» Navigation

» Foren-Links
 > Forum
 > Portal
» DVMB-Links

» heutige Geburtstage

-
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 48
  1. #1
    Gast_02 Gast

    Weitere Autoimmunkrankheiten

    Hallo ihr Lieben,

    ich habe euch heute wieder etwas neues gefunden.

    Eine Autoimmunkrankheit wird von Antikörpern (HLA - B x )hervorgerufen, die gegen körpereigenes Gewebe gerichtet sind. Die Autoimmunkrankheiten der Schilddrüse haben verschiedene, bis heute noch nicht genau identifizierte Ursachen; zum Ausbruch der Krankheiten tragen bei: die Erbanlagen, weibliche Sexualhormone, Umwelteinflüsse, Infektionen, seelische Belastung und Stress. Jodmangel spielt in diesem Zusammenhang keine Rolle, im Gegenteil: die Verwendung von zusätzlichem Jod sollte vermieden werden.

    In der Regel schleicht sich diese Form der Erkrankungen sehr heimlich und langsam ein.

    Bei der Diagnose spielen auch hier Abtasten, Blutuntersuchung, Ultraschall, Szintigraphie und/ oder Feinnadelpunktion eine wichtige Rolle. Die Behandlung erfolgt durch die Einnahme der dem Körper fehlenden Schilddrüsenhormone oder Schilddrüsenhemmer.

    Bei der Basedow-Krankheit handelt es sich um eine Überfunktion der Schilddrüse, d.h., die Schilddrüse produziert zu viele Hormone. Eines der belastendsten Symptome für Basedow-Patienten sind die Augenbeschwerden (Endokrine Orbitapathie).

    Symptome / Überfunktion (Hyperthyreose)

    Schwitzen, Haarausfall, Nervosität, Herzrasen, Herzrhytmusstörungen, Gewichtsabnahme.

    Die Autoimmun-Thyreoditis auch Hashimoto-Thyreoditis genannt, führt in den meisten Fällen zu einer Unterfunktion der Schilddrüse und sogar zur Zerstörung derselben, auch hierbei muss auf Augenbeschwerden geachtet werden (trockene Augen, Endokrine Orbitopathie).

    Symptome / Unterfurnktion Hypothyreose

    Müdigkeit, Kälteempfindlichkeit, Leistungs- und Konzentrationsschwäche, Unfruchtbarkeit, Interessenlosigkeit, Haarausfall, Muskelschwäche, Gewichtszunahme.

    Oft treten bei diesen Patienten auch andere Autoimmunkrankheiten auf. Als Ursache vermuten Wissenschaftler einen gemeinsamen Defekt im Immunsystem.

    Wenn die Schilddrüse aus dem Gleichgewicht gerät und zu wenig oder zu viel Hormone produziert, werden viele Organe in Mitleidenschaft gezogen: Nervensystem, Augen, Haare, Muskeln, Herz, Knochen, Haut und Darm.

    Die Symptome der Schilddrüsenkrankheiten sind nicht leicht und eindeutig zu erkennen. Daher ist es wichtig, einen auf diesem Gebiet erfahrenen Arzt oder eine Ärztin zu konsultieren.


    Schönen Gruss wie immer

    euer Graf

    Uwe

    P.S. hier auch einen L I N K zu diesem Thema.

    Geändert von Gast_02 (14.06.2004 um 11:50 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    3.395
    Lieber Uwe

    vielen Dank für den Beitrag, klingt sehr interessant.

    Vielleicht findet man ja da einige Antworten wenn man dies mal untersuchen läßt.


    Danke schön

    Sabine
    LG Sabine


  3. #3
    andrea2 Gast
    Hallo!

    Ich bin ja in diesem Forum gelandet, nachdem ich einen Immunologen aufgesucht hatte. Er hat eine Spondarthritis diagnostiziert, meinte aber, meine immunologischen Probleme hätten damit nichts zu tun!
    Hier habe ich dann erfahren, dass auch andere unter Thyreoditis, Schweißdrüsenentzündungen, Kieferhöhlen-und Zahnentzündungen, Darmentzündungen u.s.w. leiden! (Nur meinen Diabetes scheinen zum Glück nicht allzu viele zu haben!)
    Ich glaube mittlerweile nicht mehr, dass die Dinge nichts mit einander zu tun haben, aber anscheinend hat sich das bei den Ärzten noch nicht 'rumgesprochen!
    Vielleicht sollten wir die Idee mit dem Buch / der Broschüre doch nicht zu den Akten legen und unsere Beschwerden mal 'sammeln'!

    Viele Grüße
    Andrea2

  4. #4
    Registriert seit
    02.2004
    Beiträge
    976
    Hallo!

    Derjenige, welcher die richtigen Zusammenhaenge und Mechanismen herausfindet muss wohl noch geboren werden!

    @Basedow: es fehlen noch die "Glubschiaugen"= vergroesserten Augaepfel. Die gehoeren zu meinen fruehkindlichen Erinnerungen als ich so eine Bekannte (eben mit Basedow) wecken sollte. Sie hatte die Augen halb offen, woraus ich beschloss sie sei Wach, dabei konnte sie ihre Augen nicht richtig zukriegen, da die Augendeckel nicht mit den Augaepfel gewachsen waren!

