PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Umzug - ich schaff es einfach nicht!



Soltar
28.06.2006, 23:58
Hallo

Ich stehe vor dem Countdown zu den letzten drei Monaten, bevor ich hier rausgeworfen werde! Die Kündigung erhielt ich schon letzten Oktober...auf ende März. Da der neue Eigentümer, der eben Eigenbedarf geltend macht, kein amtliches Formular verwendet hat, konnte ich es noch um sechs Monate hinauszögern, und hätte es auch noch anfechten können. Bis maximal 2 Jahre oder so. Aber was bringt das? Wenn man doch raus muss...und eigentlich ja auch will(seit Jahren) ??

Ich wohne aber 20 Jahre hier....und finde bzw. fand bis jetzt nichts Adäquates! Und ich schaffe es einfach nicht, nach all dem was ich Negatives erlebt habe mit Nachbarn usw an einen neuen Ort, bzw. dann ist alles fremd.....ich s c h a f f e es nicht! Sonst wäre ich schon lange weg hier! Es sind zuviele Probleme.....und zuviele Orte, wo ich es nie und nimmer aushalten würde...dann rennt man umher - wieder nix... ich kann nicht mehr..

Ehrlich - ich weiss nicht mehr weiter. Allein der Umzug Wohnungsabgabe...Uebernahme....ich habe völlig Horror davor...

Aber ich habe ja gar noch keine Wohung! .....

Ich bräuchte einfach Hilfe...aber wo kriegt man die schon...und das Problem ist gar nicht zu lösen!

Ja...blödes Thema....blöde Situation...sorry

Beste Grüsse

Soltar

cherry
29.06.2006, 00:20
Hallo Soltar

Lass dich mal ganz fest drücken:knuddel: :knuddel: :knuddel: :knuddel: :knuddel::knuddel:

Ich kann dich verstehen das du nicht Umziehen möchstest. Aber es bringt dir nichts wenn du deinen großen Berg vor dich hinschiebst. Irgendwann sitzt du nachher auf der Straße und was dann? Hast du keine Verwande wo dir helfen könnten? Es gibt auch Umzugsfirmen die packen dir alles zusammen sind aber teuer. Gibt es bei euch sowas wie Pro Familia oder sonst so was ähnliches?
Auf jedenfall mußt du dich aufraffen und was tun. So ein Umzug hat auch vorteile, es ist wie ein neuer Lebensabschnitt. Man kann auch mal wieder alles entrümpeln und sich von vielen Sachen trennen was einem belastet.
Lieber Soltar ich wünsche dir viel Glück bei der Wohnungssuche und das dein Umzug gut voran geht

uedeke
29.06.2006, 00:27
Hallo Soltar,

sicherlich ist Deine Situation besch.....eiden. Aber wie Cherry schon sagt, nutzt das vor sich herschieben gar nichts.

Zuerst brauchst Du eine Wohnung - wer sagt denn, daß Du da bis zu Deinem Lebensende wohnen musst? Wenn Du die Augen offen hälst, kannst Du sicher was geeigneteres finden. Oder willst Du unter einer Brücke wohnen? Ausserdem ist nach einem Jahr Dein Umfeld sicherlich weniger fremd als zu Beginn.

Ein (chinesisches?) Sprichwort sagt: "Der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt". Ich wünsche Dir ganz herzlich, daß Du ihn schaffst.

Alles Gute

uedeke :)

Sabine
29.06.2006, 08:20
Hallo Soltar

:trost: Cherry hat schon alles gesagt. Du solltest jetzt
eine Liste aufstellen was die neue Wohnung alles haben sollte und
dann mit einer intensiven Suche beginnen. Ich hab dies in diesem Jahr auch hinter mir und kann dir sagen es werden Kräfte mobilisiert, hätte ich nie gedacht. In der Leerlaufzeit solltest du schon mal anfangen mit ausmisten.....das kann richtig gut tun.
Was meinst du was ich alles ausgemistet habe :D
Meine Nahbarwohnung stand leer und ich wußte nicht was mich da mal erwarten wird, hab aber positiv gedacht und siehe da nun sind ganz liebe nette Nachbarn eingezogen.

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft...Du schaffst das und denke an den Satz:

Das Glas ist nicht halbleer, nein es ist noch halbvoll!! :knuddel:

:engel: Du schaffst das!!!! :engel:

Sonja
29.06.2006, 11:39
Hallo Ronald!:trost:

Die anderen haben ja schon alles gesagt!

Sabine hat ja gerade diese Erfahrung hinter sich.Sie hat recht:Mach dir wirklich eine Liste!Gehe Schritt für Schritt diesen Weg!Löse dich schon mal von nutzlosem Zeug,damit du mehr Überblick bekommst!

Hast du denn wirklich Niemanden,den du um Hilfe bitten kannst?Ein Freund?Ein Verwandter?Manchmal braucht es nur ein kleines Wort und schon ist Hilfe da.

