PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kinderwunsch mit MB



Silvi
07.12.2006, 21:39
Hallo,

ich bin neu in diesem Forum und erhoffe mir einige Erfahrungsberichte im Bezug auf die Schwangerschaft mit MB. Ich bin demnächst 31 Jahre alt und habe seit ca. 4 Jahren MB. Meine Schmerzen halten sich in Grenzen, allerdings habe ich eine Fingerbeteiligung und habe auch des öfteren eine Iritis. Auch bin ich ständig müde und habe manchmal Mühe den Tag zu überstehen. Mit den Medis hatte ich bisher leider auch keine guten Erfahrungen. NSAR hatte leider nicht richtig geholfen und von Sulfasalazin hatte ich dieses Jahr eine Lungenentzündung als allergische Reaktion. Also so viel zur Vorgeschichte. Jetzt ist es so, das meine Rheumatologin mich schon mehrfach darauf angesprochen hat, das ich mir Gedanken machen sollte über meine Familienplanung. Das hat mich jetzt sehr nachdenklich gemacht, da ich mir nicht sicher bin, ob ich wenn ich zu lange warte gar keine Kinder mehr bekommen kann. Daher meine Frage, hat eine von Euch diese sehr traurige Erfahrung gemacht, das der Kinderwunsch letztendlich durch die ganzen Medis und dem schlechten körperlichen Zustand unerfüllt blieb? Ich würde mich sehr freuen, wenn ich hierzu einige Antworten kriegen würde.

Viele Grüße
Silvi

Ulmka
07.12.2006, 22:51
Hallo Silvi,

erstmal herzlich Willkommen in unserer großen Familie :) :knuddel: :)

Ich weiß nicht, ob die Krankheit die Fruchtbarkeit beeinflusst - aber ich könnte es mir vorstellen, da die Entzündungen den Körper viel Kraft kosten.

Sicher bin ich mir da aber auf keinen Fall!

Ich glaube auch eher, dass deine Rheumatologin die Familienplanung deswegen angesprochen hat, weil sie dich evtl. auf MTX einstellen möchte - und das ist bei Schwangerschaft absolut kontraindiziert, da es eine Chemotherapie ist.

Ich selbst nehme MTX sein eineinhalb Jahren - aber bei mir ist die Familienplanung auch zwangsläufig abgeschlossen.

Ich habe eine Tochter - und kurz vor der Schwangerschaft bekam ich die ersten leichten ISG-Beschwerden. Das blieb 10 Jahre lang auch so leicht, ich brauchte keine Medikamente - aber schwanger wurde ich auch nicht wieder (wobei dazu ja immer zwei gehören!). Als dann mein erster Megaschub kam vor dreieinhalb Jahren habe ich das Thema Schwangerschaft endgültig abgehakt, denn seitdem bin ich nicht wieder entzündungsfrei geworden und brauche viele Medis.

Liebe Grüße :knuddel:

Lydia