PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schwangerschaft unter Humira



Pupsi
22.08.2007, 14:12
Hallo Ihr Lieben,

ich bin unter der Einnahme von Humira in der 9ten Woche Schwanger. Da ich jahrelang nicht Schwanger geworden bin und auch nicht mehr damit gerechnet habe, ist es nun doch passiert!
Allerdings nehme ich seit 4 Monaten Humira und bin nun etwas ängstlich. Ich frage mich ständig ob es dem Kind gut geht und wie mein Körper auf das Absetzen von Humira reagieren wird. Was kann ich ersatzweise einnehmen?
Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit Humira oder einem anderen Biologika gemacht?

Liebe Grüße

Pupsi

Linchen
22.08.2007, 14:29
hallo pupsi :)

ich denke in deiner situation ist es am besten wenn du deinen rheumatologen zu rate ziehst... er wird dir am besten sagen können was du ersatzweise nehmen kannst, denn nur er kennt deine krankheit und den verlauf individuell bei dir. ansonsten, sprich mit deinem frauenarzt, ob du etwas zu befürchten hast, das kind betreffend, gerade weil ja die ersten 12 wochen der schwangerschaft die wichtigsten sind. und was ich dir auch raten würde... ruf bei humira an, also beim hersteller. da gibt es dieses kostenfreie servicetelefon, das von fachkräften besetzt ist. stell dort all deine fragen die du hast und erkläre ihnen deine situation... vielleicht können die dir schonmal in gewisser weise helfen und dir ein wenig deine sorgen nehmen :) ich weiß gerade nicht ob du die nummer hast, also schreibe ich sie dir hier einmal auf : 08000-48 64 72 ... da ist von montag bis freitag von 8- 20 uhr immer jemand erreichbar. und ich kann aus persönlicher erfahrung bisher nur gutes über diesen service sagen :)

also kopf hoch, mach dir nicht zu viele gedanken...

ganz lieben gruß, linchen :D

Klaus
22.08.2007, 15:12
Hallo Daniela,

zu nächst mal gratuliere ich dir zu deiner Schwangerschaft und wünsche euch beiden alles Gute für die kommenden Wochen.

Ich habe gerade einmal "Humira Schwangerschaft" gegoogelt und den folgenden Beitrag gefunden:

http://www.rheuma-online.de/medikamente/adalimumab-humira/adalimumab-humira-im-detail/humira-schwangerschaft-und-stillzeit.html

Ein wenig Vorsicht ist glaube ich, doch schon geboten weil es scheinbar noch keine Erfahrung gibt.

Aber ich denke Du bist bei deinen Ärzten in guten Händen.

Ulmka
23.08.2007, 23:41
Hallo Daniela,

erstmal Glückwunsch zur Schwangerschaft - auch wenn es unerwartet kam.

Wegen Humira solltest du wirklich so schnell wie möglich die Hotline anrufen und mit deinen Ärzten sprechen - am besten, die sprechen sich untereinander und mit der Herstellerfirma ab!

Ich denke auch, dass vor allem deswegen gesagt wird, dass man es nicht nehmen soll weil noch keine Erfahrungen vorliegen. Wenn du es jetzt weiternimmst, bist du Versuchskaninchen....

Wenn du es absetzt, kann es durchaus sein, dass die Beschwerden durch die gewaltige Hormonumstellung erstmal nicht wiederkommen und du Ruhe hast - das haben zumindest schon einige berichtet, dass der MB in der Schwangerschaft ruhig war. Es käme auf einen Versuch an!

Auf jeden Fall wünsche ich euch alles Gute!

Liebe Grüße :knuddel:

Lydia

sun
24.08.2007, 07:40
Guten morgen zusammen!

Also ich habe mal mit meinem Rheumatologen darüber gesprochen, da mir ein Arzt so schöne Geschichten darüber erzählt hat, bzw das mein Körper so vergiftet ist und ich sowieso keine gesunden Kinder bekommen würde.

Mein Rheumatologe, meinte damals der legt sich ja ziemlich weit aus dem Fenster, wovon er eigentlich keine Ahnung hat.