Aber bitte,lass dich nicht hängen!:trost: Kopf hoch!:trost: Du schaffst das!:trost:

Liebe Grüsse,
Sonja!

Korallenwilli
29.06.2006, 20:55
Hallo Soltar,

habe deinen Bericht aufmerksam gelesen. Was Elfriede auffiel, das du nichts von neuen Angeboten einer Wohnung schreibst. Unser Lars studiert Jura und auf unsere Frage hin, muss der Eigentümer bei Eigenbedarf dir eine neue Wohnung zu den gleichen Konditionen anbieten. Mindestens 3. Wenn man diese ausschlägt, hat man keine Rechtlichen Ansprüche mehr. Beim Gericht hättest du auch eben wegen deiner angeschlagenen Gesundheit einen Antrag stellen können, das der Eigentümer dir den Umzug bezahlt.
Lars sagt mit einem gutem Anwalt, ist so etwas immer raus zu holen. Von daher überlege nicht lange und schau das du eine juristische Beratung bekommst, notfalls mit einem Beratungsschein vom Amtsgericht, kostet 10 € für den Anwalt.
Als nächstes kann du auch Caritas in Anspruch nehmen, diese helfen ebenfalls.
Nur Herr/Frau soltar, du musst auch selbst aktiv werden, von jammern und sich selbst bemitleiden, kommt kein Engel vorbei und zeigt dir einen Weg.
Viel Erfolg

euer Korallenwilli

stephamo
29.06.2006, 21:28
Hallo Soltar,

so lange ärgerst du dich über deine Nachbarn. Normalerweise kann es doch nur besser werden in einer anderen Wohnung und Gegend. Lies dir noch mal genau die Antwort von Korallenwilli durch. Und genauso würde ich es an deiner Stelle machen.
Ich mußte mit meinen beiden Kindern innerhalb von 3 Jahren 2x umziehen, weil die Eigentümer die Häuser im unbewohnten Zustand grundsanieren wollten. Ich ging selbst auf Wohnungssuche und fand nichts. Dann wurde ein Wohnungsmakler herangezogen, weil die uns ja alle aus dem Haus raus haben wollten. Der suchte eine Wohnung, die uns auch gefiel. Sie wurde saniert bzw. gemalert durch eine Firma, die der ehemalige Hauseigentümer bestellte und bezahlte, wir bekamen den Umzug bezahlt und noch eine Abstandszahlung, damit wir uns neue Gardinen kaufen konnten.

Bitte Soltar, raff dich auf, suche dir Hilfe bei Behörden. Bestimmt fehlt dir auch das Geld für die Kaution für die neue Wohnung und natürlich für den Umzug selbst. Hast du Freunde, Verwandte, Bekannte, die dich unterstützen könnten und dir helfen würden ?
Mir wurde mal gesagt, raff dich auf, kneif die A....backen zusammen und geh in die Spur. Dir bringt niemand die Hilfe ins Haus, du mußt auf die Leute zugehen.
Du schaffst das !!! Wir stehen mit guten Ratschlägen hinter dir. Anders können wir dir leider nicht helfen.

stephamo
29.06.2006, 21:43
Oh Soltar,

ich habe gesehen, du kommst aus Zürich. Bei euch gibt es bestimmt andere Gesetze als bei uns in Deutschland, was die Wohnungen betrifft. Gibt es bei euch auch ein Sozialamt oder ein Amt für Soziales, bei dem Behinderte/Schwerbeschädigte gemeldet sind ? Vielleicht können die dir helfen.

Soltar
29.06.2006, 22:09
Ihr Lieben! :)

Vielen Dank für eure aufmunternden Worte! :knuddel:

Mir wird ja manchmal wirklich auch klar, dass bei euch in D einiges besser ist als bei uns! Z.B. die Rheumaliga hat in D einen Haufen Juristen verpflichtet, die eben Rheumabetroffene in allen Lebenslagen rechtlich supportet. Meint ihr denn, das gäbe es hier! Pustekuchen - dabei habe ich denen das schon oft geschrieben, sie sollen doch sowas hier auch anbieten - nix...man wird alleingelassen hier...

Soltar
29.06.2006, 22:13
sorry - kann manchmal nur "kleine Portionen" abschicken.

Nun - das Gröbste habe ich in der Vergangenheit schon abgestossen. Das meiste an Möbeln wird beim Umzug noch weggegeben, um dann am neuen Ort alles neu zu kaufen..bis auf weniges.

Dass man den Eigentümer auf Ersatz bzw. Zahlen vom Umzug belangen kann, von sowas habe ich hier noch nie was gehört! Danke aber auch für diesen Hinweis - ich werd mich mal kundig machen. (hätte ja die neuesten Gesetzbücher hier)

Ansonsten - mit eurem Support muss das ja einfach zu schaffen sein! ;)

Liebe Grüsse

Soltar

Korallenwilli
29.06.2006, 22:14
Hallo Soltar,

auch ich muss mich entschuldigen, mir entging es das du aus Zürich kommst( bin noch nicht soweit, alles zu finden, probiere es noch aus)

Lars gab mir vorhin eine Webseite, er meinte das könnte dir einen Schritt weiter helfen. Hoffe das es klappt mit PN, denn habe gelesen, das keine Links eingefügt werden dürfen.

