» Navigation

» Foren-Links
 > Forum
 > Portal
» DVMB-Links

» heutige Geburtstage

JBerneck (67)
Soltar (54)
Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    11.2015
    Beiträge
    7

    Bechti und bestehende Knochennekrosen

    Hallo liebe DVMB Nutzer,

    ich bin schon länger Mitglied im DVMB war aber lange Inaktiv durch viele Krankenhausaufenthalte und Reha.

    Momentan ist das bei mir sehr kompliziert und ich weiß langsam echt nicht mehr weiter, deswegen bitte ich hier um Raschläge und/oder Hilfe.

    Ich habe durch zu viel Kortison was mir verschrieben wurde, bds. Humeruskopfnekrose bekommen und schon eine Schulterprothese seid Januar 18, zweite folgt dieses Jahr noch.
    Jetzt hatte ich vor zwei Tagen MRT der ISG Gelenke und die sind Entzündet mit Knochenmarködemen , auf dem MRT war außerdem sichtbar das ich bds. Hüftkopfnekrose habe.

    Das bestehende Problem ist momentan, dass mein Rheumatologe die starke, schmerzhafte Entzündung der ISG nicht medikamentös behandeln kann,
    da Medikamente die helfen würden die Nekrosen verschlimmern.

    Und somit habe ich eine laufende Entzündung im ISG und 3 bestehende Nekrosen die mich beweglich schon ziemlich einschränken und weiß nicht was ich machen soll bzw wie es weiter geht.


    Ich wusste nicht in welche Kategorie das Thema passt, deswegen habe ich es einfach mal hier rein geschrieben.

    Ich würde mich sehr über Antworten freuen, vielleicht kennt sich ja jemand mit so einer Situation aus oder es hat jemand ein paar Tipps.


    Liebe Grüße Natascha

  2. #2
    Registriert seit
    02.2008
    Beiträge
    2.288
    Hallo Natascha,

    begrüße dich hier erst mal.
    Das ist harter Tobak was du da beschreibst, aber der Rheumatologe müsste da eigentlich eine Lösung finden.
    Auf Dauer die starke Entzündung so lassen kann es nicht sein. Ist nicht okay.
    Ich würde raten vorübergehend ein Opiat zu nehmen, wenn möglich.....
    hilft erst mal gegen Schmerz, du wärst etwas beweglicher.....aber hilft nicht direkt für Entzündungen.
    Es braucht unbedingt was gegen die Entzündung. Doofe Situation.
    Kann dir leider auch keinen wirklich guten Rat geben. Sorry.

    Hoffe du bekommst noch Antworten die dir weiter helfen!
    Alles Gute,

    gruß wessi
    Das ist meine persönliche Meinung.
    Gruß Renè aus Bayern

    Ich Kämpfe für die Menschen die wirklich Hilfe brauchen.

    Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!!.

    Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk das jedem, jederzeit genommen werden kann.
    ( Richard von Weizsäcker )

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Bechti + CBD Hanföl?
    Von hdampff im Forum Diagnose / Therapie / Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.10.2017, 16:46
  2. Bin auch ein Bechti
    Von andrea1964 im Forum Diagnose / Therapie / Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.07.2006, 16:09
  3. Der Bechti als Wandersmann??
    Von Basty777 im Forum Diagnose / Therapie / Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.02.2006, 12:18
  4. Junge Bechti zw. ULM und MM
    Von raull im Forum Neuigkeiten aus der DVMB / Selbsthilfegruppen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.01.2006, 10:16

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0