PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : "Mal ein Lob auf die Ärztin"



HH-Jung
16.07.2008, 17:30
Hallo zusammen,

da war ich doch am gestrigem Dienstag zur Sprechstd. bei einer Rheumatologin.
War nicht zum ersten mal bei einer Rheumatologin, aber bei der schon!
Da ich vor kurzem umgezogen bin, muss ich mir neue Ärzte suchen.
Die ist aus der Klinik in Bad Kreuznach, und arbeitet jetzt in einer Praxis.
Ihr Kollege hat ihr eine Zulassung beantragt, so das sie jetzt auch Kassenpatienten behandeln kann, und nicht nur Privatpatieten.
Mein Russe ist seit ca 7Jahen aktiv, und schlummert unter Azulfidine im Hintergrund.
Nun war ich also gestern dort zur ersten Untersuchung, bzw.Behandlung.
Sowas nettes, höfliches, zuvorkommendes, habe ich noch in meiner Krankengeschichte erlebt!
Die hat mich total auf den Kopf gestellt, und mir zig Fragen gestellt!

Alles inallem hat die komplette Untersuchung über 90 min. gedauert ! ! !

Das habe ich so noch nie erlebt, und das gibt doch Hoffnung, das doch noch Ärzte gibt, die Ihr Handwerk verstehen, und nicht nur an die Kohle denken !
Ich war sehr Überrascht, und das im positivem Sinne.
Nächster Termin steht schon bald wieder an, und ich freu mich drauf.
Solch eine kompetente Ärztin, habe ich mit meinen 40 jahren noch nicht erlebt.
Ich habe es der Sprechstd.hilfe mitgeteilt, und die hat es weitergegeben.

Das mal zum Thema "Ä R Z T E" !


Lg Jörg

Monika
16.07.2008, 18:10
Das freut mich sehr für Dich :applaus:

Und :dd1 für die weitere Behandlung!

LG Moni

Pilli
16.07.2008, 21:14
... noch ne Frage: WO kann man diese Ärztin zu konsultieren???

Ulmka
16.07.2008, 21:52
Hallo Jörg,

das hört sich ja prima an!!! :applaus:

War das vielleicht sogar die Frau Dr. L-A???? Die wäre glaube ich das beste, was einem passieren kann...

Liebe Grüße :knuddel:

Lydia

chris12345
17.07.2008, 10:16
Hallo Jörg, ja sag wo ist die Ärztin? Ich bin mit meinem zwar auch zufrieden, allerdings spricht ja nichts dagegen sich um zuhören. Hoffe in Hamburg:-)

HH-Jung
21.07.2008, 17:28
Hallo Lydia,



es ist Frau L-A...!
Sie sitzt seit kurzem in Düsseldorf.



Lg Jörg

Tischi
21.07.2008, 19:16
Kann mich Jörg hier nur anschließen. Könnte sogar sein, das wir uns am 15. in der Praxis über die Füße gelaufen sind.
Bin gerade erst mehr oder weniger frisch diagnostiziert. Mußte hierzu den orthopädischen Rheumatologen, bei dem ich bislang war, zu nahezu allen Untersuchungen mehr oder weniger nötigen, bis die Diagnose nun steht. Hatte mich aber in dessen PRaxis nicht wohl gefühlt, kam mir vor wie eine "Betriebsstörung", außerdem hatte der Doc sein Behandlungszimmer mit Plastiktrennwänden gedreiteilt, so daß ich immer schön beim warten mitbekam, was der andere nebenan so für Knieprobleme o.ä. hatte.
Hab dann ziemlich gefrustet, die Arztsuche der Kassenärztlichen Vereinigung benutzt und bin auf die Frau Doktor gestoßen. War dann erstmal etwas komplizierter eine Überweisung zu bekommen bei meinem Hausarzt, da dessen Sprechstundenengel meinte, die fachärztliche Richtung "physikalische und rehabilitative Medizin", unter der Frau Doktor praktiziert, gäbe es nicht...naja. Dann dort angerufen, das Wort "Bechterew-Verdacht" gesagt und eine Woche später den Termin. Und ab hier MUSS ich mich dem Vorredner in JEDER Hinsicht anschließen. Ich habe es noch nie erlebt, so nett und und umfassend durchgeprüft, befragt und untersucht worden zu sein. Ich kam mir so komisch vor, das ich zwischendrin nachfragte, ob sie weiß, das ich Holzklassenpatient (aka Barmer) bin... Sie hat mir sogar noch abends um 21 Uhr eine Mail mit der Adresse einer guten Krankengymnastikpraxis geschickt.
Das hat wirklich richtig gut getan - grad für einen Bechterew-Neueinsteiger wie mich...