Kopf hoch, irgendwas findet noch Lars in eurem schönem Lande.

Euer Korallenwilli

cherry
04.07.2006, 11:42
Hallo Soltar

Wollte mal nachfragen wie es dir geht ?
Bist du schon auf Wohnungssuche?
Hast du schon jemanden angesprochen wo dir helfen könnte?

Auf jedenfall wünsche ich dir sehr viel Kraft und Ausdauer das du dein Umzug auf die Reihe bekommst.

Wenn du nicht so weit weg wohnen würdest , würde ich dir helfen.

Sonja
04.07.2006, 14:23
Hallo Ronald!:knuddel:

Ja,bitte melde dich wieder mal und erzähl uns,ob du schon weitergekommen bist!

Ich würde mich Ilona auch sofort anschliessen und dir helfen,wenn du hier bei uns in Süddeutschland zu Hause wärst!

Aber,bitte nochmal:Kopf hoch!Du schaffst das!:dd1

Liebe Grüsse,:knuddel:
Sonja!

Soltar
06.07.2006, 00:37
Hallo Illona & Sonja

..danke, lieb von euch...:)

Nun - gestern war ich eine ganz spezielle Wohnung...zumindest von aussen anschauen...ausgebaut in in einem alten Bauernhaus...sehr ländlich und ruhig..aber eigentlich zu teuer. Das hat mir dann aber trotzdem nicht gefallen...weil da wohl so eine "verschworene Gemeinschaft" ist...und man ist zuwenig für sich.

Naja..irgendwie such ich ja eigentlich "das Spezielle"..aber ich habe immer grad Mühe, wenn zuviele Leute da rum sind...ich muss einfach etwas haben, wo ich mich völlig zurückziehen kann...und dann niemand da ist. So wie jetzt eben...naja zumindest fast - aber mir ist das ganz wichtig! Sobald da zuviel Leute sind...und das gibt es auch jetzt an diesem Ort mal...kriege ich einfach Mühe.

ff

Soltar
06.07.2006, 00:42
..dann weiss ich immer noch nicht, ob ich im Ort bleiben soll (wohne schon 20 Jahre hier).

Leider habe ich ja eben seit 1o Jahren diesen "Randständigen", der im Zentrum wohnt, wo die ganzen Einkaufsgelegenheiten sind, und wo ich auch durch muss, wenn ich auf den Bahhof muss. Und eben - seit 10 Jahren bedroht bzw. beschimpft er mich mit den übelsten Vokabeln (A....- Wörter und so) und mit grösstem Hass. Er hat mir auch schon angedroht, mich umzubringen ....ist 9 Jahre her, grad nachdem ich eben die Polizei holte, da er Tag und Nacht (bis 4 Uhr) zu laut fern sah. (Das ging über Monate...und Gespräch usw. hatten eben nichst gefruchtet - er wohnte damals direkt über mir)

Nun...ich ersuchte hier alle möglichen Stellen um Rat...aber es ist nicht so einfach...die Polizei will nichts machen...man müsste ihn anzeigen. Aber das ist alles nicht lustig...

ff

Soltar
06.07.2006, 00:46
..würde ich eben von hier wegziehen, hätte ich solche Probleme mit einmal vom Tisch.

Aber ich bin so gewohnt...kenne alles hier...und die ö.V. - Verbindungen nach Zürich, Winterthur, ins Oberland bzw. an den Flughafen sind einmalig gut hier! Das findet man kaum mehr! (allein nach Zürich 7 Züge in der Stunde...der schnellste etwa 16 Minuten) und trotzdem ist es hier ländlich..

Na - darum bin ich doch auch hier hingezogen! ;)

Soll ich nun wegen diesem Idioten hier weg? Aber eben...es ist sehr sehr belastend obengenanntes Problem!

ff

Soltar
06.07.2006, 00:54
..aber auch wenn ich hier im Ort bleiben würde - ich habe noch keine Wohnung zu angemessenem Preis...die mir gefällt - wer weiss, ob noch bis ende Sep. so eine überhaupt frei wird! :confused:

Und wenn nicht?

Ich hätte ja gerne eine Genossenschaftswohnung...aber die sind hier dünn gesät...und so gross ist der Ort hier auch nicht (15'000 Einwohner)

..lacht jetzt nicht! :rolleyes: Bei uns in der Schweiz ist halt alles etwas "miniatur". ;o Da können wir mit Deutschland nicht mithalten, wo doch Zürich als die grösste Stadt grade mal gut 300'000 Einwohner zählt! :D

Also...guter Rat ist nach wie vor teuer! :o

Irgenwann werd ich dann wohl sämtliche Filter, die ich jetzt noch ansetze, wenn es um Wohnungen geht, eben beiseite legen....und ir-gend-was nehmen, dass in Frage kommt! Will ja nicht auf der Strasse landen!!!

