» Navigation

» Foren-Links
 > Forum
 > Portal
» DVMB-Links

» heutige Geburtstage

markpireus (33)
Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    01.2010
    Beiträge
    209

    Nieren-"Buckel"

    Heute hatte ich einen Termin bei der Urologin. Eigentlich ging ich wegen des Verdachts auf einen Hodentumor hin. Der Verdacht hatte sich zum Glück nicht bestätigt, es war nur eine harmlose Haarwurzelentzündung. Habe gleich noch eine Vorsorgeuntersuchung machen lassen. Es hat sich gezeigt, wie wichtig das für uns Bechterew´ler doch ist. Bei der Untersuchung wurde ein Nieren-"Buckel" an der linken Niere gefunden. Der Verdacht auf einen Nierenkrebs als Folge des jahrelangen NSAR-Schmerzmittelgebrauchs liegt mehr als nahe. Jetzt muss ich erst mal die Ungewissheit ertragen, denn der CT-Termin zur genaueren Abklärung ist erst in 4 Wochen. Es sind bei mir noch keine typischen Krebssymptome da (Blut im Urin oder Appetitlosigkeit u.a.), aber das heißt noch gar nichts. Der Nierenkrebs kann noch im Anfangsstadium sein, also ohne Metastasen. Zum Glück muss da noch nicht die ganze Niere entfernt werden. Im Zweifelsfall wird nur das befallene Gewebe entfernt. Ein weiterer Vorteil ist, dass ein Nierentumor sehr langsam wächst und ich evtl eher an Altersschwäche sterbe, als am Nierentumor. Soweit erst mal die Schwarzmalerei. Ein Nierenbuckel muss nicht immer ein bösartiger Tumor sein, es kann auch noch gutartiges Gewebe sein, das längerfristig beobachtet werden muss. Um die Nieren zu entlasten reduziere ich den NSAR-Schmerzmittelgebrauch auf das aller nötigste und versuche etwas mehr Bechterewschmerz zu ertragen. Also Leute, lieber einmal zu viel zur Vorsorgeuntersuchung, als einmal zu wenig.

    liebe Grüße
    Momo
    Die Vergangenheit ist meine Wurzel, der Stängel ist die Gegenwart, die Zukunft ist die Blüte.

  2. #2
    Registriert seit
    08.2017
    Beiträge
    3
    Lies bitte und nutze weitere Infos : Alles Gute!

  3. #3
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    344
    Zitat Zitat von Muhammad Beitrag anzeigen
    Also Leute, lieber einmal zu viel zur Vorsorgeuntersuchung, als einmal zu wenig.
    Gebe ich dir absolut Recht!
    Alles Gute für den Befund. Du hast dich ja schon sehr gut informiert.
    lg Berti

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wer hat Erfahrungen mit "Facettenbehandlungen"? Soll "Nerv" abtöten...
    Von mrymen im Forum Diagnose / Therapie / Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.11.2009, 15:56
  2. Lange nicht mehr dagewesen-aber der "Russe" ist immernoch da
    Von Woodo00 im Forum Befall anderer Organe / Verwandte Krankheiten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.03.2009, 21:49
  3. Die Wirkung meines "geliebten" Humiras läßt plötzlich nach???!!!
    Von marc999555 im Forum Diagnose / Therapie / Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.08.2007, 15:34
  4. "Therapie", "Selbsthilfe" oder was? Das Benennungs-Problem!
    Von r.klute im Forum Fragen und allg. Themen hinsichtlich Morbus Bechterew
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.05.2005, 20:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0