HH-Jung
23.07.2008, 17:15
Hallo Tischi,

ich habe diese Mail von Frau Doctor auch bekommen, und war zwischenzeitlich in der Praxis zur KG.
Ich denke mal das es diese selbe Praxis ist, nämlich Praxis Heuel !?
War am Montagabend dort, und wurde dort erstmal untersucht, und musste ziemlich viele Fragen beantworten, sowohl schriftlich als auch mündlich.
Zu welcher Uhrzeit warst du denn bei Frau Doctor?
Ich so gegen 17 Uhr, und bin auch prompt drangekommen.

Auf jeden Fall, habe ich bzw. wir bei der Arztsuche mal Glück gehabt!

Lg Jörg

Tischi
23.07.2008, 19:55
Tja, dann hast Du wohl auf dem von mir vorgewärmten Stuhl platzgenommen. War um 16 Uhr dran. :D
Richtig, auch die Praxis Heuel. Werd mich da am Freitag mal umgucken.

Ich glaub, grad bei chronischen Sachen wie MB, die ja mitunter richtige Einschränkungen und Probleme mit sich bringen kann, ists wichtig, eine gute Arzt-Patienten-Beziehung zu haben. Und nach dieser ersten Visite, bin ich da recht zuversichtlich, auch in möglicherweise noch kommenden schlechteren Zeiten dort gut aufgehoben zu sein. Das hilft sehr.

Lg,
Philipp

schnuppelchen
24.07.2008, 14:52
Hallo Philipp ,

dann auf diesem Wege

herzlich Willkommen im Forum.
Schön , daß Du wenigstens an einen guten Rheumadoc gekommen bist und schon so positive Erfahrungen sammeln konntest.

Einen angenehmen Erfahrungsautausch wünscht Dir
Kerstin

Monika
24.07.2008, 16:54
Auch von mir herzlich Willkommen im Forum! :knuddel:

LG Moni

Tischi
24.07.2008, 20:28
Danke für das Hallo :-)
Lese zwar schon eine Weile mit, aber erst nach dem obige Frau Doktor mir auftrug, mich einer Selbsthilfegruppe anzuschließen, habe ich mir gedacht, erstmal hier in die Tasten zu greifen. Das liegt mir mehr, glaube ich.

Lg,
Philipp

Tischi
25.07.2008, 09:15
Überweisungsvhaos Part II:
Kommt mir grad etwas vor, als ob Frau Doktor Voodoo praktiziert oder so. Musste via Kvno meiner Hausarztpraxis nachweisen, das es die "physikalische und rehabilitative Medizin" gibt, nach der Frau Doktor zugelassen ist, um eine gültige Überweisung zu bekommen. Die erste, die ich zum Termin mitbrachte, lief auf innere Medizin, damit kann sie aber nicht abrechnen.
Manchmal isses aber auch kompliziert....

HH-Jung
26.07.2008, 11:32
Moin,

diese spezielle Überweisung muss ich auch noch bekommen.
Mein Doc ist aber gard im Urlaub, und kommt am Montag zurück.
werde dann dort mal nachfragen, ob ich solch eine Überweisung bekommen kann? !
Ist zwar ein Augenarzt, aber das wird schon werden.
War dort vor 3 Wochen, und der war auch sehr verständnisvoll!
Wenn du also mal einen guten brauchst, und noch keinen hast, dann kann ich dir da einen guten Tipp geben.
Denn bei uns Bechtis weiß man ja nie.


Lg Jörg

Angi1
23.01.2009, 09:01
Hallo, HH-Jung,
nach großen Schwierigkeiten ins Forum zu kommen, hoffe ich, daß es jetzt klappt. Ich hätte unbedingt die Adresse Deiner neuen Ärztin in Düsseldorf. Auch ich wohne hier in der Nähe und kein Arzt untersucht mich auf MB. Leider weiß ich noch nicht Bescheid, ob Du mir jetzt eine Nachricht schicken kannst. Würde mich sehr freuen. mfg. Angi1

schnuppelchen
23.01.2009, 09:06
Hallo Angie,

Jörg war schon eine ganze Weile nicht mehr im Forum.
Wenn Du aber auf HH- Jung klickst, dann erscheint u.a. : eine E-mail an HH- Jung schicken und das solltest Du dann tun.Viel Erfolg .
Ach und : HERZLICH WILLKOMMEN im Forum.

