PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Blasenpunktion!



sun
09.10.2006, 16:19
Hallo zusammen!

Bitte helft mir mal.
Ich hatte bzw habe immer noch eine Harninkontinenz.
Jetzt haben wir den Urin kontrolliert und sieh da ich habe eine Entzündung. Jetzt habe ich Antiobiotika dafür bekommen wie schon so oft. Und dadurch wurde es nicht viel besser und jetzt habe ich am Freitag ein anderes bekommen irgendwas mit Mikro oder so ähnlich. Heute haben wir den Harn wieder kontrolliert noch besser. Jetzt will mein Arzt mich zum Urologen schicken. Weiters habe ich wieder diese Schwindelattacken und sehe oft schlecht, mir ist oft speiübel und habe das kribbeln wieder im Gesicht.

Was macht der? Was wird vermutet? Er meinte es könnte sein das sie eine Blasenpunktion machen.

Bitte helft mir weiter, will da garnicht hin. Was wird vermutet um sonst schickt man mich sicher nicht dort hin.

Bitte habt ihr einen Tip für mich, was könnten sie vermuten?
Bitte, ich bin echt ratlos bitte.

Lg Nicole

http://www.**********************/Forum/images/misc/progress.gif

Ulmka
09.10.2006, 20:50
Hallo Nicole,

bleib mal ganz ruhig - mit Blasenpunktion ist sicher eine Blasenspiegelung gemeint - und die fühlt sich ungefährt genauso an wie die Routineuntersuchung beim Frauenarzt. Bei Männern ist das was anderes, da ist die Harnröhre ja so lang, aber bei Frauen ist die ganz kurz - das ist wirklich nicht schlimm (wurde bei mir auch schon gemacht und ich war schon bei ganz vielen dabei). Dabei kann ausgeschlossen werden, dass die Harnröhre zu eng ist oder dass z.B. kleine Polypen da sind (die fast immer gutartig sind) und man kann sehen, wie heftig die Entzündung ist.

Aber zum Urologen sollst du sicher nicht nur wegen der Spiegelung - der sollte z.B. auch Urinkulturen anlegen, damit du endlich das richtige Antibiotikum bekommst bwz. damit die erstmal rausfinden, welche Bakterien das bei dir sind. Wenn die Entzündung wirklich weg ist, ist dann vielleicht die Inkontinenz auch gleich mit weg - das eine bedingt oft das andere!

Außerdem kann er vielleicht eine Blasendruckmessung machen, um zu sehen, ob deine Blasenmuskulatur richtig arbeitet oder ob sie gegen einen Widerstand anarbeiten muss.

Es ist auf jeden Fall sehr sinnvoll, dass du da hingehst!

Wegen der Schwindelattacken und Übelkeit und Sehstörungen (hast du dabei auch Kopfschmerzen?) würde ich auf jeden Fall nach einem MRT von Kopf und HWS fragen - vielleicht drückt der Bechti ja irgendwo auf die Nerven!

Liebe Grüße :knuddel:

Lydia

sun
09.10.2006, 21:36
Hallo Lydia!

ich glaube nicht das da eine Spiegelung gemeint ist.

schau das habe ich gefunden
Blasenpunktion
Punktion (http://www.hessenweb-kreation.de/medwort/2007.htm) der Harnblase (http://www.hessenweb-kreation.de/medwort/970.htm) mittels Kanüle ober-
halb der Schambeinfuge (http://www.hessenweb-kreation.de/medwort/2321.htm) zur sterilen (http://www.hessenweb-kreation.de/medwort/2272.htm) Harnge-
winnung oder zur künstlichen Harnableitung (http://www.hessenweb-kreation.de/medwort/1254.htm)
bei unüberwindbarer Harnsperre (http://www.hessenweb-kreation.de/medwort/978.htm) unterhalb der
Harnblase, als Palliativmaßnahme (http://www.hessenweb-kreation.de/medwort/1787.htm) bei Harn-
verhaltungen (http://www.hessenweb-kreation.de/medwort/978.htm).



bei Hessenweb

Und als ich meinen Arzt gefragt habe heute gleich, verzog er den Mund und sagte nichts drauf. Wobei ich meinte oje und dann haben wir über was anderes gesprochen

Ich mag einfach nichts schon wieder von A bis Z alles durch laufen ich hab mal die Schnautze voll, das ist mein Problem das ich habe

Liebe Grüße sendet euch Nicole
postamble();

Ulmka
09.10.2006, 21:48
Hallo Nicole,

eine Blasenpunktion zur sterilen Harngewinnung haben wir in der Praxis noch nicht gemacht, seit ich da bin (also seit 9 Jahren!). Nur bei Leuten, die einen Dauerkatheter brauchen und die bei Harnröhrenkathetern zu viele Schwierigkeiten haben, wird so unter lokaler Betäubung ein suprapubischer Katheter gelegt - aber das steht bei dir ja nicht zur Debatte!

Wenn dein Doc das wirklich gemeint haben sollte, hat er dir sicherlich unbegründet Angst gemacht!

Liebe Grüße :knuddel:

Lydia

sun
09.10.2006, 21:54
Hallo Lydia!

Mal sehen, werde ihn am Donnerstag nochmal fragen. Vielleicht hat er sich oder ich mich vertan und er hat nur mal so was erzählt. Aber sonst ist er weniger der Typ der unbegründet einem Angst macht, eigentlich das Gegenteil. Aber ich will immer alles wissen.

Werde ihm einfach am Donnerstag noch mal fragen und dann werde ich ihn fragen was das genau ist. Vielleicht meint er ja die Spiegelung wer weiß. Auch Ärzte können sich mal versprechen oder?

Mal sehen, aber ich mag einfach nicht schon wieder von ARzt zu Arzt laufen. DAs bleibt sicher nciht bei einem Termin, das weiß ich ja jetzt schon. Und das nervt mich jetzt mal. Kann denn nie Ruhe einkehren?

Lg nIcole

sun
17.10.2006, 14:10
Hallo!

War gestern beim Urologen
Blase entleert sich nicht ganz. Restharn. Jetzt habe ich Tabletten bekommen.
Weiters hat er einen Nierenstau rechts gesehen. Jetzt weiß ich nicht, ich glaube die Niere sei vergrößert oder das Nierenbecken. Auf jedenfall was vergrößert und jetzt muß ich am Donnerstag zu CT.