Hilfe annehmen....jaja..von wem? Anschauen muss ich die Wohnungen wohl selber gehen! Puh heute wars so heiss. Ich hatte wirklich Mühe....Herzstolpern...und mit der Entzündung im Brustkorbbereich wurds mir eng - ich bin dann schnell nach Hause...es wurd mir alles zuviel...

Liebe Grüsse - soviel im Moment - werde weiter berichten...:)

:guna:

Ronald

Soltar
06.07.2006, 00:58
..oje - es heisst doch "Hier hergezogen" nicht hier hingezogen..

Wollte es ändern - dann bricht er mir ab...ist das bei euch auch so? Bei mir eigentlich schon fast immer!

cherry
27.07.2006, 01:33
Hallo Soltar

Wie geht es dir ,was macht die Wohnungssuche?:frage:

Hast du schon was gefunden?

Ich hoffe das es voran geht, wünsche dir noch viel Erfolg. :hoch:

*michi*
27.07.2006, 18:03
wo doch Zürich als die grösste Stadt grade mal gut 300'000 Einwohner zählt! weniger als Hamburg-Wandsbek und Hamburg-Eilbek zusammen, nur 2 Stadteile von Hamburg. Ja, aber Zürich ist eine schöne Stadt, bin mal auf den "Hausberg" gewandert. k.a. mehr wie der noch heißt. Du schaffst das schon *michi*

Soltar
01.08.2006, 02:20
Hallo Illona und Michi

Zwei Monate bleiben noch - und nach fast 20 Jahren hier wohnen, hätte ich jetzt beinah meinen grössten "Wohn-Gau" erlebt! :eek:

Naja, wobei Gau = Grösster anzunehmender Unfall..

so darf man das ja auch nicht sagen. der grösste Unfall wäre wohl, wenn man eine Kerze brennen lässt, und das Haus abbrennen würde...:gruebel:

Aber folgendes ist passiert: (kaum zu glauben....kaum zu glauben.......ufff!!)

Soltar
01.08.2006, 02:25
Also:

Ich lese hier den ganzen Abend..bzw. so bis 01.30 etwa in Ruhe die Zeitung. Ueber die ganze Zeit nerven mich zwei Fliegen. Ich versuche sie zu fangen oder auch zu klatschen. Naja - irgendwann wirds mir zu bunt. Die eine kann ich in einem Glas mit Deckel fangen...und befördere sie nach draussen ...die andere in der Hand. Beide lass ich - da ich ja Tiefparterre wohne - schnell durchs Treppenhaus zum Eingang hinaus....und da frei. Beim zweiten mal passierts!

Ich barfuss...und ohne Schlüssel(das passiert mir nie nie nie sonst - vor lauter doofe Fliege!) *tschunk*......die Tür schnappt zu. Ich draussen!!!!!!!!!! Und jetzt?????????

Soltar
01.08.2006, 02:31
...aber dann bin ich doch noch cool geblieben.

Und Glück gehabt!

Also erstmal sind hier zwei Häuser, durch eine Tiefgarage verbunden. das sind 10 Parteien. Heute ist bei uns 1. August - Nationalfeiertag. In beiden Häusern war stockdunkel! Weil wenn ich nur in die Tiefgarage komme, kann ich ins Treppenhaus zur Wohnung. Gut - ich läute mal, da wo ev. doch jemand zuhause ist - aber niemand ist da. Dann versuche ich in Nachbarhäusern wo noch Licht brennt, und sogar Fenster offen...zu rufen....für ev. telefonieren der Schwester oder Vater. Die haben noch einen Schlüssel. Aber niemand antwortet. Dann zwei Häuser weiter....der habe ich meinen Garagenparkplatz vermietet - es brennt noch Licht...sie hat einen Schlüssel von mir. Läute - nichts regt sich.....

Ich hätte also die ganze Nacht draussen auf einem nicht so bequemen Stuhl übernachten müssen...von aussen auf meinen Gartensitzplatz eben!

Da bin ich auch hin...und habe überlegt und überlegt.

