PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tip für Patienten



Daisy
18.01.2004, 09:44
Wie werden Sie zum Profi-Patienten?
Angst vor dem Arzt hat häufig mit mangelnder Information zu tun. Hans-Jörg Pruckner, ein Allgemeinmediziner in der Steiermark will diese Situation ändern. Er hat mit zwei Ko-Autoren den Patientenratgeber "Machen Sie sich frei...." verfasst, in dem man auch erfährt, welcher Arzt bei welchen Wehwehchen konsultiert werden soll.
Keine Angst durch mehr Information.
Zu nahezu allen Krankheiten gibt es Publikationen, der Besuch beim Doktor - der von vielen Patienten auf Grund von vielerlei Unsicherheiten oft als unangenehm empfunden wird, findet sich allerdings selten thematisiert. Hier wird nun Abhilfe geschaffen.

Im Krankheitsfall stellt sich jeder einmal die Frage, ob und wann und welcher Mediziner konsultiert werden soll. Wann dies in jedem Fall wichtig ist, welcher Therapeut dann der Richtige ist und was man sonst noch beachten sollte, kann man in rund 150-seitigen Ratgeber nachlesen.


"So werde ich zum Profipatienten" ist eines der Kapitel betitelt, dass sich mit der optimalen Vorbereitung für den Gang zum Arzt beschäftigt: Neben Tipps für die jeweils mitzubringenden Befunde und Papiere, gibt es Ratschläge zur richtigen Kleidung - nicht dem Mediziner zuliebe, sondern um Zeit für das Gespräch zu sparen.


Der Ratgeber gibt aber auch einen kleinen Überblick über die Fragen, mit denen der Patient beim jeweiligen Facharzt rechnen muss. Die Publikation gibt auch Antworten auf Fragen nach der Untersuchung: Wie gehe ich mit verschriebenen Medikamenten um? Wie kann man eine schlechten Nachricht verarbeiten? Wie bereite ich mich auf einen Krankenhausaufenthalt vor?

Im zweiten Teil des Buches - auf rund 50 Seiten - finden sich auch wichtige Hinweise zu patientenrechtlichen Fragen von der ärztlichen Auskunftspflicht über Behandlungsfehler bis hin zur Patientenverfügung und Patientenanwaltschaft und die wichtige Adressen.

Buchtipp:
Hans-Jörg Pruckner, Gerald Bachinger, Monika Berthold "Machen Sie sich frei ..."
Verlagshaus der Ärzte, Wien 2003, 160 Seiten, ISBN 3-901488-29-4, 14,90 Euro.

Daisy
18.01.2004, 09:45
Dieser Artikel ist aus dem Newsletter Gesundes Leben!

Berggeist
20.01.2005, 15:11
Grüß Gott Daisy,

hier sind wir schon alle Profipatienten.
Wenn wir schon über 18 Jahre Bechtis sind hat man soviel Erfahrung das wir keine Bücher benötigen.http://www.cosgan.de/images/more/bigs/i020.gif

Engelbert
20.01.2005, 22:42
Hallo Berggeist :)

Das Du als Geist die nötigen psychischen Kräfte für den Umgang mit Göttern in Weiß hast glaube ich gerne.

Das es aber genügend Leute gibt dennen ein solches Buch eine große Hilfe sein kann glaube ich mit noch größerer Überzeugung.

Liebe Daisy ich sage herzlich Danke für diesen Tipp

Engelbert

Daisy
24.01.2005, 22:45
Lieber Berggeist, dein Selbstvertrauen in Ehren, aber ich bin schon 20 Jahre in der MB Selbsthilfegruppe tätig und habe mich in all den Jahren sehr zum Profi in Sachen Bechterew gemacht, aber als ich vergangenes Wochenende an einer PATIENTENSCHULUNG für MB im Gasteiner Heilstollen in Bad Gastein teilnehmen durfte konnte ich wieder sehr viel dazulernen. Also würde ich mir nie anmassen zu sagen wir sind alle schon so erfahren, dass wir keine Bücher brauchen. Du hast folglich auch noch nichts von der Neuerscheinung des Buches von Prim. Prof. Dr. Falkenbach, der sehr viele Studenten in der Rheumatologie speziell auf Bechterew ausbildet, gehört. Würde dir sicher nicht schaden zu lesen ! Ich glaube im Leben wird man nie auslernen, es sei denn, man hat einen begrenzten Horizont. Aber dazu willst du doch sicher nicht gehören! :frage:

Werner
25.01.2005, 08:54
hallo edith:)


schön wieder von dir zu lesen und ich hoffe, dass du öfters hier erscheinst.



liebe grüße aus duisburg
werner :jump:

Daisy
26.01.2005, 08:34
Hallo Werner,
bin leider sehr wenig in meiner Wohnung in der Stadt, wo ich über das Kabel ins Internet kann. Aber so bald es meine Zeit zulässt, so werde ich das Forum besuchen. Wünsche euch allen eine gute Zeit! :sport: