» Navigation

» Foren-Links
 > Forum
 > Portal
» DVMB-Links

» heutige Geburtstage

-
Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    14

    Zyklusbedingte Schmerzen?

    Hallo zusammen,

    ich hab mal eine Frage, wie eure Erfahrungen sind? Habt ihr zyklusbedingte Schmerzen? oder werden diese dann ev. auch schlimmer?
    Ich stelle fest, dass es bei mir so ist und frage mich aber, ob das überhaupt sein kann? Ich hab Sakroiliitis oder wie sich das schimpft....und eine starke Skoliose, aber zur Zeit geht mal so wieder gar nicht..
    Schlaflose Nächte, Rückenschmerzen, die einzelnen Wirbel tun weh, der linke Arm kribbelt und zu guter Letzt hab ich seit letzte Woche ein seltsames Druckgefühl am linken Auge. Mein Arzt meint, das kommt von einem Nerv und der Halswirbel war raus....
    Und der Bereich um die ISG Gelenke ist sehr sehr nervtötend! Sorry, aber bin heute in Jammerlaune
    Kennt jemand im Raum GE, RE, DO oder Essen einen orthopädischen Rheumatologen?? Nach so einem Spezialisten suche ich leider schon lange...
    Liebe Grüße und Danke, Xanti

  2. #2
    Registriert seit
    10.2009
    Beiträge
    257

    Lächeln

    Hallo!

    Mir erging es auch erst letzte Woche das ich während meiner Monatsblutung starke Schmerzen bekam. Nicht die normalen Beschwerden während der Periode sondern richtig heftige Schmerzen im ISG mit Ausbreitung bis ins Bein. die Schmerzen ließen nach 6 IBUflam 600 gegen Abend wieder nach. Bei mir wurde vor etwa 14 Tagen eine HLA-B27 positive Spondyloarthritits festgestellt. Ich stehe noch am Anfang mit vielen vielen Fragen.
    Ich wünsche Dir alles gute und hoffe es geht Dir bald wieder besser.

    LG Ilona

  3. #3
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    17.082
    Hallo Xanti,

    bei mir werden MB-Schmerzen zyklusbedingt immer schlimmer oder melden sich überhaupt erst - echt gemein, weil die Blutung alleine schon genug weh tut... Das ist wohl sehr häufig so... leider!

    Aber warum suchst du einen orthopädischen Rheumatologen??? Bei MB ist eindeutig ein internistischer Rheumatologe zuständig weil ein Orthopäde fast nie irgendeine Ahnung von Rheuma hat und sich auch überhaupt nicht mit den Langfrist-Medikamenten wie z.B. Biologicals oder DMARD's oder Cortison auskennt!

    Einen Namen kann ich dir aber leider nicht nennen - ich wohne ca. 250 km von dir weg und nach Bremen wirst du kaum fahren wollen...

    Liebe Grüße

    Lydia
    Lächle in die Welt - und die Welt lächelt zurück!

  4. #4
    Registriert seit
    09.2003
    Beiträge
    5.153

    Lächeln

    Hallo Xanti,

    als Mann kann und will ich auch nicht überall mitreden, aber in den von Dir genannten Städten gibt es überall Gruppen der DVMB. Ruf doch mal da an, vielleicht können die Dir nicht nur Namen sondern auch Einschätzzungen über die !Qualität" geben.

    Alles Gute

    Uedeke
    Turnikuti - Turnikuta . - Uedeke war wieder da

  5. #5
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    14
    Hallo ihr Lieben!

    danke für eure schnelle Rückmeldung!
    Ilona, ich glaube dir, dass du noch viele Fragen hast! :-( ich hab die Diagnose seit 2009 und hab immer noch viele Fragen...aber irgendwie ist man mit der Sache auch etwas allein! Zum Glück gibt es dieses super Forum hier!!!

    Lydia, für einen guten Arzt würd ich auch nach Bremen fahren..hihi...
    Ich dachte, dass es vielleicht gut wäre, weil ich ja auch die Probleme mit der Skoliose habe und oft nicht weiß, was ist es jetzt, der Bechti oder der Krummrücken mein Hausarzt ist immer schnell fertig: mehr Sport und Wirbel einrenken....das nervt mich...
    Die Rheumatologin ist leider mehr auf andere Rheumaerkrankungen spezialisiert. Glaub nicht, dass sie so viel Ahnung von MB hat.