Netteste Grüße, Kerstin

Ulmka
23.01.2009, 17:22
Hallo Angi,

erstmal herzlich Willkommen in unserer großen Familie :) :knuddel: :)

Ich denke ich kenne die Adresse, ich schicke sie dir per PN.

Liebe Grüße :knuddel:

Lydia

Angi1
25.01.2009, 10:42
Vielen Dank für die netten Willkommensgrüße und
vielen Dank liebe Ulmka für die PN.

Die Anschrift hat mich fast umgehauen!.
War ich doch erst vor einem halben Jahr bei dem vielgepriesenen Arzt in Düsseldorf.
Meine Erfahrungen dabei sind dermaßen schlecht, auch wenn alle anderen des Lobes voll sind!
Bei meinem Besuch habe ich auch mit einer Ärztin gesprochen, weiß aber leider nicht mehr den Namen.
Nachdem Röntgenaufnahmen von meinen Händen gemacht worden sind, sagte der Doktor, "sie haben nichts mit Rheuma zu tun" und "ich habe sowieso schon viel zu viel Zeit für Sie geopfert, ohne das für mich finanziell etwas rumkommt". Sprach`s und entlassen war ich!!
Auf meine Schmerzen ist er überhaupt nicht eingegangen. Danach wollte ich nie mehr einen Rheumatologen aufsuchen!!!
Dadurch, das ich täglich im Internet bin, bin ich auf die Idee "MB" gekommen. Behandelt wurde ich 1 Jahr mit Antibiotika (wegen Borreliose) und danach noch wegen positiven Yersinien. Alles half nichts. Die Schmerzen sind geblieben, nur die Titer sind runtergegangen.Seitdem nehme ich jeden Tag eine Diclo 75 ein (lt. Schmerzklinik)
"Leider" sind meine Blutwerte alle in Ordnung. Hier kann man nichts finden. Doch vielleicht kommt das daher, weil ich seit Jahren ständig entzündungshemmende Tabletten einnehme? Vielleicht sollte ich bei der nächsten Blutuntersuchung diese mal eine Woche weglassen.
Auf jeden Fall bin ich auf der Suche nach einem Arzt der nicht nur nach den Blutwerten schaut.
Inzwischen habe ich Augenprobleme, doch auch mein Augenarzt meint, es ist keine Uveitis. Bin sehr beunruhigt.
Viele Grüße Angi1/Inge

Ulmka
25.01.2009, 21:33
Hallo Inge,

das sind jetzt leider keine guten Erfahrungen.... aber der o.g. Arzt behandelt ja eigentlich (das dachte ich zumindest bisher) eh nur Privatpatienten - daher vermutlich dieser besch.... Ausspruch... :aerger: Der ist wohl nur gut, wenn er reichlich Geld sieht...

Ob die Ärztin die vielgepriesene war kannst du vermutlich ganz leicht herausfinden wenn du den Namen bei der Google-Bildersuche eingibst - durch ihre Chefarzttätigkeiten sollten einige Fotos von ihr im www kursieren.

Wenn der Doc bei dir nur nach Rheuma im Sinne von CP (weil er ja nur die Hände angesehen hat) gesucht hat, kann er na klar keinen MB finden.... andererseits macht aber auch eine Borreliose Symptome, die denen von MB sehr ähnlich sind - er könnte also durchaus auch Recht haben. Das aber alleine an Röntgenaufnahmen der Hände und an Blutwerten festmachen zu wollen ist sehr stümperhaft...