Soltar
01.08.2006, 02:47
Jetzt kommt noch der "Spezial-Clou":
Vor vier Jahren ist ja so eine Familie hier eingezogen. Möchte jetzt nicht alles aufrollen. Aber wir haben den grössten Krach....und er ist ein R.....a.......ch.
Er wäre sogar dagewesen! Am Fernsehen...ich hätte nur zu klingeln brauchen....
Hättet ihr das gemacht?? Ich nicht! Nie - im - Leben!! Ich hätte mir wohl nicht mehr in die Augen schauen können...
Aber jetzt ists gut ausgegangen! :sport:
Als ich auf dem Gartensitzplatz mich schon etwas für länger einrichtete.....hörte ich etwas...im Nachbarhaus Licht! :applaus:

Soltar
01.08.2006, 02:53
...war gerade nach Hause gekommen!
Welch Glück! Mein Schutz- :engel:...dabei mochte ich sie nie, weil sie mich lange nicht grüsste und so. Naja - jetzt war sie aber nett...hatte mich auch kürzlich mal gegrüsst. So kann sich das ändern. Sie hatte wohl in früherer Zeit noch so pubertäre Zeiten....ist ja alles verziehen....jetzt "liebte" ich sie! *g*
Mann...hat die mich vor einem Schlamassel bewahrt...
Werde mich da wohl mit einem Präsentli noch erkenntlich zeigen! :gruebel:

Nun also: Happy End!

und

:guna: :)

Korallenwilli
01.08.2006, 07:48
Hallo Soltar,

Mensch hast du Nerven:) , ich wäre nicht so ruhig. Sicherlich ist es schwierig auf die schnelle was zu finden, aber es gibt bei uns im Leben immer eine Zeit, wo man seine eigenen Bedürfnisse zurück stellen muss, wenn es nicht anders geht.

Du schreibst noch 10 Wochen, weißt du wie schnell die Zeit umgeht?

Kann dir denn wirklich kein Amt weiter helfen? Werde heute Abend nochmal mit Lars reden, vielleicht fällt ihm noch was ein.

Was mir noch einfällt, habe noch ein großes Zelt, Campingkocher hat der Größere, Schlafsäcke jede Menge, nur mit der Heizung können wir dir nicht dienen:) .

Manchmal ist es doch auch so, das einem der Chef mit seinen Beziehungen weiter helfen kann, hast du ihn mal gefragt?

Wünsche dir weiterhin viel Glück und melden uns per PN mit einer neuen Anlaufstelle.

Euer Korallenwilli

Soltar
02.08.2006, 14:49
Hallo Korallenwilli

Nein, ich habe eigentlich überhaupt keine Nerven!

Es belastet mich so sehr, dass ich es dazwischen einfach wieder wegschieben muss.....und die Zeit vergeht, und es geht nichts!

Im Schlimmstenfall müsste ich aufs Amt, und den Termin aufschieben....was soll ich sonst tun?

Immer wieder hat etwas nicht geklappt mit Wohnungen anschauen...Was soll ich tun?

Natürlich hätte ich hier Hilfe ...aber die neue Wohnung muss ich erst haben...und selber suchen...aber eben - es klappt ja nicht.

Eigentlich wollte ich ja hier im Ort, wie schon geschrieben, bleiben. Aber da ist dieser Randständige, der hier durchgefüttert und noch betreut wird....und die Leute zusammensch.... und niemand unternimmt was dagegen! Ein Skandal!

Gruss Soltar

stephamo
23.09.2006, 18:04
Hallo Soltar,

wie geht es dir ? Hat du eine bezahlbare Wohnung gefunden ? Vielleicht bist du aber schon im Umzugsstreß ?

Ich wünsche dir auf jeden Fall alles erdenklich Gute und dass bei dir bald wieder Ruhe einkehrt.

Soltar
30.09.2006, 17:12
Hallo Monika

Vielen Dank noch für Deine Worte.

Leider ist es jetzt so, dass ich am Montag 12.00 Uhr hier die Wohnung abgeben sollte, aber weder eine neue gefunden habe - noch jemanden der mir das transportiert! (Letzteres kann man ja logischerweise erst organisieren, wenn man denen sagen kann, wohin die "Reise" gehen soll! :nae: )

Ich habe bis zuletzt gehofft und dafür gekämpft, dass sich, wenn auch nur eine "Notlösung" ergibt. U.a. auch, dass mir die Gemeinde hier eben eine Uebergangswohung zur Verfügung stellt. "Pustekuchen"! Nix...man überlässt mich meinem Schicksal!

So werde ich halt solang hier drin bleiben. Was soll ich denn tun?? Oder was würdet ihr tun?? Natürlich droht mir dann Zwangsräumung und ev. Kosten für Hotelübernachtungen des Eigentümers der hier einziehen will. Aber wenn ich meine Sachen einlagere, und selber ins Hotel ziehen muss, kostet es auch dicke! Also...

...tja, dumm gelaufen!

Schöne Grüsse

Soltar

Sabine
01.10.2006, 08:28
Hallo Soltar

wenn dir also teure Hotelkosten und Einlagerungsgebühren bevorstehen, dann könntest du doch auch ein Umzugsunternehmen beauftragen deinen Umzug zu übernehmen.
Ich glaube du verstehst den Ernst der Lage noch nicht so ganz, kann das sein? :eek:
Es kann dir wirklich passieren das du plötzlich auf der Straße lebst....und nun ist schon der Herbst da und der Winter nicht mehr weit entfernt....es wird so langsam kälter :rolleyes:
Ich wünsche dir das du deine letzte Kraft zusammensammelst und nun endlich auf Wohnungssuche gehts, damit du mal zur Ruhe kommen kannst wenn alles erledigt ist.
Es muß doch eine Wohnung geben, die dir gefällt!