    Zur Zeit nehme ich auch keine Medis, weil ich mit 32 langsam über Nachwuchs nachdenke und ich da nicht unbedingt ein Risiko eingehen möchte..alles Banane.

    Wisst ihr denn vielleicht, warum die Schmerzen dann schlimmer werden? Habt ihr schon mal einen Arzt gefragt?
    Meine Beine sind wie Blei und gestern als ich lag, dachte ich, aber Hallo, gehören die zu meinem Körper!

    @Uedeke: Ich hab bereits mit der Gruppe vor Ort Kontakt aufgenommen. Über die Qualität dürfen sie nix sagen, wurde mir mitgeteilt, aber ich hab drei/vier Adressen bekommen, das ist schon mal schön.

    Hab nun aber auch mal einen Termin bei einer Osteopatin gemacht! Vielleicht kann sie ja noch ein kleines Wunder bewirken..hihi...

    Es gibt ja immer so Zeiten, da packt man das gut weg...aber momentan ist es mal wieder etwas mies und fies und überhaupt!

    Liebe Grüße, Frauke

  6. #6
    Registriert seit
    02.2011
    Beiträge
    120
    Hallo Xanti
    Ich glaube, dass es bei mir auch so ist mit den verstärkten Schmerzen während der Menstru ation. Obwohl bei mir meistens prämenstruell "die Post abgeht" was die Psyche und nun auch die Schmerzen betrifft. Obwohl es mindestens noch 10 Tage dauert bis ich meine tage bekomme. aber das ist auch der Zeitpunkt an dem ich meistens zu spinnen beginne ;-) .
    Ich schreibe Dir das alles, damit Du merkst, dass du nicht allein damit bist, ich finde , das ist oft ein Trost.
    Lieber Gruss
    Ellen

  7. #7
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    17.082
    Hallo Frauke,

    im Zyklus schwanken die Hormone sehr stark - und die haben so viele Funktionen im Körper, die ändern wohl auch die Schmerzwahrnehmung...

    Übrigens, was mir da gerade so einfällt: auch Vitamin D ist ein Hormon und fast alle Frauen in Deutschland haben einen Vitamin-D-Mangel - das kann vielleicht auch die Schmerzwahrnehmung ändern... schon mal gemessen, wie dein Wert ist?

    Liebe Grüße

    Lydia
    Lächle in die Welt - und die Welt lächelt zurück!

  8. #8
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    14
    Hallo Ellen und Lydia,

    da habt ihr recht! Es tut echt sehr gut zu wissen, dass man nicht allein damit ist!! Viele verstehen das ja nicht, weil man es einem ja nicht unbedingt ansieht! Und man will ja auch nicht immer jammern!

    Lydia, ne, hab ich noch nicht gemessen? muss das über Blutabnahme beim Arzt erfolgen?

    Ich bin aber auch oft selber Schuld...hab wieder Einkaufstüten geschleppt wie ne Irre und nun hab ich den Salat. Naja, jetzt dehne ich mal wieder und recke und strecke mich

    habt ihr denn auch so "Ausfallerscheinungen" wie Kribbeln in Arm und Hand oder auch im Bein??

    Liebe Grüße
    Frauke

  9. #9
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    17.082
    Hallo Frauke,

    Vitamin-D kann bei der normalen Blutabnahme gemessen werden - aber du solltest möglichst versuchen den Arzt von der Notwendigkeit zu überzeugen. Wenn du den Wert selber zahlen musst könnte es teuer werden (für beide Vitamin-D-Varianten zusammen ca. 75 Euro...).

    Ausfallerscheinungen habe ich im Schub bisher nicht - mir haut es nur gerne mal vor Schmerzen das Bein weg...

    Liebe Grüße

    Lydia
    Lächle in die Welt - und die Welt lächelt zurück!

  10. #10
    Registriert seit
    02.2011
    Beiträge
    120
    Hallo Frauke
    Das Kribbeln kenne ich auch! Wünsch Dir ein gutes Wochenende und auch dir Lydia! Ich krabbel jetzt gleich ins Bett ;-)
    Guts Nächtle
    Ellen

  11. #11
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    14
    Hi ihr Lieben!

