» Navigation

» Foren-Links
 > Forum
 > Portal
» DVMB-Links

» heutige Geburtstage

-
Ergebnis 1 bis 19 von 19
  1. #1
    Registriert seit
    02.2017
    Beiträge
    8

    Kur in Bad Kreuznach

    Hallo
    ich brauche noch mal eure Hilfe
    es geht wahrscheinlich nach Bad Kreuznach
    gibt es da verschiedene Kliniken?
    Wie ist das mit dem Radonstollen?
    geht das von der Klinik aus ?
    Danke für eure Hilfe
    Grüsse
    Michel

  2. #2
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    16.922
    Hallo Michel,

    ich bin gerade zum 12. Mal aus Bad Kreuznach zurück gekommen. Die einzige Klinik die da in Frage kommt ist die Karl-Aschoff-Klinik (sollte auf der Bewilligung Augusta-Klinik stehen Wiederspruch einlegen, die ist nur für geriartrische Patienten!) - und die Aschoff ist ideal für MB-Patienten, die Therapeuten sind super!

    Dass du in den Radon-Stollen willst musst du gleich bei der Eingangsuntersuchung sagen (normalerweise wirst du danach gefragt), dann läuft das automatisch.

    Es kann aber sein dass es noch lange dauert bis du hin kannst - ich hatte 5 Monate Wartezeit weil die Klinik so voll war...

    Liebe Grüße

    Lydia
    Lächle in die Welt - und die Welt lächelt zurück!

  3. #3
    Registriert seit
    02.2017
    Beiträge
    8
    OK
    erstmal vielen Dank

  4. #4
    Demo ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.2016
    Beiträge
    2
    Hallo,

    bin bald auch zur REHA in Bad Kreuznach.
    Kann mir jemand sagen in welchen Zeiträumen dort Anwendungen stattfinden und wann die Essenszeiten sind?

    MfG Demo

  5. #5
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    16.922
    Hallo Demo,

    herzlich Willkommen in unserer großen Familie

    Die Anwendungen starten um 7.00 Uhr und gehen bis 17.00 Uhr, Vorträge auch bis 17.30, der Stollen kann auch noch um 18:30 sein. Ich habe meistens zwischen 8 und 10 Anwendungen über den Tag verteilt. Die letzten Jahr war ich eigentlich immer spätestens um 16.00 Uhr fertig - nur dieses Jahr hatte ich ganz oft noch Abends um 18.30 den Stollen was ich total blöd fand denn danach kann man kaum noch was gemeinsam unternehmen (z.B. Kino).

    Frühstück ist zwischen 7 und 9 Uhr, da gehst du hin wenn es in deinen Plan passt.

    Mittagessen ist in zwei Schichten, entweder wirst du um 11.30 oder um 12.30 eingeteilt. Da kannst du aber bei der Aufnahmeuntersuchung auch sagen wenn du eine Uhrzeit bevorzugst (ich gehe immer spät zum Essen weil ich zu Hause auch nie vor 13.30 Mittag esse)

    Abendessen ist von 17.30 bis 19.00 Uhr, auch da gehst du hin wie es in den Plan passt - oder du gehst auch mal auswärts essen und lässt das Klinikessen ganz sausen.

    Liebe Grüße

    Lydia
    Lächle in die Welt - und die Welt lächelt zurück!

  6. #6
    Demo ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.2016
    Beiträge
    2
    Danke für die ausführliche Antwort.
    Wie lang sind denn die einzelnen Anwendungen?
    Und Samstag gibt's auch bis 17 Uhr Programm oder ist das da eher Ende?

  7. #7
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    16.922
    Hallo Demo,

    die Dauer der Anwendungen variiert stark: 3-5 Minuten bei der Kältekammer, 5-10 Minuten bei den meisten Stromanwendungen, 30 Minuten bei Gymnastik, 60 Minuten im Radonstollen und Vorträge dauern 90 Minuten (vor allem die Bechterewschulung mit 6x 90 Minuten ist bei der ersten Reha Pflicht).

