» Navigation

» Foren-Links
 > Forum
 > Portal
» DVMB-Links

» heutige Geburtstage

-
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 61 bis 71 von 71
  1. #61
    Registriert seit
    02.2008
    Beiträge
    1.799
    Hei Leute,

    mein Bekannter hat sich noch nicht getraut obwohl große Klappe, den Hausarzt wegen Cannabis anzuquatschen.

    hat erst noch einen termin beim Schmerzarzt gemacht.
    Das ist meine persönliche Meinung.
    Gruß Renè aus Bayern

    Ich Kämpfe für die Menschen die wirklich Hilfe brauchen.

    Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!!.

    Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk das jedem, jederzeit genommen werden kann.
    ( Richard von Weizsäcker )

  2. #62
    Registriert seit
    10.2005
    Beiträge
    466
    Hallo,
    habe eine Frage an die Nutzer von Cannabis die es über einen Arzt bekommen. Für die Genehmigung bei den Kassen muss man einen allgemeinen Antrag stellen und der Arzt ebenfalls mit Diagnose, sowie eine Begründung gegen welche Symptome es eingesetzt werden soll. Was habt ihr da geschrieben und was der Arzt. Würde mich sehr interessieren, da ich auf Grund meiner starken Schmerzen gern dieses Probieren möchte. Die Anwendung von Opiate als Pflaster vertrage ich nicht, da bekomme ich Atemprobleme und meine Tilidin-Redart (selbst in Höchstdosis) decken meine Schmerzen nicht ab. Würde mich über ein sinnvolle Antwort freuen.
    Einen schönen Tag
    frankemil

  3. #63
    Registriert seit
    08.2016
    Beiträge
    60
    Hallo frankemil,

    da es bei Cannabis sehr viele Indikationen gibt, wie zB. stimmungsaufhellend, appetitanregend, entzündungshemmend, schmerzlindernd, muskelrelaxant, etc.,
    kann die Begründung sehr unterschiedlich sein.

    Du hast geschrieben:
    ...Die Anwendung von Opiate als Pflaster vertrage ich nicht, da bekomme ich Atemprobleme und meine Tilidin-Redart (selbst in Höchstdosis) decken meine Schmerzen nicht ab...
    das sind doch bereits zwei gute Begründungen.
    ...und die Absetzung bzw. Reduzierung der anderen Medis kannst Du ja mit Deinem Arzt besprechen, da er Dich und Deine bisherige Medikation am besten kennt.

    LG Kuzu
    "Unsere Nahrungsmittel sollten Heil-, unsere Heilmittel Nahrungsmittel sein." Hippokrates (460 bis etwa 377 v. Chr.), griechischer Arzt, »Vater der Heilkunde«

  4. #64
    Registriert seit
    02.2008
    Beiträge
    1.799
    Hallo Leute,

    der Bekannte aus meiner SHG hat sich nicht getraut den Hausarzt anzusprechen. Hat jetzt bei einem Schmerztherapeuten Termin gehabt.
    Der will nichts wissen von Cannabis, rät zuerst mal zu " seinen Mitteln " einer gewöhnlichen Schmerztherapie. Die hatte aber er aber schon hinter sich.
    Ambulant und stationär. Da wurden die ganzen Mittel runter gefahren, weil zu hoch dosiert, und die üblichen Dinge praktiziert wie Bewegung, Entspannung, usw. Lange Jahre mit üblichen Mitteln hatten Magen angegriffen, dann lange Zeit Magenschutz, dann starke Osteoporose.
    Viele Jahre Opiate, und jetzt soll man plötzlich ohne auskommen. Und von Cannabis will niemand was hören.....
    Das ist meine persönliche Meinung.
    Gruß Renè aus Bayern

    Ich Kämpfe für die Menschen die wirklich Hilfe brauchen.

    Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!!.

    Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk das jedem, jederzeit genommen werden kann.
    ( Richard von Weizsäcker )

  5. #65
    Registriert seit
    02.2008
    Beiträge
    1.799
    Muss man wahrscheinlich den richtigen Arzt für finden. Will nicht jeder verschreiben.
    Das ist meine persönliche Meinung.
    Gruß Renè aus Bayern

    Ich Kämpfe für die Menschen die wirklich Hilfe brauchen.

    Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!!.

    Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk das jedem, jederzeit genommen werden kann.
    ( Richard von Weizsäcker )

  6. #66
    Registriert seit
    10.2013
    Beiträge
    103
    Hab das ja im Hanfverbandforum mitbekommen, es gibt etliche Leute die schon zig Ärzte abgeklappert haben und keiner will verschreiben. Es scheint auch im Süden (Bayern) mit am schwierigsten zu sein. Die haben immer noch das Vorurteil einer gefährlichen Droge. Oder sie haben keine Lust die Zeit für einen Antrag zu investieren, das vergütet ihnen ja keiner. Echt traurig. Und der Preis hat sich ja seit dem Gesetz etwa verdoppelt, so dass Privatrezepte auch kaum in Frage kommen.

  7. #67
    Registriert seit
    02.2008
    Beiträge
    1.799
    Ich versteh das noch nicht genau. Es ist doch jetzt legal. Warum stellen die Ärzte sich so an. Vorher brauchte es eine Sondergenehmigung.
    Jetzt dachte ich die Kassen übernehmen es wenn verordnet. Dann müsste man nur noch den normalen Anteil zahlen wie bei jedem Mittel.
    Oder bin ich total falsch.
    Das ist meine persönliche Meinung.
    Gruß Renè aus Bayern

    Ich Kämpfe für die Menschen die wirklich Hilfe brauchen.

    Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!!.

    Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk das jedem, jederzeit genommen werden kann.
    ( Richard von Weizsäcker )

  8. #68
    Registriert seit
    10.2013
    Beiträge
    103
    Zitat Zitat von wessi Beitrag anzeigen
    Ich versteh das noch nicht genau. Es ist doch jetzt legal. Warum stellen die Ärzte sich so an. Vorher brauchte es eine Sondergenehmigung.
    Jetzt dachte ich die Kassen übernehmen es wenn verordnet. Dann müsste man nur noch den normalen Anteil zahlen wie bei jedem Mittel.
    Oder bin ich total falsch.
    Die Kassen lehnen anscheinend grundsätzlich die meisten Anträge erstmal ab. Sie verweisen gerne auf "Alternativen" wie z.B. Opiate oder andere Mittelchen - oder sagen die "Krankheit wäre nicht schwerwiegend" etc... die lassen sich einiges einfallen. Fakt ist aber dass ein Arzt es verschreiben darf - es muss eben ein Antrag gestellt werden, was ziemlich aufwendig ist. Selbst Krebspatienten im Endstadium wird von den Krankenkassen eine Genehmigung oft verwehrt - eine riesen Sauerei!

    Was bleibt ist der Widerspruch, und wenn der nicht fruchtet ab zum Anwalt und vors Sozialgericht. Man darf sich nicht alles gefallen lassen! Die meisten werden vor Gericht gewinnen!

  9. #69
    Registriert seit
    02.2008
    Beiträge
    1.799
    Danke Bastian.
    Also die Kassen stellen sich quer, könnte ja jeder kommen. Ist dann wie bei allen teuren Dingen, obwohl sich viele Kassen auch zieren bei nicht teuren Angelegenheiten....
    Das ist meine persönliche Meinung.
    Gruß Renè aus Bayern

    Ich Kämpfe für die Menschen die wirklich Hilfe brauchen.

    Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!!.

    Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk das jedem, jederzeit genommen werden kann.
    ( Richard von Weizsäcker )

  10. #70
    Registriert seit
    08.2016
    Beiträge
    60

    der Cannabis-Apotheker

    https://www.youtube.com/watch?v=V6VtowamTzk

    Veröffentlicht am 10.04.2017
    Der Apotheker Manfred Fankhauser ist für viele Patienten ein Held. Sein Cannabis-Öl habe ihr Leben verändert, erzählen Menschen aus der ganzen Schweiz.
    "Unsere Nahrungsmittel sollten Heil-, unsere Heilmittel Nahrungsmittel sein." Hippokrates (460 bis etwa 377 v. Chr.), griechischer Arzt, »Vater der Heilkunde«

  11. #71
    Registriert seit
    10.2013
    Beiträge
    103
    Danke für das Video! Sehr schön :-)

    PS: Das Switzer-Dütsch macht mich kirre
    Geändert von Bastian (11.07.2017 um 20:44 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Cannabis gegen Rheuma
    Von Soltar im Forum Erfahrungsberichte / Konzepte und Methoden, die von der Schulmedizin abweichen
    Antworten: 92
    Letzter Beitrag: 26.02.2009, 21:37
  2. Krankenkasse zahlt Fitness!!!!
    Von mamamague im Forum Rehabilitation (Krankenhaus, Kur, Beruf, Behörden)
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.08.2007, 13:47
  3. Bundeskabinett beschließt die Rechengrößen der Sozialversicherung für 2004
    Von Gast_02 im Forum Rehabilitation (Krankenhaus, Kur, Beruf, Behörden)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.12.2003, 11:15

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0