Damals meinte der Rheumatologe, das es schon viele Schwangerschafter unter TNF Blocker gegeben hat und gibt. Viele haben die Therapie auch weiter gemacht, viele abgebrochen. Sie haben auch noch keine Langzeiterfahrungen, aber bis heute sei die Rate nicht erhöht, das dem Kind eher was fehlt also ohne diesem Medikament. Also Gefahr sei bis jetzt nicht erhöht. Wobei man aber sagen muss, das es keine Langzeiterfahrungen gibt, deshalb würde ich mich auch schlau machen. Erste Anlaufstelle wäre mein Hausarzt zusammen mit dem Rheumatologen habe zu beiden ein sehr gutes Verhältniss und dann alles weitere, wie es weiter geht, mit dem Frauenarzt.

Achja, das mit der Schwangerschaft und den Probleme haben ich auch schon oft gehört. Das es vielen Frauen schon lange nicht mehr so gut gegangen ist, wie in der Schwangerschaft. Aber wenn ich ehrlich bin, sagt man, das es einem dafür nach Geburt oft nicht alle schlechter geht, bzw so wie der Zustand umittelbar vor der Schwangerschaft auch war. Spriche mit deinen Ärzten, was die dir raten würden.

Liebe Grüße aus Österreich

Kira73
24.08.2007, 19:34
Hallo Pupsi,

an der Uniklinik Tübingen sollen Studien bezüglich Medikamenten und Schwagerschaft durchgeführt werden. Schreib die doch einfach mal an, die mail Adresse ist auf der Homepage zu finden.

Allgemein sagt man, dass Cortison während der Schwangerschaft genommen werden kann.

Viel Glück
Kira

Klaus
05.09.2007, 16:26
Hallo Daniela,

vor zwei Wochen hast Du uns von deiner Schwangerschaft unter Humira berichtet.

Wie geht es dir?

Pupsi
23.09.2007, 17:54
Hallo Klaus,

vielen Dank für die Nachfrage. Mir geht es super :) ich hoffe das bleibt auch noch ein weilchen so :dd2

Mein Rheumatologe hat sich mit Abbott in Verbindung gesetzt und herausgefunden, das es wohl schon viele Fälle gegeben hat. Einige haben Humira abgesetzt und einige haben es weiter eingenomme, bisher ohne Schädigungen für das Kind. Ich habe zusätzlich noch Kontakt mit Frau Prof. Oestensen in der Schweiz aufgenommen (eine ganz liebe Person), sie konnte diese Aussage ebenso bestätigen.

Das gab mir doch ein gutes Gefühl.

Ich habe das Humira abgesetzt und nehme zur Zeit 2,5 mg Decorthin H ein.

Liebe Grüße und nochmals Danke

Pupsi

Klaus
24.09.2007, 11:20
Hallo Daniela,

vielen Dank für deine Info.

Ich drücke euch ganz fest alle Daumen die ich habe.

sun
24.09.2007, 19:09
Hallo Pupsi!

Vielleicht könntest du uns ja weiterhin berichten.
Würde mich sehr interressieren

Pupsi
25.09.2007, 14:40
Hallo Ihr Lieben,

ich werde Euch gerne weiter auf dem laufenden halten :)

Bis denn...

Liebe Grüße

Daniela

Pupsi
24.01.2008, 19:08
Hallo Ihr Lieben,

ich melde mich mal wieder zu einem kleinen Zwischenbericht.
Ich bin inzwischen in der 31. SSW und der Bechti kehrt langsam zurück.
Akut habe ich eine Hüftgelenksentzündung und bin dabei diese mit erhöhtem Cortison und wenig Voltaren einzudämmen.
Es wird langsam besser.
Ich hoffe daß es dabei bleibt und nicht noch mehr "Wehwehchen" dazukommen :dd2

Bis zum nächsten mal...

Euere

Daniela

Kira73
24.01.2008, 19:29
Hallo Pupsi,

ich wünsche dir weiterhin alles Gute für deine Schwangerschaft. Mit Interesse lese ich deinen Bericht, weil es mir Hoffnung gibt.

