» Navigation

» Foren-Links
 > Forum
 > Portal
» DVMB-Links

» heutige Geburtstage

-
Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Registriert seit
    11.2011
    Beiträge
    1.824

    Frage ISG Denervierung oder Arthrodese

    Hallo zusammen,
    wer von euch hat bereits Erfahrung mit einer ISG-Denervierung oder wer hat sich sogar eine ISG-Arthrodese einbauen lassen?
    Es gibt da neue Konzepte wie DIANA und andere tolle Sachen über welche man zwar viel lesen kann, aber wer von euch hat wirklich Erfahrung damit gemacht und wenn ja welche. Heute ist wieder einer der Tage an denen mir mein 50umg Fenthanyl wie Spielzeug vorkommt und die nächsten 25 Jahre will ich so auch nicht verbringen. Für Tipps wäre ich dankbar.
    Gruß
    Aorta
    Gesundheit ist besser als Krankheit, wenn auch nur aus körperlichen Gründen.
    ( frei nach Woody Allen)

  2. #2
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    4.606
    Ich habe mir gerade dieses Filmchen angeschaut:
    3xw.youtube.com/watch?v=HtE6Pbpf05Y

    Wenn ich das recht verstanden habe wird da das ISG/SIG/KDF (KreuzDarmbeinFuge) künstlich geweitet damit es optimal verknöchern kann.
    Das widerspricht natürlich ganz meinen Vorstellungen die Entzündung durch Bewegung zu bekämpfen und damit auch die Beweglichkeit zu retten.
    Mag sein dass ich die falsche Vorstellung habe, dass die Geschichte nach erfolgreicher Verknöcherung in Bälde die LWS hocharbeitet.

    Hast du Schmerzen in den ISG, aber sie sind noch nicht durchbaut?
    Hast du es mit täglicher Mobilisation der ISG versucht, speziell mit Beckenkipphebungen, vornehmlich in Bauchlage?
    Gruß Uli

    Gelenke, auch axiale, die du täglich eine halbe Stunde bewegst können nicht über Nacht versteifen.
    Es kommt nicht nur drauf an was wir essen sondern auch was wir nicht essen.

  3. #3
    Registriert seit
    11.2011
    Beiträge
    1.824
    Hallo Uli,
    die Entzündung ist die Entzündung, die macht was sie tut. Kalk ablagern als Abfallprodukt. Den Gedanken das Gelenk zu spreizen ohne zu fixieren und damit die Beweglichkeit einzuschränken finde ich sympathisch. Die Schmerzen entstehen ja durch Druck auf den Nerv, vermute ich mal. Wenn da mehr Platz vorhanden ist fällt dieser Druck womöglich weg, so stelle ich es mir zumindest vor. die restliche Wirbelsäule nach oben ist wieder ein anderes Thema. Ich bin auch mehr zufällig darauf gestoßen, vielleicht hat es ja jemand machen lassen der aus "erster Hand" berichten kann.
    Gruß
    Aorta
    Gesundheit ist besser als Krankheit, wenn auch nur aus körperlichen Gründen.
    ( frei nach Woody Allen)

  4. #4
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    4.606
    Zitat Zitat von Aorta1963 Beitrag anzeigen
    Die Schmerzen entstehen ja durch Druck auf den Nerv, vermute ich mal. Wenn da mehr Platz vorhanden ist fällt dieser Druck womöglich weg, so stelle ich es mir zumindest vor.
    Aorta
    Da könntest du recht haben, aber ich könnte mir auch vorstellen das die Entzündung als solche den Nerv reizt und daher ISG-Arthritis, Ischias, MB, etc schwer auseinander zu halten sind.
    Ich frage mich ja eher warum und wie meine Übungen wirken. Wie wahnsinnig schwer (und teuer) die Auswirkung von Bewegung auf unsere Gesundheit wissenschaftlich nachweisbar ging schon aus dem Artikel hervor den ich neulich zum Cholesterin reingestellt habe.
    Mich treibt die Vorstellung an, das die Bewegung die Durchblutung fördert und damit die Entzündung heilt. Auch die Kräftigung der Sehnen, Bänder und Muskeln Stabilisiert die ganze Region, die aufrechte Haltung und durch prophylaktische Übungen und entzündungsarme Ernährung kann man dann so einen schmerztechnisch aushaltbaren Zustand ohne Medikamente erreichen wie ich.
    Dazu kommt noch die Vorstellung, dass das Fortschreiten der Krankheit unterbunden wird, genährt von der Idee dass noch unbewiesene epigenetische Prozesse da eine entscheidende Rolle spielen.
    Gruß Uli