    Lydia, hab dir ne PN geschickt.
    Ellen, und was machst du dann? Nimmst du das einfach so hin?
    Mich macht es wahnsinnig....Bein ging noch, aber das wandert hoch. Hab´s jetzt auch im Arm... :-( puh, es muss doch ne Lösung geben...ich suche vergebens...
    Wünsche euch noch einen schönen Abend!
    LG

  12. #12
    Registriert seit
    05.2011
    Beiträge
    50
    Hallo Ihr Lieben,
    auch mir ist es mal aufgefallen,das wenn ich meine Blutungen habe,das ich dann deutlich mehr Beschwerden im Bereich der ISG habe und so gut wie keine Schmerzmedi's helfen...Oftmals lege ich mich dann für ne halbe Stunde mit den Beinen im 90° Winkel hin...Mal hilft es,mal eben nicht!
    Die Angst vor den Schmerzen ist auch der Grund,warum ich ab und an meine Pille durchnehme

    @Frauke: Zu Ausfallerscheinung kann ich nur sagen,das bei mir ab und an mal 1,2 Zehen im Fuß sich so anfühlen,als ob sie nicht mehr dazu gehören...Ob das was damit zu tun hat,keine Ahnung. Das muss ich meiner Rheumatologin nochmal erzählen

    Lg
    Kim

  13. #13
    Registriert seit
    05.2017
    Beiträge
    199
    Ich habe diesen Thread ausgekramt da ich nun nachdem ich Buch führe über meine Schmerzen, merke dass die Periode da einen großen Einfluss hat.
    Mich quälen Sehnenschmerzen und Muskelschmerzen im Hintern und seitlich der Hüfte und Oberschenkel. Die Hüfte ist aber okay war schon beim Orthopäden. Das sind so brennende Schmerzen und ich bekomme die Beine kaum auseinander.
    Ich habe auch starke Unterleibskrämpfe und nichts hilft hab schon nsar und Novalgin genommen. Ich weiß gar nicht mehr ob ich Besserung hätte wenn ich den Bereich dehnen würde ich trau mich nicht.
    Übrigens habe ich in der Mitte des Zyklus auch für 2 Tage diese Schmerzen.

    Ich spüre auch meinen Eisenmangel stark und bin ganz schwach. Beim Gyn war ich schon ich könnte die Pille probieren aber da ich noch rauche möchte ich sie erstmal wegen der Thrombosegefahr nicht nehmen. Oder könnte die Pille gegen diese Sehnenschmerzen während der Regel helfen?
    Ich weiß grad gar nicht mehr was ich tun soll.
    Ich hab schon 500 mg Naproxen und 500 mg Novalgin genommen und nix hilft gerade nicht mal die Bauchschmerzen werden besser.
    Ein gesunder Mensch hat 1000 Wünsche, ein Kranker nur einen...


    "Geh du vor" sagte die Seele zum Körper "auf mich hört der Mensch ja nicht, vielleicht hört er auf dich."
    "Ich werde krank werden, dann wird er endlich Zeit für dich haben" erwidert daraufhin der Körper der Seele.

  14. #14
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    17.082
    Hallo Finn,

    bei mir bringt es gar nichts dass ich die Pille nehme - an dern Tagen vor den Tagen (wie jetzt gerade) sind die Schmerzen immer schlimmer... Aber dehnen und warm halten tut mir dann gut. Ich habe gerade sehr ähnliche Probleme wie du: die Sehnenansätze im/am Becken brennen stark und die Po-Muskulatur ist ganz tief drin steinhart. Die Physio hat am Donnerstag versucht die irgendwie locker zu kriegen - mit dem Ergebnis dass es sich jetzt auch noch anfühlt wie ein blauer Fleck ohne das was zu sehen wäre. Nächste Woche müssen wir irgendwas anderes probieren... Aber ich glaube wenn die Blutung Ende nächster Woche rum ist wird es sowieso wenigstens etwas besser werden...

    Liebe Grüße

    Lydia
    Lächle in die Welt - und die Welt lächelt zurück!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Schmerzen in der bws
    Von ranimi im Forum Diagnose / Therapie / Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.08.2010, 23:06
  2. PDA bei ISG Schmerzen?
    Von DieKoala im Forum Diagnose / Therapie / Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.06.2008, 23:43
  3. Schmerzen???
    Von atsar im Forum Fragen und allg. Themen hinsichtlich Morbus Bechterew
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.12.2006, 10:18
  4. Schmerzen in der BWS
    Von Smile im Forum Diagnose / Therapie / Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.09.2005, 22:05
  5. Schmerzen-was tun??
    Von Vicky im Forum Diagnose / Therapie / Medikamente
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 08.07.2004, 08:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0