Liebe Grüße :knuddel:

Lydia

Angi1
26.01.2009, 18:45
Hallo, Lydia,

auch hier möchte ich Dir gerne antworten.
Der bekannte Doc in Düsseldorf hat auch Kassenpatienten - und so eine bin ich. Daher wohl auch der Ausspruch. Jedoch finde ich es menschlich sehr schlimm, wie er sich benommen hat. Ich hätte es verstehen können, wenn er von vornherein gesagt hätte, daß er mich nicht behandeln würde.
Ja, er hat wirklich nur an ein normales Rheuma gedacht und ich begreife auch nicht, daß er nichts anderes in Erwägung gezogen hat.
Und so etwas wird so hoch gelobt!
Ich war im Juni l. J. dort und ich habe nun festgestellt, daß die Ärztin eine andere war, als ich vermutete.
Doch kann ich wohl nicht Ihren Chef ausschließen und mich nur in Ihre Hände begeben. Allein in Ihrem Computer wird sie mich dann finden.
Vielleicht sollte ich sie mal anrufen und meine Situation schildern, denn bis jetzt wurde noch nicht von Morbus Bechterew gesprochen!
Übrigens hat sich Jürgen über E.-mail auch bei mir gemeldet.

Fragen über Fragen, doch hoffe ich noch immer, daß
ich von diesem Forum vielleicht noch einen anderen Tipp bekommen werde. Viele Grüße Angi1/Inge

Angi1
26.01.2009, 18:47
P.S. von meinen Borrelien und Yersinien wodllte der Doc auch nichts wissen! Angi1/Inge

Ulmka
26.01.2009, 21:42
Hallo Inge,

ein Telefonat mir ihr wäre vielleicht gar nicht schlecht - sie könnte ja alleine schon die Untersuchungen, die sie im PC findet, auf MB abklopfen - und sie geht da sicher anders ran als Dr. L. weil das ihr Spezialgebiet ist.

Liebe Grüße :knuddel:

Lydia

Tischi
27.01.2009, 09:05
und sie geht da sicher anders ran als Dr. L. weil das ihr Spezialgebiet ist.
Also, ich bin selbst in Behandlung bei Frau Dr. L-A., die ja in der selben Praxis tätig ist wie Dr.L. Ich selbst kenne ihn nur vom vorbeigehen, würde es mir als nicht anmaßen über seine ärztlichen und menschlichen Fähigkeiten zu urteilen, genauso wenig wie ich Inges Krankheitssymptomatik beurteilen kann. Es ist für uns Patienten oft nicht nachzuvollziehen, aufgrund welcher Hintergründe ein Arzt jenes ausschließt aber anderes diagnostiziert, die eine Untersuchung durchführt, die andere aber nicht. Von daher ist es manchmal schwer für uns Patienten, einem Arzt falsche Behandlung vorzuwerfen, gerade wenn unser Wunsch nach Heilung, Linderung oder einfach nur einer Diagnose so groß ist. Ein guter Arzt unterscheidet sich von einem schlechten Arzt in meinen Augen vor allem dadurch, wie er mir seine Entscheidungen und Diagnosen kommuniziert und erklärt. Das fachliche Urteil würde ich mir nur in seltenen Fällen wirklich anmaßen anzuzweifeln.
In kurzen Worten: Ob Dr.L. seinem Gewissen nach aufgrund der geschilderten Symptomatik und Untersuchungsergebnisse die für ihn in dem Moment richtige Diagnose gestellt hat, würde ich nicht ausschließen. Vielleicht würde er diese in einer weiteren Untersuchung revidieren, keine Ahnung. Fakt scheint aber zu sein, das er seine Entscheidung schlecht vermittelt hat.

Zu Dr. L-A. kann ich nur zuraten. Ich habe noch nie eine engagiertere und empathischere Ärztin, gleich welchen Fachgebietes, kennengelernt. Sie wird mit Sicherheit Vorurteilsfrei auch die vorhandenen Untersuchungsergebnisse neu beurteilen bzw. selbst möglicherweise nötige zusätzliche Untersuchungen machen. Einfach anrufen und etwas hartnäckig um einen Termin bei ihr bitten.

Ansonsten gibt es noch einen Dr.E. in Meerbusch-Lank, der mir mehrmals positiv ans Herz gelegt wurde. Adresse&Co findest Du über die Arztsuche der KV.

Gruß,
Philipp

HH-Jung
04.02.2009, 18:51
Hallo zusammen,

bin nach etwas längerrer Abwesenheit mal wieder im Forum.
Ich wollte doch mal hören, ob die Angi schon was von Frau Dr.L.-A. gehört hat?
Habe am 12. einen Termin, und kann ja mal wieder berichten.
Phillip kann ich soweit nur zustimmen.

