» Navigation

» Foren-Links
 > Forum
 > Portal
» DVMB-Links

» heutige Geburtstage

-
Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    Registriert seit
    07.2014
    Beiträge
    197

    Salinen in Bad Kreuznach, gut für die Atemwege

    Hallo zusammen,

    ich war vor kurzem 3 Wochen in der Kalr-Aschoff-Klinik in Bad Kreuznach.
    War wieder klasse für den Bechti:-)

    Einen sehr positiven Nebeneffekt während der Reha konnte ich für mein chronisches Asthma und meine chronische Sinusitis feststellen!
    Ich war jeden Tag eine halbe Stunde bei den Salinen und habe die salzhaltige Luft genossen.
    Nach 3 Tagen waren meine Beschwerden weg.

    Seit letzten Mittwoch bin ich wieder zuhause und seit Samstag kommen die Beschwerden zurück.

    Falls jemand nach Bad Kreuznach darf und auch Beschwerden mit den Atemwegen hat, kann sich, nach meiner Erfahrung, hier Linderung erhoffen.

    Viele Grüße
    Dieter

  2. #2
    Registriert seit
    03.2014
    Beiträge
    281
    Danke Dieter!
    Ich fahre nächste Woche (hoffentlich) nach Bad Kreuznach! Ich habe zwar kein Asthma aber eine ständig verstopfte Nase....

    LG claudi

  3. #3
    Registriert seit
    07.2016
    Beiträge
    589
    Oooh Claudia!!! Da wünsche ich dir aber eine gute Zeit! Bin mal gespannt, wann das bei mir losgeht, nachdem die erste Kur geplatzt war. LG Thomas
    "Man kann die Sonne nicht durch bunte Farben ersetzen"

  4. #4
    Registriert seit
    07.2014
    Beiträge
    197
    Hallo Claudi,
    da wünsche ich Dir eine erfolgreiche Reha und hoffentlich eine freie Nase durch die Salinen
    Ich empfand die Zeit an den Salinen auch immer sehr entspannend nach einem anstrengenden Reha-Tag!


    Hallo Thomas,
    Dir drücke ich die Daumen, dass es im zweiten Anlauf reibungslos klappt und Du eine tolle Reha "mitnehmen" kannst
    Deine Odysee über den missglückten "ersten Anlauf" hab ich gelesen gehabt. Unglaublich :-(

    Viele Grüße
    Dieter

  5. #5
    Registriert seit
    03.2014
    Beiträge
    281
    Danke! Kinners drückt mir die Däumchen.... bekomme morgen ja (hoffentlich) den Gipsschuh ab nach einer Mittelfußfraktur. Der Orthopäde meinte ausdrücklich, dass ich dann am Dienstag die Kur antreten könne. Der Fuß sei voll belastbar. Und dann kams: kein Joggen, keine Wanderungen aber schwimmen und Fahradfahren.... mal sehen, was morgen der Unfallchirurg sagt.

    @ Thomas: weißt Du denn inzwischen wann es losgeht??

    @ Dieter: Dein Nick fiel mir schon immer auf ...."Vespa-fan" herrlich! Ich nehm mal an, dass Du auch eine fährst .... Ich habe mir diesen Traum von einer Vespa jetzt endlich erfüllt Zuerst hatte ich Schiss, dass mir der Fahrtwind an der SpA nicht guttut. Aber bislang ist alles wunderbar!

    LG claudi
    Geändert von poema (15.08.2017 um 19:48 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    07.2016
    Beiträge
    589
    Guten Morgen Claudi, guten Morgen Dieter!

    Lieb, dass Du nachfragst! Was da abgeht, ist schon sensationell. Also ich darf nun doch in die Klinik, bei der ich gewesen bin, und die aus medizinischen Gründen eine "Umverlegung" erforderlich gemacht hatte (so die DRV).
    Der ganze Vorgang ist immer noch in Klärung. Fairer Weise muss ich schreiben, dass man sich bei mir Seitens der DRV schriftlich entschuldigt hat, aber immer noch mit dem Versuch, eine nicht nachvollziehbare
    Ausrede zu finden.

