» Navigation

» Foren-Links
 > Forum
 > Portal
» DVMB-Links

» heutige Geburtstage

-
Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Registriert seit
    05.2018
    Beiträge
    4

    Immunsuppression durch Biologica

    Hallo,

    ich beobachte schon länger das Forum und bin jetzt freigeschaltet worden. Ich habe momentan einen Schub, den ich in der Form noch nicht hatte. Es fing mit starken Beschwerden im Bereich der ISG an (was ich kenne), dann kamen jedoch das rechte Knie und der rechte Daumen dazu...Parallel hatte ich das noch nie. Die ersten Rückenprobleme hatte ich mit Mitte 20. Damals wurde ein Bandscheibenvorfall diagnostiziert. Mittlerweile geht man aber davon aus, dass es schon entzündliche Prozesse waren. Mit Mitte 30 hatte ich dann einige Wochen lang starke Probleme mit dem rechten Daumen, der seitdem auch eine Fehlstellung hat. Vier und fünf Jahre danach hatte ich wiederholte Probleme im Lendenwirbel- und Kreuzbeinbereich. Zwei Jahre später dann eine therapieresistente Entzündung der Sehnenplatte unter beiden Füßen. Dann hatte ich sechs Jahre lang keine nennenswerten Beschwerden. Im letzten Jahr hatte ich dann einen mehrwöchigen lokal begrenzten Schub im rechten ISG und jetzt die oben dargestellten Probleme. Die Diagnose MB bzw. Psoriasisarthritis mit Bechterewsymptomatik ist im letzten Jahr gestellt worden. Es gibt auffällige Veränderungen am ISG beidseitig und im Bereich der LWS. Nun besteht die Überlegung, Benepali einzusetzen, wovor ich aufgrund der Schwächung des Immunsystems große Angst habe. Das ist unter anderem darin begründet, dass ich 2011 aufgrund der Entzündung an den Füßen mit Cortison behandelt worden bin, das ja ebenfalls das Immunsystem beeinflusst. Im Zuge dessen habe ich eine nekrotisierende Fasziitis mit Sepsis entwickelt, die ich nur knapp überlebt habe. Jetzt stellt sich die Frage, was ich tun soll. Wenn ich starke Schmerzen habe, die ich mit Ibu kaum beherrschen kann, neige ich dazu, mich zu Benepali durchzuringen. Sobald es mir besser geht, bin ich wieder skeptisch...Gibt es einige Erfahrungen mit Benepali? Wie oft muss man mit Infektionen rechnen? Über einige Erfahrungen wäre ich dankbar!

  2. #2
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    322
    Hallo, willkommen im Forum
    Leider kann ich dir mit Benepali überhaupt nicht weiterhelfen, kenne das gar nicht.
    Ich persönlich spritze seit ca 12 Jahren Humira, ein älteres Biologica und stand damals aber vor genau der selben Frage.
    Ich habe auch hin und her überlegt, war skeptisch wegen der Infektionsgefahr und dem Immunsystem.
    Hätte ich damals schon gewusst, wie gut mir die Spritzen helfen und mein Lebensgefühl wieder zurück bringen, hätte ich gar nicht erst so lange überlegt.
    Jede einzelne Infektion die ich seitdem hatte, es entwickelte sich die ersten Jahre eine chronische Kehlkopfentzündung 2-3 x im Jahr, war es mir dennoch wert.
    Ich nehme zusätzlich diverse Vitamine, esse viel Obst und Gemüse um das Risiko etwas zu minimieren.
    Jedoch hatte ich nie so ernste Probleme wie deine nekrotisierende Fasziitis mit Sepsis.
    ich hoffe dass du hier noch andere Antworten bekommst,
    Alles Gute!
    lg Martina

  3. #3
    Registriert seit
    05.2018
    Beiträge
    4
    Liebe Martina, vielen Dank für Deine Antwort…das macht mir schonmal Mut!

  4. #4
    Registriert seit
    05.2018
    Beiträge
    14
    Hallo Cäcilia... Ich Spritze mir seit 3 Wochen nun benepali etanercept 50mg... Naja nach der 2. Spritze hatte ich schon einen Pilz am Ohr der sich auch recht hartnäckig hält... Ansonsten ja... Dauermüdigkeit... Aber bis jetzt kann ich mich nicht beschweren... Der große Schmerz und Druck ist weg... Ich kann mich etwas freier bewegen... 7nd das obwohl ich erst seit 3 Wochen dabei bin... Ganz Liebe Grüße Claudia

  5. #5
    Registriert seit
    05.2018
    Beiträge
    4
    Hallo Claudia,

    ich wäre wirklich froh, wenn sich die Schmerzen und Bewegungseinschränkungen bessern würden. Dafür nimmt man ja auch einiges in Kauf. Die Müdigkeit ist natürlich blöd, vor allem wenn Du im Unterricht bist…das wäre für meine Arbeit leider auch eher ungünstig …aber ist es nicht so, dass einige Nebenwirkungen nach einiger Zeit wieder verschwinden? Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen! Liebe Grüße

  6. #6
    Registriert seit
    05.2018
    Beiträge
    14
    Hallo Cäcilia... Ich Spritze mir seit 3 Wochen nun benepali etanercept 50mg... Naja nach der 2. Spritze hatte ich schon einen Pilz am Ohr der sich auch recht hartnäckig hält... Ansonsten ja... Dauermüdigkeit... Aber bis jetzt kann ich mich nicht beschweren... Der große Schmerz und Druck ist weg... Ich kann mich etwas freier bewegen... 7nd das obwohl ich erst seit 3 Wochen dabei bin... Ganz Liebe Grüße Claudia

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Haustiere und Biologica
    Von Finn im Forum Morbus Bechterew im Alltag (die täglichen Probleme)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.07.2017, 08:09
  2. Biologica
    Von Jelena im Forum Diagnose / Therapie / Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.11.2013, 21:47
  3. Arcoxia oder Biologica
    Von Jasper im Forum Diagnose / Therapie / Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.01.2013, 20:56
  4. Helfen Alpha-Blocker/Biologica gegen Entzündungen
    Von Jürgen_33 im Forum Diagnose / Therapie / Medikamente
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 18.07.2011, 18:38
  5. Immunsuppression und die Grippe...
    Von Junebug im Forum Fragen und allg. Themen hinsichtlich Morbus Bechterew
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.05.2009, 22:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0