Vielleicht sollten wir mal uns zu einem Stammtischtreffen in Düsseldorf verabreden ?

Falls also Intresse bestehen sollte, dann könnte ich es in die Hand nehmen und was organisieren .


Gruss Jörg

Werner
04.02.2009, 18:59
hallo jörg,

ich bin dabei :lol:

komme aus dem duisburger süden und düsseldorf ist für mich kein problem.

viele grüße aus DU
werner :)

Angi1
07.02.2009, 12:13
Hallo,

hier ist Angi1/Inge. Ich freue mich, daß ich von Euch Antworten bekommen habe.

Ja, ich habe mich entschieden, Frau Dr. L.-A. aufzusuchen, doch leider habe ich keinen Termin bekommen. Bei der Anmeldung sagte man mir, daß sie fast nur Privatpatienten behandelt und für Kassenpatienten eine Warteliste besteht, ohne daß man mir irgendeinen Termin geben kann!!! Natürlich war ich enttäuscht - aber was will ich machen? Ich habe mich auf die Warteliste setzen lassen und hoffe auf ein wenig Glück!
Übrigens hat die 3-Phasen-Knochenszintigrafie auch nichts ergeben. "Herzlichen Glückwunsch", bei mir ist alles in Ordnung!!!! Ich habe mich aber belesen. Oft zeigt ein Szintigramm ebenfalls wie ein MRT erst nach ca. 5-7 Jahren Veränderungen. Das sind für mich ja gute Aussichten, wo ich erst seit 2 1/2 Jahren Schmerzen habe!!
Doch meine ich erkennen zu können, daß meine Schmerzen alle durch meine Wirbelsäule hervorgerufen werden, selbst meine Sehnenscheidenentzündung im
Handgelenk, danach meine starken Leistenschmerzen
(lt. MRT auch ohne Diagnose) und in der letzten Woche traf mich wie aus heiterem Himmel ein furchtbarer Hexenschuß. Ich bekam Cortison-Spritzen und gehe seitdem wieder aufrecht.
Jetzt hat mir mein Orthopäde ein MRT mit Kontrastmittel
für die gesamte Wirbelsäule verordnet. Leider muß ich dafür noch bis zum 4.3.09 warten. Außerdem befürchte ich, daß man auf diesen Aufnahmen vielleicht auch wieder nichts sehen kann!
Hat von Euch irgendeiner eine Ahnung von MCH und MCHC-Werten, die bei mir erhöht sind?
Mein praktischer Arzt meinte, daß diese Werte mit den Knochen zu tun haben und daraufhin habe ich die MRT-Verordnung bekommen.
Wenn sich nur nicht alles so schrecklich lang hinziehen würde! Am liebsten würde ich auf eigene Faust einmal Remicade ausprobieren. Habe mich im Internet schlau gemacht und es wurde bisher bestens bei langjährigen Rückenschmerzen empfohlen. Doch ohne Diagnose vom Rheumaarzt bekommt man es ja nicht, auch wenn ich es persönlich bezahlen würde! Bei Rheuma-online hat jemand mal von einem Arzt geschrieben, der nur mit diesen Biologicals behandelt. Leider habe ich bis heute nicht die Anschrift herausbekommen.
Ach, noch eine Frage. Wie habt ihr einen Termin bei Frau Dr. L-A. bekommen oder seid ihr alle privat versichert?
Herzliche Grüße Inge

Angi1
07.02.2009, 12:26
Hallo, Philipp, danke für Deine Antwort. Dr. E. in Meerbusch hat man mir auch schon empfohlen, da ich aber vor 2 Jahren in der Rheuma-Klinik in Lank 1 Woche ambulant war und mich danach mit "Herzlichen Glückwunsch sie haben nur Fibro und nichts Ernstes" verabschiedet hat und ich Dr. E nicht einmal zu Gesicht bekommen habe, habe ich Angst wieder so abgekanzelt zu werden. Übrigens habe ich es jetzt schriftlich, daß ich keine Fibro habe, wobei mir die Ärzte in der DKD bestätigt haben, daß es sich dabei nur um eine Verlegenheitsdiagnose handelt. Unter diesem Begriff kann man 40 Krankheiten stellen, von denen die Ärzte nicht wissen, woher sie tatsächlich kommen!!!!
Bei mir fehlen die Tenderpoints und ich habe ganz andere Schmerzen.