Viele Grüße
Kira

SMODY
24.01.2008, 19:34
Hallo Daniela,
ich drücke dir alle Daumen!
Smody

uedeke
24.01.2008, 21:27
Hallo Daniela,

auch ich wünsche Dir ganz herzlich, daß die Schwangerschaftn zu einem glücklichen Ende kommt.

Uedeke :)

Ulmka
25.01.2008, 00:15
Hallo Daniela,

in der 31. SSW - da ist es ja nicht mehr sooo lang....ich drücke dir die Daumen :dd2 :dd1, dass du die letzten Wochen möglichst schmerzfrei rum bekommst!

Liebe Grüße :knuddel:

Lydia

sun
26.01.2008, 08:36
Hallo!

Siehste! wie ich gesagt habe,ich habe auch mal mit meinem Rheumatologen darüber gesprochen. Da eine Vertretung mich über die Medikamente Einnahme verunsichert hat. Der Rheumatologe meinte damals schon, das es bereits einige Fälle gibt, die unter Humira bzw Remicade schwanger geworden sind. Die keine Anzeichen hatte, das ein erhöhtes Risiko besteht für das Kind.

Also ich drücke dir auch weiterhin die Daumen.

Also gute

Pupsi
30.01.2008, 13:59
Vielen Dank Euch allen ich werde weiter Berichten. :danke:

Mir geht es inzwischen auch schon wieder viel besser und bin weiterhin guter Dinge.

Bis zum nächsten mal... :)

Daniela

SMODY
03.03.2008, 12:36
Hallo Pupsi,
gibt es was neues zu berichten?
Smody

Pupsi
27.03.2008, 11:52
Hallo Ihr Lieben,

es ist geschafft!!! :)
Nach ein paar harten schmerzlichen Wochen mit Entzündungen in der Hüfte und im ISG habe ich am 19.03.2008 eine gesunde kleine Tochter zur Welt gebracht.
Leider war auf Grund des Bechtis keine natürliche Geburt und auch kein Kaiserschnitt mit Teilnarkose möglich. Statt dessen wurde mir eine Vollnarkose verabreicht, welche wegen der zum Teil versteiften HWS bei vollem Bewusstsein über einen Nasentubus eingeleitet werden musste. Dies war mit Abstand der unangenehmeste Teil der ganzen Schwangerschaft!!! Aber es ist auch vorübergegangen :).

Die kleine Maus wurde anschließend gründlich untersucht und die Ärzte konnten keine auffälligkeiten bezüglich der 3 Einnahmen von Humira zu Beginn der Schwangerschaft feststellen.

Da es mir körperlich nach der Geburt recht gut ging (so wie vorher) kann ich sogar unter der Einnahme von Cortison und Paracetamol stillen.

Also, nur Mut... ich würde es wieder tun... es lohnt sich... :knuddel:

Vielen Dank für Euer interesse. Wenn jemand Fragen hat, bitte melden!!!

Liebe Grüße

Daniela

uedeke
27.03.2008, 12:32
Hallo Daniela,

recht herzlichen Glückwunsch zur gesunden Tochter.

Ich hoffe, Du kannst viel Freude an und mit ihr haben.

Alles Gute

uedeke :)

Klaus
27.03.2008, 13:15
Hallo Daniela,

ich gratuliere ganz herzlich zu eurem neuen Erdenbürger.

Es ist einfach schön anzusehen wie so ein kleiner Mensch heran wächst und im Laufe der vielen Jahre seine eigene Persönlichkeit entwickelt.

Wir sind gerade in der Situation, unsere Drei sind zwischen 20 und 30 Jahre alt, dass wir schon mal sagen: "Die Zeit ging aber mächtig schnell rum."

Genießt die schönen Momente. Es gibt sie immer nur einmal.

