» Navigation

» Foren-Links
 > Forum
 > Portal
» DVMB-Links

» heutige Geburtstage

-
Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Registriert seit
    11.2013
    Beiträge
    27

    Unglücklich Reha abgelehnt

    Hallo zusammen, war schon lange nicht mehr da. Genauer gesagt 3 Jahre.

    Nun brauche ich mal wieder Tipps von euch. Habe am 6.03 ein Reha Antrag gestellt und bekam gestern eine Absage. Die Begründung lautet: Ihre letzte Leistung liegt noch keine vier Jahre zurück.( war vor 3 Jahren zum 1.mal auf Reha), die Auswirkungen der bei Ihnen festgestellten Gesundheitsstörungen -Morbus Bechterew, Psychosomat.Symptomenkomplex (was ist das?) auf das Leistungsvermögen sind aber nicht so schwer wiegend, dass vorzeitige Leistungen zur Reha dringend erforderlich sind.

    Meine Frage: soll ich mich an Widerspruch wagen oder lieber noch ein Jahr warten? Ich würde schon gerne wieder zur Reha fahren, das letzte mal hatte ich meine damals 2 jährige Tochter dabei, dementsprechend nicht viel mitmachen können, aber das was ich mitnehmen konnte hat mir sehr gut getan. Möchte diesmal allein fahren. Ich arbeite seit Dezember 25 Wochenstunden, davor war ich geringfügig mit 6 Stunden in der Woche. Ich habe mich nie krank schreiben lassen, immer ging es irgendwie. Darum denkt die RV wahrscheinlich das es mir so gut geht?

    Bin auf eure Antworten gespannt

    Schönen Abend noch

  2. #2
    Registriert seit
    02.2014
    Beiträge
    720
    Auf jeden Fall Widerspruch einlegen! Du hast damit ja nichts zu verlieren. Wird der Widerspruch abgelehnt, versuchst du's in einem Jahr nochmal. Hat der Widerspruch Erfolg, kannst du dir noch dieses Jahr eine Reha gönnen. Du brauchst dafür auf jeden Fall Unterstützung von deinem Hausarzt und/oder einem Facharzt, bei dem du in regelmäßiger Behandlung bist. Wenn diese Ärzte der RV glaubhaft darlegen können, dass aufgrund deiner gesundheitlichen Situation dringend eine Reha anzuraten ist, steigen deine Chancen für den Widerspruch schon mal deutlich an. Am besten verfasst du auch selber eine Widerspruchsbegründung, in der du beschreibst, warum du bereits dieses Jahr eine Reha benötigst. Die Begründung kannst du auch nochmal mit deinem Arzt durchsprechen. Vielleicht hat er noch Ideen, ob etwas ergänzt oder anders formuliert werden sollte.

    "Psychosomat. Symptomenkomplex" bedeutet wahrscheinlich, dass sich deine Bechterew-Symptome durch psychischen Stress o.ä. verstärken. "Psychosomatik" beschreibt jedenfalls den Einfluss der Psyche auf den Körper. Falls du in psychotherapeutischer Behandlung bist, wäre es also wahrscheinlich auch sinnvoll, diesen Arzt beim Widerspruch mit einzubeziehen.

    Viel Erfolg und alles Gute!
    Viele Grüße
    Euer Humpelkumpel

  3. #3
    Registriert seit
    07.2016
    Beiträge
    589
    Hallo nida! Also, du musst zwar einem Rehantrag eine Auskunft der Krankenkasse über deine AU-Tage beifügen, dass hat aber bei mir keinen Auswirkungen gehabt. Ich war in den letzten 6 Jahren an vier Werktagen mit AU zu Hause. Nicht, weil ich ein Held bin, sondern weil mich meine Arbeit ablenkt. Wäre ich Handwerker oder körperlich schwer arbeitend, sehe das schon anders aus. Mit meinen Problemen könnte ich im Einzelhandel oder z.B. als Friseur schwerlich ohne mehr AU Tage auskommen.
    An die Zeitgenossen auf dem Bau mag ich da gar nicht nachdenken, die haben es bestimmt ganz schwer! Gesetzlich finden die Rehas natürlich nur wirklich alle 4 Jahre statt. Ist keine massive Verschlechterung deines Krankheitsbildes eingetreten, wird es schwer. Ob Widerspruch Sinn macht oder nicht, kann dir nur deine innere Stimme beantworten. So denke ich...... Auf alle fälle einen guten Start in den Tag! LG Thomas
    "Man kann die Sonne nicht durch bunte Farben ersetzen"

  4. #4
    Registriert seit
    11.2013
    Beiträge
    27
    Was sind AU-Tage?