Wenn der Besuch mit der Düsseldorfer Ärztin nicht klappen sollte, werde ich wohl trotzdem Dr. E. einmal privat aufsuchen. Vielleicht geben sich die Ärzte bei Privatpatienten auch mehr Mühe.

Viele Grüße Inge

Soltar
07.02.2009, 18:00
P.S. von meinen Borrelien und Yersinien wodllte der Doc auch nichts wissen! Angi1/Inge

Puh...man findet immer mal was. "Becktherapie" ....findet man auch darunter - mit de am Schluss. Eine scheinbar umfassende Therapie um krankmachende Bakterien und Viren aus dem Körper zu eliminieren.

Keine Ahnung, was man davon halten soll - lest selber.

Gruss & schönes WE

Soltar

Ulmka
08.02.2009, 22:18
Hallo Inge,

MHC und MCHC sind Werte, die die roten Blutkörperchen betreffen, nämlich die 'mittlere Hämoglobinkonzentration' = mean hemoglobin concentration MHC im Blut insgesamt und die 'mittlere Hämoglobinkonzentration pro rotem Blutkörperchen' = mean corpuscular hemoglobin concentration, die aussagt, wieviel (Sauerstoff transportierender) roter Blutfarbstoff in jedem einzelnen roten Blutkörperchen im Durchschnitt ist.

Sind diese Werte zu niedrig, heißt das meiner Meinung nach, dass man erstmal schauen muss, ob du genug Eisen hast oder vielleicht eine Eisenaufnahme oder Eisenverwertungsstörung (dazu braucht man die Blutwerte Transferrin und Ferritin), dann sollte man noch nach den Retikulozyten im Blut schauen (das sind die Vorstufen der roten Blutkörperchen) - und erst, wenn man da entsprechende Hinweise bekommt kann man evtl. darauf schließen, dass irgendwas mit der Blutbildung im Knochen nicht in Ordnung sein könnte.... Es wundert mich, dass dein HA alleine auf Grund dieser beiden Werte dich in ein MRT schickt.... nicht das das schlecht wäre denn bei Verdacht auf MB kann dir eigentlich nichts besseres passieren.... aber eben wegen Verdacht auf MB und nicht wegen dieser beiden Blutwerte....

Schade, dass ein Termin bei Dr. L.-A. so ungewiss ist - ich drücke dir aber die Daumen :dd1, dass es bald klappt!

Liebe Grüße :knuddel:

Lydia

kaleu
03.03.2009, 11:57
Hallo,
kann euch die Rheumatologie in Duisburg im St.Barbara -Hospital empfehlen.War die letzten Jahre mit meinem Bechterew dort gut aufgehoben.Muß aber sagen das der Chefarzt gewechselt hat und ich mit dem neuen noch keine Erfahrung habe.Werde aber nächsten Dienstag zur regelmäßigen Kontrolle gehen und davon Berichten.
Andreas

Angi1
05.03.2009, 15:11
Hallo, wollte mich noch einmal melden.
Leider hat es mit dem Besuch von Frau Dr. L-A. nicht geklappt. Die Sprechstundenhilfinnen haben mich kurzer Hand "abgewimmelt".
Sie hätten mit Frau Dr. gesprochen und Frau Dr. hätte keine Zeit???!!!
Meine Unterlagen vom vorigen Jahr bei Dr. L. hat man inzwischen vorliegen und ich nehme an, daß dies der Grund der Absage ist. Nach dem Motto "Wenn der Chef kein Rheuma feststellt, dann ist es auch kein Rheuma"

Also, ich zweifele, ob diese Ärztin das "Lob verdient"
Bin natürlich enttäuscht!
Dazu kommt noch, daß ich inzwischen meine MRT mit Kontrastmittel bekommen habe und sofort die nächste Enttäuschung verkraften mußte. Meine CD, die man mir mitgegeben hat, kann man vor lauter Dunkelheit überhaupt nicht richtig erkennen. Mein überweisender Arzt meinte nur, so etwas habe er bisher noch nicht gesehen. Weiß im Augenblick nicht, was ich machen soll!!! Eine Begutachtung von der Radiologie habe ich bisher auch nicht erhalten, da diese ca. 10 Tage dauert.
Es ist mir schleierhaft, wie man darauf überhaupt etwas erkennen will!!!
Angi/Inge