Gruß
Klaus

schleckerlecker
27.03.2008, 16:37
Hallo Daniela,

erstmal herzlichen Glückwunsch zu deinem Sonnenschein es freut mich sehr dass dein Nachwuchs gesund ist. Ich bin noch ziemlich neu im Forum und habe mich durch deine nicht leichte Geschichte durchgelesen.
Da musste ich froh sein dass ich erst kurz vor meiner zweiten Schwangerschaft von meinem Bechterew erfahren habe und natürlich entbinden konnte.
Viel Spass mit deinem Wonnebroppen wünscht dir

Karola

SMODY
27.03.2008, 17:43
Hallo Daniela,
alles ,alles Gute wünsche ich euch,viel Freude mit des kleinen Maus und das der Becht sich aus eurem Leben raus hält.
Smody

arite
27.03.2008, 18:47
Hallo Daniela,

herzlichen Glückwunsch zu deiner kleinen Tochter. :applaus:

Ich wünsche dir viel Freude mit ihr und euch beiden alles Gute.

Liebe Grüße

Arite

Nobbi
27.03.2008, 19:06
hallo daniela!

auch ich möchte den kleinen neuen erdenbürger ganz herzlich willkommen heissen!

mögest du und deine familie lange und sorgenfrei leben :dd2

und es ist auch ein neuer, positiver erfahrungswert der vielen anderen bestimmt helfen wird!

:) nobbi

Monika
27.03.2008, 20:08
Herzlichen Glückwunsch und alles Gute mit Deinem :engel: chen !!!

LG Moni

Ulmka
27.03.2008, 22:29
Hallo Daniela,

herzlichen Glückwunsch zu deinem kleinen Töchterchen! :knuddel:

Es ist doch immer wieder klasse, was die Natur alles schafft, selbst wenn wir ihr ins Handwerk pfuschen! Umso schöner, dass alles in Ordnung ist!

Liebe Grüße und eine lange schmerzfreie und aufregende Zeit für dich mit der Kleinen :knuddel:

Lydia

Ilvi
31.03.2008, 16:07
Hi,

gratuliere dir zu deiner Kleinen!!!!

Alles Gute!:jump:

Ich kann den Thread ja gleich weiterführen, da ich jetzt auch *****endlich***** schwanger geworden bin!

Auch ich habe bis Dezember Humira genommen, es aber abgesetzt aus obigen Wunsch, weil es mir etwas besser gegangen is. Hab mich zuvor erkundigt und mein Arzt meinte ebenfalls, dass es keine Daten über Schädigungen für das Ungeborene gibt- aber der Teufel schläft ja bekanntlich nicht. ( mein Arzt meinte sogar, dass es wahrscheinlicher is mit als ohne Humira schwanger zu werden).

Man wird sehen wie lang ich ohne Medis auskomme!

lg

eure heut sehr gut gelaunte

Ilvi

arite
31.03.2008, 18:21
Hallo Ilvi,

ich gratuliere dir recht herzlich zu dieser tollen Botschaft!!:applaus:

Ich wünsch dir schmerzfreie Monate, damit du diese schöne Zeit genießen kannst.

Alles Gute!:dd1

Liebe Grüße

Arite

Enzo
31.03.2008, 22:47
Hallo Daniela ,

herzlichen Glückwunsch zur Geburt deiner Tochter vom
Enzo aus der Aschoff

Ulmka
31.03.2008, 23:03
Hallo Ilvi,

Glückwunsch! :knuddel:

Ich drücke dir die Daumen :dd1, dass es dir die ganze Schwangerschaft hindurch so richtig gut geht - und danach na klar auch!

Liebe Grüße :knuddel:

Lydia

uedeke
31.03.2008, 23:50
Hallo Ilvi,

Euch beiden wünsche ich alles Gute.

uedeke :)

Daisy
03.05.2008, 14:07
Hallo Daniela,
herzlichen Glückwunsch erstmal. Du hast es geschafft. Für mich stellt sich demnächst auch die Frage, da ich bald vorhabe, schwanegr zu werden. Ich nehme Arcoxia. Zur Zeit zwar nicht, aber vorher wochenlang. Ich habe totale Angst schwanger zu werden und währenddessen Schmerzen zu bekommen. Mein Arzt meinte ich könnte kurzwirkende NSAR nehmen (Ibu, etc.)Aber die wirken bei mir nicht so. Er sagt, dass man auch Cortison nehmen kann. Aber Angst habe trotzdem wahnsinnig. Ich will aber unbedingt Kinder. Mit Deinem Bericht hast Du mir ein wenig Hoffnung gemacht. Aber warum wirkt denn die PDA nicht??