    Ich hatte ein Jahr lang befristeten Vertrag der alle 3 Monate verlängert wurde. In so einer Situation hatte ich ehrlich gesagt Angst krank zu machen. Würde ein schlechtes Licht abwerfen...
    Jetzt habe ich festen Vertrag, mir geht's den Umständen entsprechend gut. Kann ganzen Tag arbeiten, weil in Bewegung bleibe, abends aber kaum laufen vor Schmerzen. Abends in Ruhe und nachts ist am schlimmsten.

  5. #5
    Registriert seit
    07.2016
    Beiträge
    589
    Hallo!

    AU= Arbeitunfähigkeitsbescheinigung oder früher "gelber Schein" LG Thomas
    "Man kann die Sonne nicht durch bunte Farben ersetzen"

  6. #6
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    17.026
    Hallo Nida,

    ich bekomme bei jedem Rehaantrag eine Ablehnung weil die 4 Jahre noch nicht um sind - das ist Standard, das wird fast generell abgelehnt wenn die 4 Jahre noch nicht um sind und nur wer sich wehrt hat eine Chance!

    Ich war trotz anfänglicher Ablehnung jährlich in Reha - man braucht nur die richtigen Argumente!

    Mein bestes Argument ist immer dass ich kaum Medikamente vertrage (NSAR) oder darf (Biologicals). Dazu schreibe ich immer in meinen Antrag meine Beweglichkeits-Messwerte - und die haben sich bis zum Widerspruch eigentlich immer verschlechtert und das schreibe ich dann auch da rein. Dazu brauchte ich die letzten beiden Male nicht mal ein Schreiben vom Arzt, ich habe den Widerspruch ganz alleine geschrieben und dem wurde statt gegeben.

    Liebe Grüße

    Lydia
    Lächle in die Welt - und die Welt lächelt zurück!

  7. #7
    Registriert seit
    11.2013
    Beiträge
    27
    Wollte mich kurz zurück melden. Habe damals doch Widerspruch abgeschickt (am letzten Tag), habe dann tatsächlich Rehazusage bekommen. Konnte aus beruflichen Gründen nicht gleich fahren, also trette ich die Reha (Rheumaklinik Bad Aibling) nächte Woche an. Man hat 6 Monate Zeit mit Reha zu beginnen.

    Freue mich schon drauf.

    Wünsche noch schönen abend

  8. #8
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    17.026
    Hallo Nida,

    dann wünsche ich dir ganz viel Erfolg in der Reha!

    Liebe Grüße

    Lydia
    Lächle in die Welt - und die Welt lächelt zurück!

  9. #9
    Registriert seit
    07.2016
    Beiträge
    589
    Hallo Nida!

    Auch von mir der Wunsch nach einer erfolgreichen Reha! Tanke Kraft und genieße die Zeit.

    Gruß
    Thomas
    "Man kann die Sonne nicht durch bunte Farben ersetzen"

  10. #10
    Registriert seit
    02.2008
    Beiträge
    2.064
    Hallo,

    Bad Aibling war ich auch, welche Klinik gehst du? Gibt es ja zwei oder mehr.

    Viel Erfolg dort,

    gruß wessi
    Das ist meine persönliche Meinung.
    Gruß Renè aus Bayern

    Ich Kämpfe für die Menschen die wirklich Hilfe brauchen.

    Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!!.

    Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk das jedem, jederzeit genommen werden kann.
    ( Richard von Weizsäcker )

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Reha abgelehnt
    Von Homer Jay im Forum Rehabilitation (Krankenhaus, Kur, Beruf, Behörden)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.04.2011, 13:57
  2. Reha abgelehnt
    Von Ollie im Forum Rehabilitation (Krankenhaus, Kur, Beruf, Behörden)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.12.2008, 00:55
  3. Reha abgelehnt
    Von Gocki im Forum Rehabilitation (Krankenhaus, Kur, Beruf, Behörden)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.09.2008, 18:28
  4. Reha ABGELEHNT !
    Von maud1968 im Forum Rehabilitation (Krankenhaus, Kur, Beruf, Behörden)
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.10.2005, 22:26
  5. REHA abgelehnt !
    Von Mathias B. im Forum Rehabilitation (Krankenhaus, Kur, Beruf, Behörden)
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 21.09.2005, 23:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0