    Ciao,

    Nelly

  5. #5
    andrea2 Gast
    Hallo Nelly!

    Vielleicht wäre es ja ein Anfang, die Dinge erstmal zu dokumentieren, bevor 'Derjenige' geboren wird. Wenn niemand den Anfang macht, kann man doch auch nicht zu Erkenntnissen kommen.
    Und auch wenn nicht alle Mechanismen aufgedeckt werden, zu wissen, dass ein Zusammenhang besteht, fände ich jedenfalls nicht schlecht!
    Ich finde das Ewige :'Das hat nichts miteinander zu tun' der Ärzte jedenfalls nicht so erbaulich!

    Viele Grüße aus Hannover
    Andrea2

  6. #6
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    17.159
    Hey Uwe,

    woher wusstest du, dass mein Chef heute bei mir eine vergrößerte Schilddrüse festgestellt hat?????

    War das Gedankenübertragung?

    Hoffentlich ist das kein Hashimoto, da passt leider ziemlich viel

    Liebe Grüße

    Lydia
    Lächle in die Welt - und die Welt lächelt zurück!

  7. #7
    Gast_02 Gast
    Tja liebe Lydia,

    da haben wir beide wieder etwas gemeinsames.
    Nur ist es bei mir Hashimoto-Thyreoditis.
    Da gibt es wohl nicht mehr viel dran zu rütteln.
    Ich dachte auch mich tritt ein Dinosaurier.

    Liebe Grüße

    Uwe


  8. #8
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    618

    Oh Männöh

    @ Uwe und Lydia,

    jetzt muss es bei euch aber mal reichen.
    Ich kenne viele Leute, die alles mögliche sammeln, aber Krankheiten sammeln war noch nicht dabei.

    Ich wünsche euch, dass euer Sammeldrang ab sofort nicht weiter befriedigt wird und ihr eure Sammlung jetzt einstellt - schluss getz, is klar?

    Gruß Michael
    Lieber eine Kerze anzünden, als über die Finsternis klagen.

  9. #9
    Registriert seit
    02.2004
    Beiträge
    976
    Hallo Hippo,

    es gibt halt Sammler und Jaeger....
    ich persoehnlich wuerde es vorziehen irgendwelche Gegenstaende zu sammeln und im Zweifelsfall als Messi auftreten.

    Ciao,

    Nelly

  10. #10
    Gast_02 Gast
    Hallo Michael,

    ich würde sehr gerne damit aufhören, wenn ich könnte.
    Nur kann ich es mir nicht aussuchen was mein Körper mit mir macht.
    Die Ärzte sind auch am verzweifeln und wissen sich keinen Rat.
    Aber so lange ich noch so gesund bin das es für mich nicht zu einer Reha reicht, kann es so schlimm ja nicht sein.
    Oder aber es ist inzwischen so schlimm, dass es sich für niemanden rentiert und keiner einen Nutzen daraus hat.

    lieben Gruss

    Uwe

    Geändert von Gast_02 (15.06.2004 um 09:39 Uhr)

  11. #11
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    3.395
    Hey Uwe

    bis der Smilie in Einsatz kommt, hast du noch mindestens 40 Jahre Zeit

    Was ich nicht verstehe, warum sie dich nicht zur Reha oder Kur schicken!!!
    Wann warst du denn das letzte Mal zur Reha/Kur

    Ich wünsch dir auch das dein Körper aufhört der Sammelleidenschafft nachzugehen


    Liebe Grüße
    Sabine
    LG Sabine


  12. #12
    Gast_02 Gast
    Hallo Sabine,

    meine letzte Reha liegt 5 Jahre zurück.
    Das Problem ist das keiner weiß wer dafür zuständig ist.
    Die LVA sagt BfA, die BfA sagt LVA und die Krankenkasse sagt das der Rentenversicherer dafür zuständig ist.

    So traurig das klingt, es ist aber so.

    Diejenigen die eine Reha auf eigene Kosten machen könnten, bekommen sie bezahlt, ob sie nötig ist oder nicht und andere müssen eben die Zähne zusammen beißen und mit Schmerzen leben.

    Lieben Gruss

    Uwe


  13. #13
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    3.395
    Lieber Uwe

    dann wünsch ich dir viel Kraft um das durchzustehen

    Da hab ich es ein wenig einfacher....ich hab keinen Rentenversicherungsträger...bei mir muß die Krankenkasse ran, da ich Beamtin bin.

    Ich schick dir ein wenig Kraft um die Reha durchzuboxen , weil du sie echt verdient hast und 5 Jahre ist eine lange Zeit


    Liebe Grüße
    Sabine
    LG Sabine


  14. #14
    Gast_02 Gast
    Hallo Sabine,

    erst einmal vielen Dank für deine Wünsche.