Liebe Grüße
Kathrin

Pupsi
07.05.2008, 13:35
Hallo Ihr Lieben,

vielen Dank für Euere zahlreichen Glückwünsche. Mir und der Kleinen geht es gut. Allerdings hat der Bechti nicht allzulange ruhe gehalten. Nach 4 Wochen stillen musste ich wieder auf Voltaren zugreifen, da Cortison und Paracetamol alleine nicht ausgereicht haben. Daher war die wunderbare Stillzeit vorbei.
Seit Sonntag zähle ich wieder zu den Humira spritzenden, den auch zusätzliches Voltaren reichten jetzt nicht mehr aus. Es scheint bereits zu wirken, denn es geht mir deutlich besser.

Noch eine Info an Kathrin: Cortison habe ich die ganze Schwangerschaft und Stillzeit über genommen, teilweise auch sehr hoch dosiert. Ich würde es auch jederzeit wieder so machen!
Eine PDA war bei mir wegen den versteiften Wirbeln nicht machbar, daher diese leckere Vollnarkose mit dem Nasentubus :-( Aber das vergisst man zu Glück gleich wieder... :-)

Und an Ilvi: Ich wünsche Dir eine schöne, schmerzfreie und gutverlaufende Schwangerschaft... am Ende wirst Du belohnt... :-)

Liebe Grüße

Daniela

Lena
16.05.2008, 17:15
Hallo,

ich freue mich sehr für dich, dass trotz Humira alles super verlaufen ist! Das nimmt einem selbst auch ein wenig die Angst, denn ich nehme bereits seit ca. 1. Jahr Humira.

lg Lena

madona82
30.12.2008, 16:50
Moin. Habe grade die Berichte gelesen und hoffe das es bei mir auch gut geht.
Bekomme seit 8 Wochen Humira und habe heute festgestellt das ich Schwanger bin, 4 Woche.
Warte grade auf den Anruf von meinen Rheumadoc, was er dazu meint absetzten oder weiternehmen. Habe zur Zeit aber voll den Schub und viele Medis genommen , so das ich doch etwas Angst habe deswegen.
Vielleicht hat einer Erfahrung damit: Palladon 8mg, Tilidin 50/4, Katadolon s long und Ibu 600
Schöne Grüße aus Ostfriesland

Seisa
30.12.2008, 23:38
Hallo Madona,

ich habe keine Ahnung wegen der Medikamente aber trotzdem erst mal ein fettes "Herzlichen Glückwunsch"!!! Es gibt genug Menschen, die mit den übelsten Medikamenten und Drogen schwanger werden und alles gut geht. Aber das Schicksal soll man nicht herausfordern... Es ist halt wichtig, dass Du jetzt alles ganz genau mit Deinem Arzt besprichst und guckst, was Du medikamentös machen kannst und was nicht. Ich wünsche Dir alles Gute und eine tolle Schwangerschaft!

Gruß

Seisa

schnuppelchen
31.12.2008, 08:09
Hallo Saskia,

erst einmal auch von mir http://www.bechterewforum.de/images/icons/icon7.gif HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH http://www.bechterewforum.de/images/icons/icon7.gif !
Ich denke, wenn Rheumadoc und Gyn sich da austauschen, dann wirst Du die bestmögliche Versorgung bekommen und eine tolle Schangerschaft haben - genieß die Zeit.
Viele von und hatten während der Schangerschaften ja keine oder weniger Schmerzen - möge das auch bei Dir so sein.

LG nach Ostfriesland , Kerstin

P.S: und sanfte Bewegungen des Bauchtanzes mag der Nachwuchs bestimmt http://www.bechterewforum.de/images/icons/icon7.gif

Anomar
01.01.2009, 14:50
Hallo Madona,
herzlichen Glückwunsch zu dem kleinen Racker, der in Dir heranwächst.
Da ich gerade Oma geworden bin, bin ich besondes begeistert. Du solltest trotz Deiner Ängste auf Wolke 7 schweben http://smilys.net/verliebte_smilies/smiley1766.gif denn in Dir wächst ein kleines Wunder heran.
Trotzdem verstehe ich das natürlich und Du solltest Dich mit Deinen Ärzten darüber verständigen, das ist ganz klar.
Wegen der Medis kann ich Dir nichts sagen, aber versuche, diese Zeit zu genießen, denn die ist wirklich einmalig und es gibt sie nur einmal.