    Samstag ist das Programm nur bis zum Mittagessen, Nachmittags kann man aber genauso wie Sonntags noch schwimmen gehen (muss man aber nicht). Am Wochenende werden auch von der Klinik Aktivitäten außer Haus angeboten oder man kann selber Ausflüge machen - lohnenswerte Ziele gibt es genug.

    Liebe Grüße

    Lydia
    Lächle in die Welt - und die Welt lächelt zurück!

  8. #8
    Registriert seit
    02.2017
    Beiträge
    8
    So,
    es ist soweit
    Am 21.06 geht es nach Bad Kreuznach
    hier noch einige Fragen (kommen bestimmt noch mehr
    Wie ist das mit der Anreise - eher Zug oder PKW?
    Falls mit der Bahn, wie wird das abgerechnet, gleich hin und zurück?
    kann man über`s Wochenende heim fahren?
    was gibt es noch für hilfreiche Tipp`s für Neulinge?
    Danke
    bis dann

  9. #9
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    16.922
    Hallo Postmichel,

    ich bin ein Mal mit dem Zug da hin gefahren - das mache ich nie wieder, war über 7 Stunden unterwegs, 4x umsteigen. Mit dem Auto brauche ich 5 Stunden incl. Pause. Aber wenn du bessere Verbindungen hast kann es bei dir besser sein. Allerdings möchte ich dort auf mein Auto nicht verzichten denn es gibt in der Umgebung viele lohnende Ausflugsziele fürs Wochenende.

    Wenn du mit der Bahn anreisen willst hast du zusammen mit der Bewilligung von der Rentenversicherung einen Gutschein für das Ticket bekommen, da müsste eigentlich alles erklärt sein wie das geht. Auf jeden Fall wird das Gepäck von Hermes abgeholt und transportiert und du wirst mit dem Taxi vom Bahnhof zur Klinik gebracht. Allerdings brauchst du als 'Handgepäck' genug dass du zur Not ein paar Tage über die runden kommst (inklusive Schwimmzeug) denn es kann schon mal passieren dass Hermes sich verspätet. Wenn dann sind das meist 1 oder 2 Tage, aber ich habe auch einen Mann kennengelernt der eine ganze Woche auf sein Gepäck gewartet hat... Der ist dann Wäsche kaufen gegangen und hat das Geld später ersetzt bekommen. Das Rückreiseticket wird für den avisierten Abreisetag ausgestellt aber wenn du eine Verlängerung bekommst ist eine Änderung kein Problem.

    Am Wochenende nach Hause fahren ist offiziell nicht erlaubt und man ist dann auch auf keinen Fall versichert wie ansonsten bei der An- und Abreise. Es gibt aber Leute die das trotzdem in Kauf nehmen. Allerdings sollte man keine Anwendungen verpassen und dann ist das Zeitfenster von Samstag Mittag bis Sonntag Abend ziemlich knapp.

    Ansonsten ist es sinnvoll zwei Badehosen einzupacken (eine fürs Wasser, eine für die Kältekammer) und für die Kältekammer auch Handschuhe und Mundschutz. Das könnte man sich auch leihen aber die eigenen Sachen sind mit Sicherheit hübscher Auch ein Bademantel tut mir da immer gute Dienste. Turnschuhe sollten selbstverständlich sein aber ich habe auch immer Wanderschuhe dabei weil direkt vor der Klinik wunderschöne Wanderwege losgehen (zum Beispiel zur Bastei auf dem Rotenfels, ein Rundweg von ca. 8-10 km, also gut zu schaffen wenn man einigermaßen gehen kann. Auch meine Wanderstöcke nehme ich dafür immer mit denn es sind schon einige Steigungen/Gefälle dabei, die geben mir Sicherheit. Selbst für den kurzen aber steilen Weg zum Teetempelchen oben auf dem Weinberg gegenüber der Klinik sind die festen Wanderschuhe ganz gut finde ich weil man dann nicht jeden Stein merkt. Es gibt auch immer wieder Patienten die ihr Fahrrad dabei haben. Eine abschließbare Fahrradbox ist vorhanden.