    Ich denke, dass wird sich über das Bundesversicherungsamt dann ganz aufklären. Einige hier werden sich sicherlich fragen, warum ich da so nachhake, dann ist doch alles gut?
    Da geht es mir um etwas ganz Anderes! Wie hoch ist die Dunkelziffer dieser Fehlsachbearbeitungen? Es gibt ja auch Menschen, die labiler sind, als ich und so ein Erlebnis dann auch aus den Schuhen haut.
    Man stelle sich das mal vor! Wohlmöglich noch mit der Bahn angefahren, ein empfindliches Medikament dabei, Schmerzen vom langen sitzen und dann auch psychisch angeschlagen….
    Sei es drum, ich denke, dass wird sich auf Mitte Oktober einschwenken, und dann werde ich dir Kur antreten können.
    Rufe heute mal in der Klinik an, die bezüglich eines Termins gestern an mich herangetreten war. Ich freue mich auch gerade in dieser Jahreszeit auf die Nordsee, weil das für die Atemwege noch besser ist.

    @Dieter, für Deinen kleinen Erfahrungsbericht an dieser Stelle ein Dankeschön!

    Einen guten Start in den Tag
    Thomas
    "Man kann die Sonne nicht durch bunte Farben ersetzen"

  7. #7
    Registriert seit
    07.2014
    Beiträge
    197
    Guten Morgen Claudia,
    ja, in der Tat.
    Wir haben insgesamt 3 Vespen, die guten alten Blech-Vespen (Baujahr 1974, 1976 und 1978) in der Familie
    Es macht einfach riesen Spaß und das fahren befreit einen richtig!
    Finde ich klasse, dass Dir das fahren auch gut tut! Was fährst Du für eine? Auch was älteres oder eine von den schönen Neuen?

    Viele Grüße
    Dieter

  8. #8
    Registriert seit
    03.2014
    Beiträge
    281
    Hallo Dieter,

    den Traum von einem Zweirad hege ich seit ich 16 bin..... Die unterschiedlichen Lebensumstände ließen es nie zu....

    Jetzt endlich entschlossen mein Mann und ich uns zum Kauf eines Rollers..... dabei war uns ganz schnell klar, dass es eine Vespa "sein muss" . Wir kauften eine neue, die Primavera touring. Nun ist Männe ebenfalls ziemlich "angefressen" davon und plant im nächsten Frühjahr noch eine zu kaufen. [eine gebrauchte Vespa gibt es quasi nicht zu kaufen - das war der ursprüngliche Wunsch] Dann gehts gemeinsam auf (Urlaubs-) Tour .

    LG claudi

    edit: die Kur muss ich nun verschieben, wie schade..... bekam heute nochmal Verlängerung mit dem Gipsschuh. Aber mobil sollte man ja schon sein.
    Geändert von poema (16.08.2017 um 10:48 Uhr)

  9. #9
    Registriert seit
    07.2014
    Beiträge
    197
    ja ja, der Vespa-Virus ist schon ganz schön ansteckend
    die "alten dinger" werden einfach wahnsinnig hoch gehandelt:-(

    drücke Dir die Daumen, dass nach der nächsten Verlängerung Deine Reha starten kann. Mit dem Teil macht es aus meiner Sicht eher wenig Sinn, eine Reha durchzuführen.

    Viele Grüße
    Dieter

  10. #10
    Registriert seit
    06.2007
    Beiträge
    1.662
    Wenn ich auf der Straße eine Ape sehe, komme ich schon ins träumen. Ist ja irgendwie fast auch wie eine Vespa.
    @Thomas-Recht hast du! Stell dir mal vor, du reist mit der Bahn an und schickst deine Koffer voraus, was ja durchaus von der DRV so angeboten und bezahlt wird. Und dann stehst du da, musst wieder heimreisen und bekommst deine Koffer erst nach 3 Wochen wieder. Von allen anderen Komplikationen wollen wir hier gar nicht erst reden.
    Reserviere jeden Tag eine halbe Stunde für deine Sorgen und mach in der Zeit ein Nickerchen.

