PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : gasteiner heilstollen



ralfi
04.02.2008, 14:24
hört sich echt gut an.

zahlen das unsere kassen. ist man da in einer kurklinik, oder muß man sich auf eigene kosten eine pension suchen.

gibt es so etwas auch in deutschland.


gruß ralf

uedeke
04.02.2008, 15:09
Hallo Ralfi,

der Gasteiner Heilstollen ist keine Kurklinik sondern nur eine Therapieeinrichtung. Man muss sich also eine Unterkunft selbst suchen.

Ich habe den Gasteiner Heilstollen schon im Rahmen einer offenen Badekur gemacht und nach vorgehender Genehmigung auch so die Kosten (ohne Kurantrag) erstattet bekommen. Das ist aber schon einige Jahre her, vielleicht kann jemand anderes dazu konkretes sagen.

In Deutschland gibt es einen Radonstollen in Bad Kreuznach. Dieser arbeitet im Gegensatz zum Gasteiner Heilstollen ohne Überwärmung. Dazu kann sicher unsere Ulmka noch etwas sagen.

Alles Gute

Uedeke :)

aragorn
04.02.2008, 15:48
Hi Ralfi

Das Gesundheitszentrum Bärenhof in Gastein hat einen 'Abrechnungsvertrag' mit vielen deutschen Sozialversicherungen.
Bei mir war es so, Antrag auf Reha (mit Empfehlung Radonstollentherapie in Bad Gastein) an die Rentenversicherung, kurz zum medizinischen Dienst (Gutachter), Genehmigung zur Reha in Gastein, Unterbringung im Bärenhof, dort die Verschreibung 'Heilstollen' von der Rehaärztin erhalten.
Klingt zwar jetzt einfach, mußt halt ein bisschen Glück mit deinem Rentenversicherungsträger haben. Aber Radonkuren gibt es halt nur in Gastein, Kreuznach und u.U. in Schlema, soviel ich weiß dort jedoch nur in Form von Bädern, kein Stollen.

Versuchen würde ich es auf jeden Fall; mein Akutschub dauerte von Feb-Nov. Von Mitte okt bis Nov hatte ich 9 Einfahrten in den Stollen. Bin seit 8 Wochen Schmerzmittelfrei. (Von Feb-Nov hatte ich einen Konsum von ca.600 ST.Diclo, 100 St.Indo, 60 Dexamethason, 80 Tetrazepam und 200 ml Tramadol.)
Meine pers. Meinung, ist die Radonkur wohl eines der besten Therapieformen bei entzündlichen Wirbelsäulenerkrankungen.
Meine Bekämpfung der Erkrankung fußt natürlich noch auf vielen anderen Säulen, werde aber trotzdem versuchen, wenn möglich, einmal jährlich, nach Gastein zu kommen.

Gruß, Peter

ralfi
04.02.2008, 19:37
habe heute mit dem doc gesprochen, bersorge mir jetzt erst mal einen antrag auf kur. fällig wäre das erst ab juni, wird aber so durch gehen.
ein gespräch mit der kasse wird klären wo ich hin kann, da es bei uns staatsdiener etwas anders läuft.

vielen dank nochmal.

werde morgen mehr wissen.

ralf

Ulmka
04.02.2008, 22:42
Hallo Ralfi,

wie Uedeke schon sagte, gibt es eigentlich nur Bad Gastein in Österreich und Bad Kreuznach in Deutschland. Der große Unterschied zwischen den beiden Stollen ist, dass Gastein ganz tief im Berg ist und sehr warm (man liegt da nackt), während Kreuznach nah am Ausgang ist bei Zimmertemperatur und man liegt da angezogen.

Durch die Hitze ist der Gasteiner Heilstollen sehr anstrengend und mit Herzproblemen darf man da nicht rein; in Kreuznach ist das kein Problem. Außerdem kann man sich nach einer Stolleneinfahrt in Gastein eigentlich nur noch ausruhen während in Kreuznach auch am Stollentag reichlich andere Anwendungen laufen. Für mich kommt eigentlich nur Kreuznach in Frage - da komme ich auf viel mehr Behandlungen und Gastein ist auch viel zu weit für mich.

In Kreuznach zahlen sowohl Rentenversicherung, Krankenkasse als auch private Kassen den Aufenthalt. Was mir dort auch besonders gut gefällt ist, dass dort zumindest im April/Mai und im Oktober/November richtig große Bechtifamilien in Reha sind, von denen viele schon oft da waren und die sich alle kennen. Dadurch ist da eigentlich immer gute Stimmung und es wird nie langweilig. Und die Therapeuten sind sowieso klasse!

Liebe Grüße :knuddel:

Lydia

ralfi
05.02.2008, 17:01
Wolte Heute mit meiner Kasse darüber reden, dort war aber nur der Anrufbeantworter in der Arbeit.

ralfi
06.02.2008, 09:17
So nun hatte ich die Kasse am Tel.
Also egal ob Ungarn oder Österreich, die Anwendungen werden bei mir bezahlt. Leider werden aber die Übernachtungskosten nicht getragen.
Lasse mir jetzt mal alle Unterlagen zusenden, dann werde ich mich für ein Haus und Ort entscheiden.
Ihr habt doch bestimmt Tipps für mich was das Haus betrifft, ob Kreuznach oder Gastein.

Einen schmerzfreien Tag wünscht

Ralf

Ulmka
06.02.2008, 23:47
Hallo Ralfi,

in Bad Kreuznach wäre das die Karl-Aschoff-Klinik (aus dem Verbund der Sana-Kliniken) - da kannst du auch als Privatpatient wohnen und bist 'mittendrin' in der großen Bechtifamilie. Auf der Seite der Klinik findest du Informationen und auch Telefonnummern.
Wenn du nicht in der Klinik wohnen willst gibt es auch noch die Crucenia . de, da findest du ganz viele Informationen zur Reha in Bad Kreuznach.