    Auch wenn ich nicht noch 40 Jahre leben möchte, dann wären es nämlich 70 Jahre Bechterew und darauf habe ich ehrlich keinen Bock.
    Dann vorher doch

    Lieben Gruss

    Uwe


  15. #15
    Registriert seit
    12.2003
    Beiträge
    1.591
    hallo uwe!

    der ärger mit krankenkassen, rententrägern, arbeitgebern, ämtern, behörden und was weiss ich wer einem das leben noch schwermachen will kann wirklich frustrierend sein!

    hoffe du lässt dich nicht unterkriegen

    und hör auf dir irgendwelche löcher zu buddeln, wer soll uns denn die ganzen interessanten links raussuchen

    wir müssen uns doch keine sorgen machen, oder

    alles gute, kopf hoch,auch wenns schwerfällt

    nobbi

  16. #16
    andrea2 Gast
    Mensch Uwe, bist du jetzt unter die Grufties gegangen

    Manchmal kommt einem einfach alles trostlos und ungerecht vor, aber doch nur damit es bald wieder besser wird

    Wenn's nicht besser wird komme ich mal mit 'ner Pulle Killepitsch vorbei! Kann ja über Düsseldorf fahren!

    Liebe Grüße
    Andrea2

  17. #17
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    17.159
    Hallo Micha,

    bisher sehe ich die nächste Krankheit ja nur am Wegrand liegen - ob ich sie einpacke, werde ich mir noch sehr stark überlegen

    Also drück mir mal die Daumen, dass die Blutwerte gut ausfallen!

    Liebe Grüße

    Lydia
    Lächle in die Welt - und die Welt lächelt zurück!

  18. #18
    Registriert seit
    09.2003
    Beiträge
    23

    Schilddrüsenerkrankungen sind weit verbreitet

    ....also keine Panik,

    ich hatte vor 7 Jahren meine Schilddrüsen OP ...... Überfunktion mit Knoten (gutartig) ...... von meiner Schilddrüse ist nur noch rechtsseitig ein winziges Stück übrig geblieben ..... nehme seitdem Euthyrox 150 (Schilddrüsenhormon)

    ..... seit 2001 HLAB 27 positive Spondylarthritis.......

    und seit Sommer 2000 nen Typ I Diabetes ..... der Typ I Diabetes zählt ebenfalls zu den Autoimmunkrankheiten ..... weil körpereigene Zellen die insulinproduzierenden Zellen in der Bauchspeicheldrüse angreifen und schließlich komplett zerstören.... um überleben zu können ist die dauernde Insulinzufuhr von außen nötig.

    Ärzte sehen da keine ursächlichen Zusammenhänge ...... mittlerweile ist aber bekannt, das Autoimmunkrankheiten auch "gehäuft" auftreten können.

    Warum das so ist ...... da habe ich keine Antwort drauf ......

    Lieben Gruß
    Sanne

  19. #19
    Registriert seit
    02.2004
    Beiträge
    976
    Hallo Sanne,

    da scheint sich dein Koerper aber maechtig gegen sich selbst zu wehren!

    Es waere wirklich toll wenn jemand herausfinden wuerde wie diese Selbstzerstoerung ausgeloest wird....

    Ciao

    Nelly

  20. #20
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    17.159

    Reden Doch keine Sammlerin!

    Hallo ihr Lieben,

    ich habe wohl nochmal Glück gehabt - die Blutwerte sind da und FT3, FT4, TSH, TAK und MAK sind völlig in Ordnung. TRAK fehlt noch, aber der ist sicher auch gut.

    Ich war zur Sicherheit auch noch mal bei meinem HA, der hat die Schilddrüse nochmal abgetastet und gemeint, soo groß wäre die gar nicht - das 'dicke Gefühl' im Hals wäre eher eine Auswirkung vom Bechti, der in den Kiefergelenken rumtobt (das kommt davon, wenn ein Arzt, der für unten zuständig ist, sich oben austobt )

    Ist also nix mit Jägerin und Sammlerin!

    Ich werde aber auf jeden Fall die Schilddrüsenwerte regelmäßig kontrollieren lassen (ich denke, jährlich reicht), falls es eben doch eine beginnende Vergrößerung war.

    Jetzt muss nur noch die Untersuchung in der Neurologie ab dem 13.7. gut ausfallen - mein Bechti benimmt sich seit 3 Tagen auch ganz gut, ich überlege schon, ob ich mich endlich mal wieder zum Badminton trauen kann

    Gaaaanz liebe Grüße und Danke fürs Daumendrücken

    Lydia
    Lächle in die Welt - und die Welt lächelt zurück!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. AutoimmunKrankheiten
    Von Bummelbea im Forum Fragen und allg. Themen hinsichtlich Morbus Bechterew
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.11.2010, 21:17
  2. Weitere Diagnose
    Von Sniper41180 im Forum Diagnose / Therapie / Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.11.2005, 16:25
  3. EU-Rente für weitere 3 Jahre bewilligt !!!
    Von koli im Forum Rehabilitation (Krankenhaus, Kur, Beruf, Behörden)
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 08.06.2005, 09:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0