» Navigation

» Foren-Links
 > Forum
 > Portal
» DVMB-Links

» heutige Geburtstage

-
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 29 von 29

Thema: Mrt isg

  1. #21
    Registriert seit
    05.2017
    Beiträge
    18
    Es ist wirklich toll hier! Unglaublich wie bemüht hier alle sind. Morgen früh geht es in die Kältekammer. Man wird hier toll behandelt und ist nicht nur Patient XY.

  2. #22
    Registriert seit
    05.2017
    Beiträge
    127
    Hallo Livi
    Ich freue mich dass es dir gut geht und du gut aufgenommen wurdest. Das ist sehr wichtig - auch für die Krankheitsverarbeitung.

  3. #23
    Registriert seit
    05.2017
    Beiträge
    18
    Es hat hier eher Hotel/ Rehaatmosphäre. Bin gespannt wie das Gesamtergebnis ausfallen wird. Die Ärztin machte heute Andeutungen das es sich um MB handelt.

  4. #24
    Registriert seit
    05.2017
    Beiträge
    18
    Bin wieder zu Hause �� mit einer Diagnose. Diese lautet: axiale Spondyloarthritis, HLA-B27 positiv, Sakroilitis li. Wurde eingestellt auf Celebrex und Novalgin. Soll unbedingt eine Reha beantragen. Die Woche dort in Brakel hat mir sehr gut getan.

  5. #25
    Registriert seit
    05.2017
    Beiträge
    127
    Ich wünsche dir mit deinen neuen Medikamenten viel Glück. Wenn du sie gut verträgst und sie dir Helfen ist das super.
    Freut mich für dich dass du auch endlich eine Diagnose hast.

  6. #26
    Registriert seit
    11.2011
    Beiträge
    1.824
    Letztlich bleibt eine Sacroilitis, ob ein oder beidsetig keine lebensbedrohliche Diagnose. Bei der scheinbar verzweifelten Stimmungslage in diesen Posts möchte ich das mal erwähnen. Don't Panik. Das Leben feht weiter selbst unter erschwerten und einschränkenden Bedingungen. Das ist zwar nicht schön aber mit guter Therapie kann man da 95 Jahre alt werden. .....
    Es gibt sicherlich den Unterschied zwischen einer Erst-Diagnose und jahrelangen multi-morbiden Patienten in der Verarbeitung des Krankheitsgeschehens. Empfinde ich tatsächlich so. Es gibt so viele Diagnosen ohne palliativen Ausgang. Sacroillitis gehört nicht dazu...
    Aorta
    Gesundheit ist besser als Krankheit, wenn auch nur aus körperlichen Gründen.
    ( frei nach Woody Allen)

  7. #27
    Registriert seit
    07.2016
    Beiträge
    527
    Guten Morgen Livi!
    Da hat Aorta den Nagel auf dem Kopf getroffen! Das Leben geht weiter, wir hoffen, dass Dir die Medikamente helfen werden! Ich war vor gut zwei Jahren auch völlig verzweifelt.
    Die Schmerzen, der fehlende Schlaf setzen einem schon ganz schön zu. Aber man kann auch mit unserer Autonomieerkrankung uralt werden! Mir geht es seit zwei Jahren wirklich recht gut. Wenn ich zu den Kontrolluntersuchungen ins Krankenhaus fahre, sehe ich so viel Not und Krankheit, da können wir uns i.d.R. wirklich noch gut helfen! Gute Besserung und einen positiven Blick nach vorne wünscht der Thomas
    "Man kann die Sonne nicht durch bunte Farben ersetzen"

  8. #28
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    16.929
    Hallo Livi,

    Brakel war ein Glücksgriff, die haben wirklich Ahnung. Und den Tipp mit der Reha würde ich auf jeden Fall befolgen!

    Liebe Grüße

    Lydia
    Lächle in die Welt - und die Welt lächelt zurück!

  9. #29
    Registriert seit
    05.2017
    Beiträge
    31
    Hallo Livi,

    ich bin gerade frisch aus einer anderen Rheumaklinik heim und habe dieselbe Diagnose erhalten. Axiale Spondyloarthritis, HLA B27 positiv, die Entzündung im ISG im MRT rechts, dazu Enthesitis und noch Bursitiden in beiden Schultern. Auch meine seit neun Jahren (bin fast 24) vorhandenen Schmerzanfälle im Kiefergelenk gehören vermutlich dazu. Behandelt wurde ich akut mit Infiltrationen in beide ISG und beide Schultern, vor allem in den ISG spüre ich eine deutliche Besserung, auch in einer Schulter. Eingestellt bin ich auf noch für 1,5 Wochen Celebrex 400mg/Tag und einen Magenschutz. Bei erneuten starken Schmerzen Celebrex, falls das nicht wirkt Klinik und erneute Infiltration bzw Cortisonstoß (hab ich diesmal aufgrund einer noch offenen OP-Wunde abgelehnt). Wenn diese Maßnahmen alle nicht helfen, wird man auf diese Biologika oder wie das heißt umsteigen, aber darüber reden wir erst wenn es nötig sein sollte.
    Wie gehts dir jetzt? Warst du schon auf Kur?

    LG Lisa

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0