» Navigation

» Foren-Links
 > Forum
 > Portal
» DVMB-Links

» heutige Geburtstage

Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Registriert seit
    07.2018
    Beiträge
    92

    Anlaufzeit nach längerem Sitzen

    Hallo zusammen,

    ich habe seit einiger Zeit etwas Probleme nach längerem Sitzen oder Autofahrten kann ich das Kreuz nicht mehr normal durchdrücken
    und loslaufen, komme mir dabei wie 84 und nicht wie 48 vor. Nach einigen Schritten in vorgebückter Haltung normalisiert sich das aber wieder.

    Kann man das eventuell durch Änderungen an der Sitzfläche vermeiden? Klar ein Bürostuhl kann man austauschen, aber einen kompletten Autositz?
    Muss allerdings sagen als ich einen Meriva als Leihwagen hatte war die Einsteifung nicht so stark spürbar.

    Viele Grüße
    Oliver

  2. #2
    Registriert seit
    02.2011
    Beiträge
    222
    Moin,

    das Problem kenn ich, als Außendienstler sitze ich manchmal ne gute Stunde im Auto; im meinem Fall ein Kleintransporter. Ich mache zwischen durch öfter kleine Streckpausen und da das Auto relativ hoch ist kann ich mich leicht gestreckt vom Fahrersitz rutschen lassen. Schont zwar nicht den Sitz aber hilft. Mein Arbeitgeber hat bei der letzten Bestellaktion darauf geachtet das alle FZ einen sehr umfangreich zu verstellenden Sitz bekommen (war gleichzeitig mit einer viel besseren Innenausstattung verbunden).

    Privat habe ich einen Caddy, der ist schon mal ne Ecke höher als andere PKW und nicht so hart gefedert (Blattfedern sei dank) außerdem schaue ich das ich auch privaten Touren öfter Pausen machen und hin und wieder den Sitz leicht verstelle um immer mal anders zu sitzen!

    Ansonsten solltest du mal beim Versorgungsamt, Krankenkasse etc. nachfragen ob es die Möglichkeit gibt einen speziellen Sitz (mit) zu finanzieren.
    Carsten

    Z U A L T U M J U N G Z U S T E R B E N ! ! ! ! ! ! ! !




    BE EXCELLENT TO YOURSELF!



  3. #3
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    17.158
    Hallo Oliver,

    ich habe vor Jahren von meiner Krankenkasse eine einfache lose Lordosestütze , eine Art festes Kissen, bezahlt bekommen (damals ca. 40 Euro) Das nutze ich beim Autofahren und weil es nicht fest ist kann ich es bei Bedarf hoch oder runter schieben und so meine Sitzposition verändern. Mir hilft es...

    Liebe Grüße

    Lydia
    Lächle in die Welt - und die Welt lächelt zurück!

  4. #4
    Registriert seit
    07.2018
    Beiträge
    92
    Hi zusammen,

    vielen Dank für Eure Tips, werde da mal bei der Kasse nachfragen!

    Liebe Grüße
    Oliver

  5. #5
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    857
    Hallo Oliver

    Zunächst einmal frage ich mich was ist lange sitzen? Wenn ich Auto fahre plane ich jede Stunde fünf Minuten für Pause,recken strecken und einmal durchbewegen ein, mit dieser Taktik sind 1000 km am Tag noch lange kein Greul.

    Lordosestüzen gibt es in guten Sitzen oder auch zum auflegen, für 40 Euro ,it Krankenkasse und Lauferrei, für 20 Euro bei E Bay frei Haus ohne Lauferrei. Ich empfehle das mit Krankenkasse weil Bechterewtler brauchen Bewegung.

    Für Vielfahrer gibt es dann noch den Beruf des Sattlers,der in der Lage ist, einen Sitz an die jeweilige Körperform anzupassen. Verlängerung oder verkürzung der Beinauflage, Abstützungen im Rückenbereich und was alles möglich ist.

    Liebe Grüße

    Engelbert
    Allen jederzeit alles gute

  6. #6
    Registriert seit
    02.2008
    Beiträge
    2.406
    Hallo Leute,

    die Fragen sind ja schon beantwortet. Ob das jede Kasse zahlt bleibt die Frage.

    Die Aussage von Engelbert....wenn ich lange fahre plane ich Pausen etc.
    machen mich hellhörig u. nachdenklich. Für mich ist eine lange Auto Fahrt kaum mehr möglich, bzw. muss vermieden werden
    weil alle Arten von Pausen nichts bringen. Steif wie Brett bin ich auch mit tausend Pausen. halbe Stunde fahren ( okay seit langem gefahren werden weil Fahren nicht mehr zumutbar war ) heisst mindestens eine Woche Kampfunfähig, steif wie Statue!!!

    Also verzichtest du unfreiwillig, aber ein Muss.
    Und Leute, ja es gibt für alles und jeden Hilfsmittel, aber auch die haben Ihre Grenzen. Bei mir zumindest.

    @ Oliver, hast du schon bei der Kasse gefragt?
    Das ist meine persönliche Meinung.
    Gruß Renè aus Bayern

    Ich Kämpfe für die Menschen die wirklich Hilfe brauchen.

    Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!!.

    Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk das jedem, jederzeit genommen werden kann.
    ( Richard von Weizsäcker )

  7. #7
    Registriert seit
    07.2018
    Beiträge
    92
    Hi Zusammen,

    bei der Krankenkasse hatte ich noch nicht nachgefragt, wegen Urlaub und Feiertage bin noch nicht dazugekommen. Es ist bei mir auch tagesformabhängig. Bin zur Nordsee hoch mit kleiner Pause sind fast 400 km war schon heftig das Aussteigen. Rückfahrt war Aussteigen etwas Anlauf aber war okay da auch viel Bewegung hatte.

    VG
    oliver

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Auf nach Bad Aibling!!
    Von Valentina im Forum Rehabilitation (Krankenhaus, Kur, Beruf, Behörden)
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 06.11.2011, 14:58
  2. Reha nach Bad Ems
    Von Didi im Forum Rehabilitation (Krankenhaus, Kur, Beruf, Behörden)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.12.2008, 14:06
  3. Nach der Iritis
    Von asmo im Forum Befall anderer Organe / Verwandte Krankheiten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.07.2008, 19:13
  4. Auf nach Copahue!
    Von Soltar im Forum Erfahrungsberichte / Konzepte und Methoden, die von der Schulmedizin abweichen
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 15.06.2008, 17:31
  5. Kann nicht mehr sitzen
    Von Toto im Forum Diagnose / Therapie / Medikamente
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.08.2004, 10:09

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0