    Was du ansonsten so brauchst hängt ein bisschen von deinen Vorlieben ab. Es gibt viele Zimmer noch ohne Fernseher. Den kann man zwar mieten aber das ist teuer - viele bringen einen eigenen mit, dazu Radio/CD-Player oder ähnliches. Im Februar gab es WLAN nur in der Halle - in den Zimmern brauchte man Internet über die SIM-Karte. Das soll zwar geändert werden aber das sagen sie schon lange. Ich bringe mir auch immer ein bisschen Deko mit weil es noch viele alte Zimmer gibt die ein bisschen Farbe gebrauchen können. Es ist Glücksache, ob du ein neues, renoviertes oder ein altes Zimmer bekommst.

    Wenn du in KH bist grüße mir mal den Ralf - der ist dann auch da zur Reha, von dem kannst du dir viele wertvolle Tipps holen denn der war schon oft da (er ist in der SpA-2 Gruppe)

    Liebe Grüße

    Lydia
    Lächle in die Welt - und die Welt lächelt zurück!

  10. #10
    Registriert seit
    02.2017
    Beiträge
    8
    Liebe Lydia
    Vielen Dank für deine ausführliche Antwort
    da hast du mir ein ganzes Stück weiter geholfen
    Die Grüsse werde ich überbringen
    wir hören uns
    bis dahin
    schöne Zeit

  11. #11
    Registriert seit
    02.2017
    Beiträge
    8
    und da ist auch schon die nächste Frage
    habe gerade mit der Krankenkasse gesprochen
    ging darum wie das mit dem Stollen abgerechnet wird
    Aussage war, wird nur übernommen, wenn es in der pauschale mit drin ist???

  12. #12
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    16.922
    Hallo Postmichel,

    bei der DRV ist es genauso. Normalerweise kennen die in der Klinik die verschiedenen Kassen und wissen, wie sie abrechnen müssen. Das sollte kein Problem sein. Du solltest aber auf jeden Fall beim Aufnahmegespräch sagen, dass du in den Stollen möchtest.

    Liebe Grüße

    Lydia
    Lächle in die Welt - und die Welt lächelt zurück!

  13. #13
    Registriert seit
    02.2017
    Beiträge
    8
    Hallihallo
    neues Problem
    -habe mich vor 5 Wochen an der Hand verletzt
    -infektion
    -5 Tage Handchirurgie
    -zugenäht + Fixateur
    -Fixateuer kommt Montag ab
    -Mittwoch ist Anreise in Kreuznach
    80% der Ärzte meinen trotzdem anreisen
    was meint Ihr?
    Grüsse

  14. #14
    Registriert seit
    12.2003
    Beiträge
    1.576
    hallo!
    ist die hand denn normal belastbar?
    und alle wunden voll verheilt?
    falls nicht kannst du bei der gymnastik und trainingstherapie nicht viel machen und darfst nicht ins wasser.
    viel bleibt da nicht, dann würde ich nicht fahren.

  15. #15
    Registriert seit
    03.2014
    Beiträge
    279
    Hallo zusammen!

    Ist irgend jemand von euch zufällig auch demnächst in Bad Kreuznach zur Reha? Es wäre ja nett, sich auf diese Art einmal persönlich kennenzulernen. Ich darf ab dem 10.7. hin und freue mich schon riesig darauf!

    LG claudi

  16. #16
    Registriert seit
    03.2014
    Beiträge
    279
    Liebe Foris!

    Heute melde ich hier auch einmal mit ein paar Fragen bzgl. meiner geplanten Reha in
    Bad Kreuznach.

    Zur Situation: ich habe keinerlei Erfahrung mit Kur oder Reha, war noch NIE bei einer
    solchen Maßnahme. Ursprünglich sollte ich am 10.7. meine 1. Reha antreten und freute
    mich wahnsinnig darauf! Was hatte ich mir für schöne Pläne gemacht und Ziele gesteckt!