    Gelenke, auch axiale, die du täglich eine halbe Stunde bewegst können nicht über Nacht versteifen.
    Es kommt nicht nur drauf an was wir essen sondern auch was wir nicht essen.

  5. #5
    Registriert seit
    11.2010
    Beiträge
    1.603
    Hallo Uli,

    Durchblutung ist der falsche Begriff - Gelenk= nichts Durchblutung! Aber du hast recht, die Bewegung transportiert den Dreck weg - mir wurde gesagt, selbst wenn nichts mehr geht auf dem Pezziball hoppeln - und das hilft zur Not auch!
    Insgeheim muss ich hier aber auch mal anmerken, dass ich den leisen Verdacht habe, dass diese ominösen Beckenkippübungen in Bauchlage - von denen die in all den Jahren noch kein Bild einstellen konntest - irgendwas mit "Katholensprech" Schweinkram zu tun haben. Kommt vllt. daher dein missionarischer Eifer gerade für diese Übung du alter Lustmolch?

    Gute Nichtbesserung
    Sponsoren gesucht: Würde gerne mit meinen MRT-Bildern den Reichtag verhüllen.

  6. #6
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    4.606
    Ich muss nicht die Missionarsstellung verteidigen, falls du das meinst, aber im Prinzip hast du recht. Männer wie Frauen können die Übung machen, miteinander, inneinander, das bleibt jedem/r unbenommen.

    Wir haben ja nun leider keinen Weihnachtsgeschenkethread, aber ich habe den aktuellen Wolf Haas geschenkt bekommen.Werde ihn sehr aufmerksam auf die Beckenkipphebung in Bauchlage hin lesen
    Geändert von Uli Dörwald (03.01.2013 um 22:37 Uhr)
    Gruß Uli

    Gelenke, auch axiale, die du täglich eine halbe Stunde bewegst können nicht über Nacht versteifen.
    Es kommt nicht nur drauf an was wir essen sondern auch was wir nicht essen.

  7. #7
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    17.201
    Hallo Aorta,

    hast du schon mal im Archiv gekramt? Ich glaube einmal war schon von Denervierung die Sprache und ganz am Anfang des Forums gab es auch schon mal einen Bericht über die chemische Verödung im ISG.

    Liebe Grüße

    Lydia
    Lächle in die Welt - und die Welt lächelt zurück!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Fibromyalgie oder Bechti oder beides?(Achtung, lang)
    Von sanninews79 im Forum Diagnose / Therapie / Medikamente
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 12.03.2013, 16:53
  2. kennt jemand aigelsreiter oder akupunktur bei ischias oder bechti?
    Von chrischan im Forum Diagnose / Therapie / Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.04.2012, 08:00
  3. MB oder Borreliose? oder doch gar nichts??
    Von Daniel73 im Forum Fragen und allg. Themen hinsichtlich Morbus Bechterew
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.05.2010, 19:55
  4. MB oder MC oder beides? Ich bin ratlos!
    Von Unregistriert im Forum Diagnose / Therapie / Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.03.2006, 21:25
  5. Spondylitis ankylosans oder sklerosierend oder WAS ?
    Von Rainer Gerber im Forum Fragen und allg. Themen hinsichtlich Morbus Bechterew
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.08.2005, 16:57

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0