auf Cosentyx zu wechseln, kam vom Dermatologen. Nun muss ich noch mit Rheumatologe und Augenarzt schauen. Der Rheumatologe meinte, dass Cosentyx doch nicht so gut wirke, er klärt es aber weiter ab.

    Ich fürchte auch, dass die Schmerzen ohne Blocker zurückkommen, wie im Sommer. Bei den meisten geht es bis 12 Wochen, dann merken sie es.

    Das finde ich eine gute Idee mit der Pause. Ich muss wohl wieder den TBC Test machen, bevor ich wechseln kann. Das sollte aber schnell ablaufen. Ich habe bloss etwas Angst, dass die Entzündungen durch die Pause wieder zu schlimm werden könnten, und dadurch nur schlecht wieder abklingen. Das war diesen Sommer zwar nicht der Fall. Da konnte ich auch recht schnell reagieren und wieder eine Infusion erhalten.

    Liebe Grüsse
    Nicoletta
    Wer den Tag mit einem Lachen beginnt,
    hat ihn bereits gewonnen.

  12. #12
    Registriert seit
    06.2009
    Beiträge
    256
    [QUOTE=nicoletta;176377
    Hast du die Psoriasis unter Cosentyx bekommen oder schon vorher? Musst du immer noch Celekoxib dazu nehmen, oder reicht Cosentyx alleine?

    Liebe Grüsse
    Nicoletta[/QUOTE]

    Ich nehme das Celekoxib immer noch dazu. Das mit der Psoriasis kann ich garnicht so ganau sagen.
    Axel

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. TNF-Blocker und Parodontitis
    Von frankemil im Forum Befall anderer Organe / Verwandte Krankheiten
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.05.2018, 08:20
  2. mtx blocker und co
    Von nicole 1982 im Forum Diagnose / Therapie / Medikamente
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 16.11.2017, 22:06
  3. TNF alpha Blocker
    Von Zara im Forum Diagnose / Therapie / Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.06.2013, 02:53
  4. Neuer TFN-Blocker
    Von Maureen im Forum Diagnose / Therapie / Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.01.2010, 13:22
  5. TNF Alpha Blocker
    Von kat1212 im Forum Diagnose / Therapie / Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.06.2009, 00:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0