    Just als ich anfing mit dem Koffer packen brach ich mir durch einen blöden Haushaltsunfall den
    5. Mittelfußknochen. Nun sitze ich mit einem sog. Gipsschuh auf dem Sofa.
    Der Gipsschuh soll planmäßig am 17.8 abgenommen werden. Am 22.8.17 startet die verschobene
    Reha, so die Planung.

    Meine Fragen:
    Wer von Euch hat Erfahrung mit einer Reha-maßnahme? Welche Anwendungen kann ich mir
    vorstellen? Gehören da nicht auch recht viele sportliche Einheiten wie z.B. walking und jogging
    und das "Ausprobieren" versch. Sport- und Bewegungsarten dazu?
    Ich vermute einmal, dass man für so eine Kur sinnvoller weise voll belastbar sein sollte.
    Und deshalb meine nächsten Fragen:

    Wer hat Erfahrung mit einer Mittelfußfraktur (Jones-Fraktur)? Wie stark darf/kann
    man anschließend den Fuß belasten?
    Macht es Sinn so kurz nach dem Abnehmen des Gipsschuhs schon mit der Reha zu
    beginnen?

    Über eure Antworten werde ich mich sehr freuen!

    herzliche Grüße

    claudi
    Geändert von poema (22.07.2017 um 15:24 Uhr)

  17. #17
    Registriert seit
    03.2014
    Beiträge
    279
    Hu, hu!

    kann mir niemand weiterhelfen und mir von seinen Erfahrungen in der Reha berichten?

    Mich interessiert vorallem welche Anforderungen im "Bereich "Bewegung" konkret auf mich zukommen könnten?

    LG claudi

  18. #18
    Registriert seit
    06.2007
    Beiträge
    1.625
    Hallo Claudi,

    meine letzte Reha ist schon einige Jahre her. Aber eigendlich war ich den ganzen Tag unterwegs von der Gymnastik im Park über Wassergymnastik, Gruppengymnastik, Einzelanwendungen und natürlich noch diverse ärztliche Untersuchungen zwischendurch.
    Eine Jones Fraktur hatte ich noch nicht und kann deshalb nicht einschätzen wie schnell du wieder so weit bist die Anwendungen aktiv mit zu machen.
    Vielleicht kannst du mal in der Reha Einrichtung anrufen und fragen was sie davon halten und ob du den Termin besser verschieben solltest?
    Reserviere jeden Tag eine halbe Stunde für deine Sorgen und mach in der Zeit ein Nickerchen.

  19. #19
    Registriert seit
    03.2014
    Beiträge
    279
    Danke Smody!

    Dein Tipp hat mich gedanklich vorwärts gebracht Manchmal steht man irgendwie auf dem Schlauch. In der Reha-klinik habe ich zwar keinen Arzt an's Telefon bekommen. Aber die Dame empfahl mir zum Orthopäden zu gehen. Das macht Sinn, weil ich mit diesem Fuß vor ü1Jahr schon einmal wegen dem Sprunggelenk dort war. Er empfahl damals in 1 Jahr nochmals draufschauen zu lassen, wenn es sich nicht bessert..... Diese alte Sache scheint momentan wieder aktiv zu werden und mir parallel zur Fraktur Probleme zu machen.


    LG claudi
    Geändert von poema (30.07.2017 um 20:49 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Bad Kreuznach im Mai 16
    Von Mecki im Forum Rehabilitation (Krankenhaus, Kur, Beruf, Behörden)
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.07.2016, 16:31
  2. Bad Kreuznach
    Von Polarsternchen im Forum Rehabilitation (Krankenhaus, Kur, Beruf, Behörden)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.06.2013, 22:21
  3. Bad Kreuznach
    Von MagicDet im Forum Rehabilitation (Krankenhaus, Kur, Beruf, Behörden)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.05.2013, 22:12
  4. kur in bad kreuznach
    Von jelli im Forum Rehabilitation (Krankenhaus, Kur, Beruf, Behörden)
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 19.08.2010, 00:12
  5. bad kreuznach
    Von dizzlwizzl im Forum Rehabilitation (Krankenhaus, Kur, Beruf, Behörden)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.07.2006, 16:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0