Ich wünsche Dir und Deinem kleinen Engel nur das Beste!

LG Ramona

madona82
10.09.2009, 15:41
Moin.
http://omg16.ns4.omg.de/fileadmin/user_upload/Neugeborene/behrends,%20fentje_luca%20.jpg
Habe am 27.08 per Kaiserschnitt eine gesunde Tochter bekommen.
Fentje-Luca war 50 cm gross und 3050g schwer.
Auch wenn der Bechterew nicht immer lieb war zu mir , während der Schwangerschaft, hat es sich gelohnt.



Schöne Grüße
Saskia

SMODY
10.09.2009, 16:45
Happy Birthday,Fentje-Luca.
Und dir ,madonna,wünsche ich natürlich alles Gute für euch beide und ein paar durchgeschlafene Nächte.
Smody

schnuppelchen
10.09.2009, 16:49
Na dann :http://www.bechterewforum.de/images/icons/birthday.gif HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH http://www.bechterewforum.de/images/icons/birthday.gif Saskia .

Ulmka
10.09.2009, 23:36
Hallo Saskia,

Herzlichen Glückwunsch! :knuddel:

Schön, dass deine kleine Maus gesund ist! Ich drücke dir die Daumen, dass der olle Russe dich jetzt erst mal in Ruhe lässt!

Liebe Grüße :knuddel:

Lydia

Lena
11.09.2009, 10:58
Hallo Saskia,

ich gratuliere dir! Es freut mich so für euch, dass alles gut geklappt hat :D :knuddel:

Alles Liebe,
Lena

Seisa
11.09.2009, 18:41
Hallo Saskia!

Auch von mir herzlichen Glückwunsch!!! Ich wünsche Euch alles Gute und ganz viel Gesundheit für Euch zwei!!

Liebe Grüße

Seisa

Marcy
12.09.2009, 07:44
und natürlich auch von mir

:):):)Herzlichen Glückwunsch!!!!:):):)

viel Spaß und geniesst die schöne Zeit.....

Alles Liebe und Gute

Marlies

Daisy
19.09.2009, 09:01
Ich hatte Dir ja schon gratuliert. Aber jetzt noch mal

HErzlichen Glückwunsch. ICh freu mich sehr für Dich, dass das alles so gut geklappt hat. War ja nicht immer so einfach...

Liebe Grüße
Kathrin

madona82
22.09.2009, 18:22
Danke für die lieben Wünsche.
Zur Zeit läßt mich der Bechterew ganz in Frieden leben.
Hoffe es hält noch ein bißchen vor.


Schöne Grüße
Saskia

jessy11
23.09.2009, 15:25
Hallo,

erst mal herzlichen Glückwunsch an alle die Nachwuchs bekommen haben !!!
Ich bin neu hier und weiss auch erst seit diesem Jahr das ich nen Bechterw habe ... ich woolte einfach mal sagen, dass ich es total gut finde, das dieses Thema hier im Forum beredt wird. Mein Mann und ich wünschen uns auch Kinder, wissen jedoch im Moment nicht wie wir die Medikamente und den Wunsch nach Kindern vereinbaren sollen.
Der Bericht hier hat mir echt Mut gemacht !!!

Seisa
23.09.2009, 21:20
Hallo Jessi,

ich habs an anderer Stelle schon mal geschrieben: wenn Du Kinderwunsch hast und nicht weißt, wie Du das mit den Medis vereinbaren kannst, kannst Du Dir in Berlin beim Embryonaltoxikologischen Institut sehr kompetente und nette Beratung und Begleitung holen. Das geht alles per Telefon.

Liebe Grüße

Seisa

jessy11
24.09.2009, 21:14
Danke für den Tip !!!