Mögen dich die Engel begleiten auf deinen Wegen :engel:

Pippi Lotta
01.10.2006, 13:57
Hallo Soltar!

Schau doch mal unter www.meinestadt.de unter der Rubrik Wohnungen.
Vielleicht findest du dort eine Wohnung, oder ein schönes Haus, das dir gefällt.
Du brauchst nur deinen Ort , deine Postleitzahl , Anzahl der gewünschten Zimmer und die gewünschte Preislage eingeben ( bleib jedoch realistisch) , die Returntaste drücken und los gehts.
Ich wünsche dir jedenfalls alles Glück dieser Welt. Unsere Familie mußte innerhalb von neun Monaten gleich zwei mal umziehen. Die erste Wohnung war nicht so prickelnd. Doch das Haus, das wir gemietet haben ist große Klasse. Das war zwar sehr anstrengend doch hat es auch viele neue Perspektiven ergeben.
Wo eine Tür geschlossen wird, öffnet sich eine neue. Trau dich!
Jetzt mußt du dich nur noch selbst aufrappeln.
Hast du eigentlich schon gepackt?
Liebe Grüße
Pippi Lotta

stephamo
01.10.2006, 15:06
Hallo Pippi Lotta,

Soltar wohnt in Zürich/Schweiz. Dort gibt es bestimmt auch eine Internetseite mit Wohnungsangeboten.
Ich kann mir nicht helfen, aber ich denke, er möchte dort nicht weg und versucht es gar nicht mit der Wohnungssuche.:confused:
Natürlich sind die Wohnungen teurer als in Deutschland, aber irgendeine normale Wohnung muß doch zu finden sein. Vorallem würde ich aus dem Gebiet wegziehen WOLLEN, wenn ich so viele Probleme mit den Nachbarn (Lärm) wie er hätte.

Ich verstehe das alles nicht. Die Eigentümer werden ihn am Montag auf die Straße setzen, wenn sie selbst in die Wohnung einziehen wollen. Da sind sie bestimmt ganz brutal, weil es ja schon lange geht und am Ende wird sich nichts ändert.


Mensch, Soltar, kümmere dich ! Sonst bist du ab Montag obdachlos und bezahlst noch viel Geld für das Einlagern deiner Möbel und persönlichen Sachen. Ich hätte es nicht so weit kommen lassen an deiner Stelle.

uedeke
01.10.2006, 16:33
Hallo Soltar,

leider kann ich Dich und Deine Situation nicht verstehen.

Auch wenn Du in der Schweiz und ich hier in Deutschland wohne - sicherlich hättest Du zumindest eine Übergangslösung finden können, die Dir hohe Kosten bzw auch ein Leben auf der Straße erspart. Von der Wohnungsräumung etc. erst ganz zu schweigen.

Nichstdestotrotz wünsche ich Dir alles gute

Uedeke :)

Korallenwilli
06.11.2006, 22:17
Hallo Soltar,

entschuldige wenn ich das Thema noch mal hoch hole, aber in deinem Thread sehe ich, das viele sich Gedanken gemacht haben, so wie auch wir.

Wie hat sich denn nun deine jetzige Wohnungssituation geändert?

Würde mich freuen, wenn du hier mal eine Kurzmitteilung machen würdest.

Euer

Korallenwilli

stephamo
18.12.2006, 00:15
Hallo an alle,

hat jemand was von Soltar gehört ? Ob er eine Wohnung gefunden hat ?

Er war am 04.10.2006 das letzte Mal hier online. Das ist schon etwas erschreckend, weil er schrieb, dass er auch auf der Straße sitzen könnte. Ich hoffe, dass dies nicht passiert ist.

uedeke
18.12.2006, 13:36
Hallo Monika,

auch ich hoffe, daß Soltar nicht auf der Straße sitzt und eine angemessene Wohnung gefunden hat, zumindest etwas für den Übergang.

Aber gehört habe ich von ihm genauso wenig wie Du......

Alles Gute

Uedeke :)

Soltar
28.12.2006, 18:09
Hallo ihrs

Danke nochmal für die Worte, die ich erst jetzt gelesen habe.

Ja, es war tatsächlich eine schlimme Zeit - wenn nicht die Schlimmste meines Lebens.

Es stimmt, dass ich mich sehr schwer tat, nach fast 20 Jahren, und der schönen Umgebung da wegzugehen. Ich habe aber bis zuletzt gesucht was eben kräftemässig möglich war. Und es fand sich bis zu dem Zeitpunkt damals nichts(zu einem Preis, den ich zahlen kann) Hier gibt es zwar immer wieder Wohnungen die frei sind (Leerwohnungsbestand sei so hoch wie schon lange nicht mehr) aber eben die allermeisten teuer.