Zu Gastein kann ich dir leider nichts sagen - ich war noch nicht da...

Liebe Grüße :knuddel:

Lydia

uedeke
07.02.2008, 14:01
Hallo Ralf,

in Kreuznach war ich noch nie, kann also zu den Häusern dort nichts sagen.

In meinen Gasteiner-Heilstollen-Zeiten habe ich es immer so gemacht, daß ich meine Gymnastik und Massagen immer an den EInfahtstagen im Stollenkurhaus gemacht habe und so die Zwischentage immer "frei" hatte und Urlaub machen konnte. So habe ich meist in Häusern gewohnt, die keinen eigenen Therapiebereich hatten.

Gewohnt habe ich in Bad Hofgastein. Das ist zwar vom Stollen einige Kilometer weiter weg als Bad Gastein, hat aber den Vorteil, daß es wesentlich ebener ist als Bad Gastein - dort muss man zumindest stellenweise die Eigenschaften einer Bergziege haben, weil es so steil ist-

An Namen, die hier schon mal gefallen sind, fällt mir momentan nur der Bärenhof ein, aber es gibt zahlreiche Beherbergungsmöglichkeiten - von der Pension bis zum Mehrsternehotel. Wenn Du auf der Gastein Seite bist (ist eine com-Anschrift) hast Du auch eine Suchmöglichkeit für Unterkünfte. Aber sicherlich kommen noch qualifiziertere Hinweise
als meiner.

Alles Gute

Uedeke :)

sun
07.02.2008, 19:46
Hallo!

Also ich gebe dir den Tip beim Gasteiner Heilstollen anzurufen und dich dort zu erkundigen, es gibt da extra Angestellte für Ausländische Krankenkassen ( ich bin ja ösi) und die kennen sich top dort aus.

Die sagt dir genau, was du wie tun mußt, dass du am Besten abschneidest.

Würde dir gerne den Link hier rein setzen, aber darf ich ja nicht. Aber den Gasteiner Heilstollen also Homepage findest du mit Sicherheit.

Mach das, das würde ich dir raten.

Das sagt die Chefärztin dort auch immer, war schon ein paar Vorträge von hier. Fr Dr Lind Albrecht.

liebe Grüße auch österreich

ralfi
08.02.2008, 13:12
Also vielen Dank nochmal an Alle!!!!

Konnte gestern nicht antworten, da ich spontan in die Cssr gefahren bin.
(300Km von mir)

Die Kasse hat mir auch geschrieben: Einzige Stationäre Kur wird nur in Davos (Schweiz) bezahlt. Was auch immer da ist, interessiert mich nicht!

Gastein wird nur als Anwendung bezahlt, und wird von mir mal mit dem Womo angefahren.
Bleibt eigentlich nur der die Anwendung von Radon in meinem Keller :-)
Natürlich nicht, ich werde nach Kreuznach pilgern .
Wenn man in der Karl-Aschoff-Klinik lauter Brüder und Schwestern begegnet, werde ich versuchen mich dort einzunisten.

Jetzt geht es am Montag erst mal zum Doc. Papiekram erledigen.

@ Nicole
Ich komme aus dem Zollgrezbezirk, da nennen wir euch nicht Ösis sondern Schluchtenschei... :-) Ihr habt ja auch so schöne Namen für uns.

Aus welcher Ecke kommst du eigentlich?

Fr Dr Lind Albrecht Diesen Namen merke ich mir, warte gerade auf Post von Gastein.

Liebe Grüße Ralf

Ulmka
08.02.2008, 23:55
Hallo Ralf,

versuche mal, dich im April/Mai in Kreuznach einzunisten wenn es bald sein soll - da ist die 'Frühlingsbechtifamilie' da und es wird sicher gut! Bis zum Herbst (wenn ich auch wieder hin will) ist es ja noch sehr lange.

Liebe Grüße :knuddel:

Lydia

sun
10.02.2008, 16:55
Hallo Ralf!

Ich komme aus Osttirol! Also nicht weit weg vom Stollen, deswegen kenne ich denn schon all zu gut. Sollte normal jedes Jahr vier Wochen Kur in Bad Gastein mit Stolleinfahrten machen.

Danke für die Namen, ich bin aber halb Deutsche ;-) zumindestens mein Mum ist Deutsche.

Ruf dort an beim Gasteiner Heilstollen und frag nach, glaub mir, die machen oft Unmöglichstes wahr. Die Kassen verraten nicht immer alles.

Und in Davos gibt eine Reha, habe ich mal im Fernsehen gesehen. Da tankt man Sonne, also für Neurodermitis oder so. Aber auch bekannt für Lungenerkrankungen. Ich weiß das es mit dem Klima und der langen Sonneneinstrahlung was zu tun hat. Naja bin ja auch nicht mehr die Jüngste, dass ich mir alles merken kann. ;-).

ralfi
11.02.2008, 15:36
Mach dich nicht älter als du bist, im alter wird man nur komisch und kapiert nichts mehr.(so sagen es zumindest meine söhne) dann ist dir das mit den namen ja bestens bekannt, wenn du ein mix bist. (war das eck vor langer langer zeit nicht auch deutschland? muß mal nachschauen) ich werde deinen rat befolgen und mal telefonieren,da ich ja wieder zeit habe.

wollte eigentlich heute in die arbeit gehen, habe aber leider gerade besuch aus russland. hoffe der verzieht sich bald wieder, das ich mich wieder normal bewegen kann. als ich heute beim doc war hat er mir noch eine koloskopie aufs auge gedrückt, er sieht da zusammenhänge mit unserem freund.

gruß ralf