  11. #11
    Registriert seit
    07.2014
    Beiträge
    197
    Hallo Smody,
    ne Ape ist auch sehr cool
    Ein Bekannter von uns fährt eine aus dem Jahr 1964 im Originlazustand, echt Hammer klasse das Teil.

    Viele Grüße
    Dieter

  12. #12
    Registriert seit
    03.2014
    Beiträge
    281
    Hi Smody und Dieter, ich kannte diesen Roller gar nicht... und habe deshalb eben im Netz geguckt
    - richtig KLASSE das Teil !

    LG claudi

  13. #13
    Registriert seit
    03.2014
    Beiträge
    281
    Hallo Dieter (...oder wer auch noch Erfahrung mit Reha hat)!

    Ich habe noch mal eine Frage zur Reha, da ich noch nie zu einer war:

    Kannst Du mir sagen welche sportlichen Anwendungen und Möglichkeiten es dort gibt bzw. welche Anforderungen im Bereich Bewegung gestellt wird? Eine etwas konkretere Vorstellung darüber würde mir helfen, besser einzuschätzen ob ich nach Abnahme des Gipsschuhs dazu in der Lage bin. Meine Unfallchirurgin konnte mir gestern auch nicht weiterhelfen.... Denn auf meine Frage, ob ich danach den Reha-fähig sei, war ihre Frage: "was müssen sie denn da machen?" Und ich konnte ihr keine genaue Angaben machen, weil ich nur eine vage Vorstellung habe.

    LG claudi

  14. #14
    Registriert seit
    07.2014
    Beiträge
    197
    Hallo Claudi,
    bei mir hat jeder Tag in der Karl-Aschoff Klinik in Bad Kreuznach mit Brustkorbatemgymnastik im Park begonnen. Da ist sicheres Stehen sehr wichtig.
    Dann gibt es sehr viel Gruppengymnastik, beim so genannten Heimprogramm (Übungen, die man dann zuhause machen kann/soll) wird sehr vielmit Hocker gearbeitet. Bei der "normalen" Bechterew-Gymnastik sind es Übungen im Stehen, aber auch auf der Bodenmatte.
    Einzeltherapie hatte ich generell im Liegen.
    Dazu hatte ich noch 3x Woche eine Einheit Nordic Walking und 3 x Woche Wassergymnastik. Wer möchte, kann beim Wasservolleyball mitmachen.
    Und ich hatte noch ein paar "Wellness-Anwenungen" wie Massage und Sandliege.
    Zudem war ich 9 Mal im Stollen, der ist so 10 Minuten gemütlich zu laufen von der Klinik entfernt.

    Ich hoffe, ich konnte Dir einen kleinen Überblick geben, ansonsten ruhig nachfragen

    Sicher bekommst Du auch noch andere Erfahrungsberichte hier aus dem Forum.

    LG
    Dieter

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kur in Bad Kreuznach
    Von Postmichel im Forum Rehabilitation (Krankenhaus, Kur, Beruf, Behörden)
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 27.07.2017, 13:00
  2. Bad Kreuznach
    Von Polarsternchen im Forum Rehabilitation (Krankenhaus, Kur, Beruf, Behörden)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.06.2013, 23:21
  3. Bad Kreuznach
    Von MagicDet im Forum Rehabilitation (Krankenhaus, Kur, Beruf, Behörden)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.05.2013, 23:12
  4. Bad Kreuznach 27.07.09
    Von fluewa im Forum Rehabilitation (Krankenhaus, Kur, Beruf, Behörden)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.05.2009, 21:44
  5. bad kreuznach
    Von dizzlwizzl im Forum Rehabilitation (Krankenhaus, Kur, Beruf, Behörden)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.07.2006, 17:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0