» Navigation

» Foren-Links
 > Forum
 > Portal
» DVMB-Links

» heutige Geburtstage

-
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    03.2014
    Beiträge
    287

    Warum keine Diet-Getränke?

    Hallo, ich werfe einmal eine Frage in die Runde und hoffe, dass mir jemand etwas dazu schreiben kann:

    Warum empfielt Dr. Anne Fleck keinerlei Diet-Produkte zu nehmen? - Oder habe ich sie dbzgl. vielleicht auch missverstanden?

    Der Hintergrund meiner Frage ist der: ich ernähre mich weitestgehend antientzündlich. Dazu gehört auch, möglichst wenig direkten und auch versteckten Zucker zu essen. Das gelingt mir soweit auch.... Nur manchmal habe ich einen Japp und mische ich mir ins Mineralwasser etwas von diesen Diet-Getränken, um einfach einmal ein wenig mehr Geschmack zu haben. (So fällt es mir auch leichter, mehr zu trinken.) Dies erschien mir nach meiner Erfahrung das kleinere Übel zu sein, da ich auf den Zuckerkonsum sehr extrem mit Schmerzen reagiere.

    LG claudi

  2. #2
    Registriert seit
    11.2014
    Beiträge
    5
    Liebe poema,

    da würde ich mal vermuten, dass es dabei um den Zuckerersatzstoff "Aspertam" geht, der gemieden werden soll.
    Was dieser Stoff mit dem Körper macht, lässt sich leicht im Web recherchieren.

    Mein Tipp:
    100% Natursaft. Enthält zwar kleine Mengen an Fruchtzucker, bringt aber bereits bei geringsten Mengen schon Geschmack ins Wasser.
    Oder wenn es ganz zuckerfrei sein soll: kalten Früchtetee dazugeben.

    LG Günter

  3. #3
    Registriert seit
    06.2007
    Beiträge
    1.675
    Süßstoff allgemein ist entzündungsfördend und steht im Verdacht krebserregend zu sein. Abgesehen vom Geschmack und der Tatsache, daß er den Jieper auf Zucker erhöht und nicht stillt.
    Bei Aspartan, Xanthan und Xylit braucht man bei ausreichendem Konsum nicht mal wie ich allergisch auf künstlichen Süßstoff zu sein, um schnell eine abführende Wirkung zu spüren.
    Wenn es nur um den Geschmack geht, tut es auch eine gut geschrubbte und ungespritzte Bio-Zitrone in Scheiben geschnitten in einen Liter Wasser.
    Reserviere jeden Tag eine halbe Stunde für deine Sorgen und mach in der Zeit ein Nickerchen.

  4. #4
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    17.076
    Hallo Claudi,

    ich halte eigentlich alle Diätprodukte mehr oder weniger für Humbug... Wenn sie fettreduziert sind, ist oft mehr Zucker drin, wenn sie zuckerreduziert sind ist künstlicher Süßstoff drin. Der signalisiert dem Gehirn 'jetzt kommt Zucker, lass Insulin ausschütten' - und dann ist Insulin da und kein Zucker zum verarbeiten und man hat um so mehr Hunger....

    Liebe Grüße

    Lydia
    Lächle in die Welt - und die Welt lächelt zurück!

  5. #5
    Registriert seit
    05.2017
    Beiträge
    198
    Hallo Claudi
    Ich hätte den Tipp eine halbe Zitrone oder Orange ins Wasser zu träufeln das gibt auch etwas Geschmack. Nutzt du auch keinen Honig?

    Magst du vielleicht erzählen wie du dich ernährst? Gar kein Zucker? Wielange brauchtest du um Erfolge zu spüren? Jetzt in der Fastenzeit verzichte ich auch auf Zucker
    Ein gesunder Mensch hat 1000 Wünsche, ein Kranker nur einen...


    "Geh du vor" sagte die Seele zum Körper "auf mich hört der Mensch ja nicht, vielleicht hört er auf dich."
    "Ich werde krank werden, dann wird er endlich Zeit für dich haben" erwidert daraufhin der Körper der Seele.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 21.09.2010, 19:28
  2. Warum ist das so??
    Von Soltar im Forum Erfahrungsberichte / Konzepte und Methoden, die von der Schulmedizin abweichen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.06.2006, 16:51
  3. Warum CT ??
    Von Mond im Forum Diagnose / Therapie / Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.01.2005, 23:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0