Es ist so: Ich hätte am Schluss alles genommen, wenn auch nur als Uebergang! Und man sagte mir auch aus verschiedener vertrauensvoller Quelle, dass jede Gemeinde für Notfälle einen Leerwohnungsbestand habe müsse, und gesetzlich dazu verpflichtet sei, Unterkunft anzubieten. Das ist aber, wie ich dann im Nachhinein erfuhr, eben Mumpitz!!

Gut, und ich bin eben wirklich "auf die Welt" gekommen, was es heisst umzuziehen. Ich hatte das eben damals vor 20 Jahren das letzte Mal gemacht, und das war damals fix, mit einem Kollegen, und einem kleinen Transportfahrzeug, erledigt. Das meiste hatte ich ganz alleine gemacht! Und ich dachte, das wird in etwa wieder so ablaufen, und viel mehr als damals hätte ich ja nicht.....jaja...denkste!

Soltar
28.12.2006, 18:26
..um es nicht zu lang zu machen:

Eben...es war ziemlich traumatisch: Ich war mit den Kräften am Ende vom Einpacken...im letzten Moment brauchte ich noch Hilfe - ich hätte es nicht mehr geschafft. 26 Kisten und diverses andere mehr. Ich hatte keine Uebergangswohnung....man kam noch auf mich los...ich war an allem Schuld...der neue Eigentümer ging aufs Gericht...ich musste die Sachen Einlagern....kam bei Verwandten unter...(was auch eine Erfahrung des "im-Weg-seins" trotz genügend Platz war).....und sagte dann praktisch "die erst Beste" zu, weil ich auch die "Nase gestrichen voll" vom Wohnungen anschauen hatte..und einfach auch keine Kraft mehr hatte.

Gut - es hat gekostet....jaja...-tausend Euro....egal, vergessen wirs. Die neue Wohnung ist gross und gut renoviert...ok also. Da hatte ich viel schlechtere angeschaut. Aber die Lage ist nicht so toll - 3. Stock auch weniger mein Fall (immerhin Lift) Autolärm...und ich denke, ich gehe dann mal wieder weg von da....aber nächstes Mal nur noch via Zügelhilfen...dann kostet es halt wieder! Ab dem 15.11. bin ich hier drin. Muss alles neu haben....das kann noch dauern! :eek: (Möbel anschauen gehen....sich entscheiden...Lieferfristen usw.)

..aber langsam langsam kommt es besser...:)

Jaja....hab einiges gelernt und erfahren in der Zeit...auch weniger Schönes...:(

Es hilft einem scheints wirklich niemand! Obdachlosigkeit ist sehr schlimm! Wenn man jeweils hört, wie Leute sich viele Jahre so durchschlagen....furchtbar! Ich könnte das nicht....es fehlt einem einfach die Rückzugsmöglichkeit...die Privatsphäre...man merkt das eben erst, wenn man es nicht mehr hat. Und dann waren ja fast alle meine persönlichen Dinge weg und eingelagert, bis auf einen Koffer mit dem "Nötigsten"...puh, man fühlt sich richtig amputiert! Nie mehr! :heul:

Und eben - die Tatsache das wir krank sind, interessiert niemanden...es fehlt uns auch die Lobby, die sich für uns stark macht! Die gibt es bei anderen Behinderungen/Krankheiten wohl eher! :confused:

So - soweit mal...viel geschrieben

weiterhin schöne Feiertage

Liebe Grüsse

Soltar

uedeke
28.12.2006, 21:55
Hallo Soltar,

auch an dieser Stelle noch einmal recht herzlich "Willkommen zurück":

Schön zu lesen, daß DU doch noch eine Wohnung gefunden hast, nach einer Wohnung, die Deinem Idealbild am nächsten kommt, kannst Du immer noch schauen und ich wünsche Dir, daß dies geschehen wird.

Alles Gute

Uedeke :)

*michi*
29.12.2006, 10:26
Tja, das Problem bei unserer Krankheit ist, das sie einem oft nicht angesehen wird. Ich freue mich trotzdem das es vorestmal gut ausgegangen ist.

Ich hatte glücklicherweise nie Probleme in Hamburg eine Wohnung zu finden, was andere durchaus erstaunt hat (was ganz ohne "Abstecke"?) .....

aber einen Umzug hab ich vor 10 Jahren schon nicht mehr allein gemacht, hab mir ein Unternehmen geholt, einen 7 Meter LKW Plus 4 Mann zum tragen....

Was nicht geht geht nicht.

Gruß *michi*

Uli Dörwald
29.12.2006, 10:47
Hi Ronald,

" Aber die Lage ist nicht so toll - 3. Stock auch weniger mein Fall (immerhin Lift) "

Du siehst das völlig falsch. Ohne Lift wäre es viel besser. Dann müsstest du immerhin täglich ein wenig von dem unendlich kostbaren Treppentraining absolvieren ohne dauernd den inneren Schweinehund prügeln zu müssen. Vergiss den Lift und ich wünsche dir, das er oft kaputt ist. Am besten du machst dir in deinem Stock gleich ein Schild an die Lift-Tür: Defekt. Dein Herz und alles was dran hängt würde es dir danken.

Gruß

Uli

Soltar
30.12.2006, 01:47
Danke Uedeke nochmal für den Willkommensgruss. Michi: Das ist es ja - ich hatte damals auch gar keine Probleme eine Wohnung zu finden. Dann meint man eben, dass sei wieder so. Gut - hätte ich das Einzugsgebiet ausgedehnt, wärs sicher problemloser gewesen, aber ich wollte eben hier in der vertrauten Umgebung bleiben.

Hallo Uli - ich kenne ja Deine Einstellung mittlerweile. Für Dich stimmt das so. Bei mir siehts etwas anders auch. Aber sei versichert: Ich kriege schon noch genug Bewegung, wenn man kein eigenes Auto hat, kommt das automatisch. Marathone und so kannste aber vergessen. Und das mit den Treppen....naja, so als "gelegentliche Einlage" vielleicht....mehr muss nicht sein..;). Meine Hüftgelenke sind eben nicht mehr die besten..

Schönen Gruss

Ronald

Sabine
31.12.2006, 15:33
Hallo Ronald

schön das Du nun erst einmal alles hinter dir hast.
Nun mach es dir erst einmal wieder gemütlich, dann sieht die
Welt wieder ganz anders aus.
Mit den Treppen hat Uli Recht, versuche sie so oft es geht
zu laufen. Ich wohne ja nun auch wieder in einem Haus wo ich Treppen laufen
muß und merke es tut gut. Man wird mit der Zeit wieder fit!
Wünsche Dir einen guten Rutsch und für das neue Jahr 2007 viel
Glück und Gesundheit, Liebe und Frieden.

Soltar
02.01.2007, 02:48
Hallo Sabine

Vielen Dank für die guten Wünsche, die ich gerne zurückgebe! Ein tolles 2007 auch für Dich!

Ja, ich gebe mir Mühe, es mir behaglich einzurichten, auch wenn ich vielleicht eben nicht sooo lange hier bleibe. Geht halt langsam eins ums andere...bis ich dann mal alles eingerichtet habe..:rolleyes:

Herzlichen Gruss

Ronald

Ulmka
02.01.2007, 23:14
Hallo Ronald,

auch hier nochmal: schön, dass du wieder da bist und letztendlich doch noch eine Wohnung gefunden hast! :knuddel:

Und eine andere Wohnung, die deinen Wünschen entspricht, wirst du sicher auch noch finden!

Jetzt wünsche ich dir aber erstmal ein schönes und schmerzfreies Jahr 2007!

Liebe Grüße :knuddel:

Lydia

BingoInge
03.01.2007, 06:43
Hallo erstmal und von mir und Inge ebenso alle guten Wünsche für das neue Jahr. Wie schrecklich, wenn man überlegt, der Winter steht ja erst noch an und dann kein Dach über dem Kopf. Brrr, hatte meinen kleinsten Enkelkindern erst kürzlich Hänsel und Gretel vorgespielt. Bitter kalt im tiefen dunklen Wald ist ja so etwas Ähnliches. Nur gut das wir keine böse Stiefmutter haben und schon groß sind und unser Leben selbst in die Hand nehmen können. Na da wünschen wir immer einen Taler im Rock, damit die Miete beglichen werden kann.
Freundliche Grüsse von Ingo und Inge ;)

Soltar
09.01.2007, 18:04
Hallo Ulmka und Bingo nochmal

Vielen Dank auch noch für eure Zeilen.

Also ein Hexenhäuschen im Wald, das wär eigentlich wohl genau das richtige für mich gewesen! Holz..und eben ebenerdig...rundherum die Natur - ein Traum! Aber leider gibt es sowas nicht. Ich habe es jedenfalls hier in der Gegend nicht gefunden.

Naja, das mit dem "Leben selbst in die Hand nehmen" sagt sich so einfach. Es gibt ja genug Obdachlose auch (oder vor allem?) in Deutschland. Es ist ja wirklich so, dass es eben nicht genug Wohnungen auch zu geben scheint, die bezahlbar sind usw. usw. Das alles "wusste" ich auch nicht...und ich habe wohl auch zu lange dem nachgehangen, dass ich eine ähnlich schöne Wohnlage mit Gartensitzplatz finde, die ich eben hatte. Das war leider auch nicht so. Es ist nicht so einfach dieses ganze Thema...und es kann einem ganz schön übel mitspielen!

Schönen Gruss

Soltar