PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schmerzen in der Brust...



Eva2901
16.01.2006, 16:32
Hallo erst einmal an alle, die dieses lesen.. besonders an die Herren der Schöpfung :lol:

Ich bin seit zwei Wochen mit meiner Brust in Behandlung.. Mammograhie und alles hinter mir... habe hin und wieder sehr starke Schmerzen in der linken Brust... teilweise reagiert sie auf Druck extrem.. leider bleiben kleine Stöße meiner Kinder nicht aus beim Toben und Spielen.
Die Docs meinten, dass dies wohl ein alter Bluterguss waere.. haette innerlich wahrscheinlich geblutet aber eine sichere Aussage machte niemand.
Haben diese Schmerzen auch etwas mit dem MB zu tun?
Hat jemand zufaellig das gleiche erlebt?
DANKE für eure Antworten...
Bis bald
Eva

koli
16.01.2006, 18:19
Hallo erst einmal an alle, die dieses lesen.. besonders an die Herren der Schöpfung :lol:
Hallo Eva, biste Dir sicher das Du nicht Schwanger bist ? :lol: .

Falls nicht wünsche ich Dir, das die Schmerzen bald wieder weg sind.:knuddel:

Wir spielen zwar gerne daran rum, aber woher sollen wir wissen was drin ist ;) .

Gruß Detlef

Eva2901
16.01.2006, 20:13
Lieber Koli,
ich muss dich leider enttaeuschen... NEIN, ich bin nicht schwanger! Außerdem ist das ein anderer Schmerz.. ein fieser, gemeiner, der richtig weh tut... die Schmerzen in der Schwangerschaft sind eher mit einem Ziehen zu vergleichen...
soviel zum Thema Frauenbrust! :lol:
Aber trotzdem DANKE der Nachfrage! :knuddel:
Bis denne
Eva

Berggeist
16.01.2006, 20:35
Hallo Eva,

ist Dein Herz in Ordnung, laß es mal richtg durch checken, was nimmst Du für Medis ?

Andrea
16.01.2006, 20:39
Wie siehts bei Dir mit Fibromyalgie aus ?

Gruß
Andrea

Ulmka
16.01.2006, 21:39
Hallo Eva,

warst du mal bei der KG und hast testen lassen, ob alle Wirbel an ihrem Platz sind? Vielleicht ist da was verrutscht und strahlt in die Brust aus? Dass davon Herzschmerzen simuliert werden können hatten wir ja schon öfter, wiese nicht auch Brustschmerzen!

Liebe Grüße :knuddel:

Lydia

Eva2901
16.01.2006, 22:47
Hui,
vielen lieben Dank euch allen! Auf die Idee, dass mit meinem Herzen was nicht stimmt bin ich ehrlich gesagt noch gar nicht gekommen :gruebel: ! Aber dafür hab ich ja euch! DANKE! :hoch:
Werd gleich morgen einen Termin bei meinem KG machen...
Meld mich dann wieder!
:guna:
Eva

Eva2901
17.01.2006, 08:09
Da hab ich doch glatt den Beitrag der Andrea verpasst... :o .. Sorry du.
Ich hab schon viel darüber gelesen, da meine beschriebenen Schmerzen nicht immer dem typisch MB entsprachen und da meine Tante auch dran erkrankte...
Ich werd mich wohl mit meinem Rheumadoc und meinem Hausarzt in Verbindung setzen müssen, wenn nichts beim KG heraus kommt...
Dank dir trotzdem!
Einen schönen Tag wünsch ich euch allen!
Eva

UteSchnute
17.01.2006, 11:20
hallo eva,
es könnte sein, daß lydia auf dem richtigen weg ist. gerade in der region sind es gerne mal die brustwirbel oder auch die rippen/rippenköpfchen (niedlich..., aber heißt wirklich so) und man denkt gleich, es sind herzschmerzen. Du solltest bei deinem physio oder aber beim orthopäden mal vorbeischauen.
gute besserung :knuddel: und viele grüße,
ute.

UteSchnute
19.01.2006, 15:06
hi eva,
gibt es schon was neues bei dir???
liebe grüße, ute.

Eva2901
19.01.2006, 18:25
Hallo... und Danke der Nachfrage!
Ja, gibt es.. denn es ist kein verschobener Wirbel oder am Brustkorb irgendetwas in Entzündung.
Ich bin heut zu meinem KG (Trigger, da MB sich wieder bemerkbar macht :heul: ) und der hat alles gecheckt... es ist alles in Ordnung.
Vielleicht sollte ich das Thema Fibromyalgie wirklich mal mit meinem Rheumadoc besprechen.. hab naemlich auch so nen blöden Knubbel unter der Hautoberflaeche im Unterarm... juckt und so...
Nun ja, ich muss erst mal meine Kids wieder fit bekommen und dann erst bin ich dran! Aber ich meld mich wieder... schön, dass du dich nach mir erkundigt hast! :knuddel:
Bis dann und liebe Grüße
Eva

Vicky
22.02.2006, 17:26
Hallo Eva,

hatte auch eine zeit lang fiese Schmerzen in der Brustgegend. Vor allen Dingen an den Rippenansätzen oder unter der Brust an den Rippenbögen.
War auch schon bei dem Gedanken mit dem herzen oder Sehnenansatzentzündungen.


Beim letzten Besuch beim Rheumatologe war seine Spur jedoch ebenfals in Richtung Fibromyalgie. Nach der Untersuchung und der Auswertung eines Fragebogens, hatte ich nun noch eine Diagnose mehr
- chronisches Schmerzsyndrom mit Entwicklung einer sekundären inkompletten Fibromyalgie
was immer das auch heißen mag.
Nun wurden die Basismedikamentation von 4 auf 6 Azulfidine hochgesetzt.

nächste Woche habe ich einen neuen Termin, mal sehen was er dann findet.

Geht es dir denn besser????

Gruß Christine

weindi01
24.02.2006, 10:12
Hallo Eva,

Brustschmerzen kenn ich auch und oft kommen die bei mir von der Muskulatur. Wenn der MB mich so in die Enge zwingt, macht sich der Brustmuskel bemerkbar. Denn der geht ja von der Schulter bis an BWS. Da könnte das ja auch ausstrahlen.

Und wie du beschreibst, das du am Unterarm so Knötchen hast, dann können das schon so Rheumaknötchen sein, die auch bei der Fibro vor kommen. Oder aber es ist ein Lymphstau, durch die ganzen Medis.

Ich pers. hatte während meiner Cortisontherapie 1999/2000 immer eine dicke Lymphe am der linken Achsel. Hab damals immer ne Lymphdrainage bekommen, damit die Gift abtransportiert werden.

Was ich damit sagen will ist, das die Schmerzen in der Brust auch da her kommen könnten.

Gute Besserung auf jeden Fall!

Eva2901
27.02.2006, 14:54
Hallo Ihr Lieben
und vielen Dank für eure Berichte.. ich konnte lang nicht vorm PC aber nun freute es mich um so mehr, was zu hören.
Die Schmerzen tauchen weiterhin hier und da auf.. ebenfalls die Knötchen.
Da ich im Moment so sehr hier zu Haus eingespannt bin bleibt mir keine Zeit für den Rheumadoc aber ich haette schon laengst dort hin müssen. Ich vermute ebenfalls, dass es sich auch bei mir um die Fybro handelt aber selbst wenn.. ich leb ja noch.. grins...
Wenn ich endlich mal da gewesen bin meld ich mich wieder..
War echt lieb... DANKE

Liebe Grüße :knuddel:
Eva

Unregistriert
27.02.2006, 17:17
Hallo Eva,

schieb es nicht so lange auf, auch die Indianer leben nicht länger!

Gruß Christine

Pippi Lotta
11.04.2006, 04:01
Liebe Eva!

Brustschmerzen ist mein dritter Name! Laß dich :trost:
Vielleicht könntest du beim HA oder Gyn mal eine Hormonbestimmung
machen lassen Östrogen usw. :gruebel:
Seit zehn Jahren bin ich schon in den Wechseljahren(durch Total- OP),
sorry ,bin 38 Jahre alt.
Wenn zu wenig Östrogen, aus welchem Grund auch immer, im Körper ist
schmerzen meine Brüste wie Hölle.(Hab dann ganz viele Knötchen )
Die Brust wird dann später auch ganz hart,Göga darf nicht mehr anfassen,
weils extrem schmerzt.Sie ist dann sehr emfindlich auf Kälte und die Mamma
wird steinhart.
Wenn ich dann jedoch Östrogen zuführe verschwinden die Schmerzen,Knötchen und Verhärtungen im Nu, und die Brüste werden wieder ganz weich.(Dann bin ich wieder glücklich und Göga auch.)
Kann natürlich noch viele andere Möglichkeiten geben,frag doch mal deinen Doc.
Zusätzlich hilft dann gutes warmhalten(zusätzlichen Stoff oder Fell in den BH)
Liebe Grüße und gute Besserung(Vielleicht hat sich dein Problem ja schon
erledigt.
Pippi Lotta

Eva2901
12.04.2006, 12:32
Hallo Pippi Lotta,
wenn ich ehrlich bin, hab ich im Moment gar keine Zeit um mich um meine Sorgen zu kümmern.. meine Kinder werden einfach nicht wieder fit... nach der schweren Bronchitis und den Windpocken quaelen sie sich nun mit einem Magen-Darm-Virus und wenn der Große nicht endlich aufhört zu brechen darf ich morgen mit ihm ins KH.. ich bin manchmal echt am Ende. Zwischendurch bohren die mir noch den Kiefer auf und mein Mann ist im Prüfungsstreß wegen seiner Meisterprüfung.. meine Ma hat Schwindelattacken und keiner weiß woher und meine Tante liegt mit Lympfdrüsenkrebs im Sterben.. manchmal weiß ich echt nicht mehr wo mir der Kopf steht.. ach ja, zwischendurch lief mir auch noch mein Hund weg und ist bis heute leider nicht wieder aufgetaucht.. ich hoffe es wird bald besser hier aber zum Gyn muss ich auf alle Faelle. Zumal ich mich auch Unterbinden lassen möchte, da mir die Pille bei den ganzen Med überhaupt nicht gut kommt.
Darf ich fragen warum du eine Total-OP hattest?! Dann ist dein Hormonspiegel ja kraeftig am Schwanken, nicht wahr?! Aber wenn die Tab wirklich helfen, dann ist ja ne Besserung in Sicht... natürlich auch zum Wohl des Göga.. meiner hat Gott sei Dank wirkliches Verstaendis für meine Wehwehchen hier und da aber im Mom darf ich mich bezüglich der Brust nicht beschweren. Aber abchecken lass ich es auf alle Faelle... wenn ich denn endlich mal zur Ruhe komme.
Der Kurantrag liegt bei der BfA vor und ich hoffe so sehr, dass ich eine Auszeit bekomme zum Wohle meiner Kinder und mir selbst natürlich auch. KG? Was ist das? Hab den Mann ewig nicht mehr gesehen.. ich hoffe ich erkenn ihn noch wieder in ein paar Wochen..
So, ich hab mir nun meinen Frust von der Seele geschrieben und du musstest leider herhalten.. sorry dafür.. aber DANKE für deine Antwort.
Ich meld mich, so bald ich ein Ergebnis habe. Bis dahin sei lieg gegrüßt und auf bald
Eva

Maiglöckchen
12.04.2006, 16:18
Mensch Eva,
bei Dir kommt ja gerade alles zusammen. Ich wünsche Dir bald wieder ruhigere Zeiten mit weniger Sorgen um die Familie. Bestimmt geht es Dir dann auch wieder besser. Nicht vergessen: Der Sommer naht!
Halt die Ohren steif
Maiglöckchen

Pippi Lotta
16.04.2006, 04:20
Liebe Eva!

Laß dich erst mal ganz doll :knuddel: und :trost: .
Hoffentlich geht es deinen lieben "Kleinen" wieder besser.
Ich wünsch dir jede Menge :engel: .
Einen :engel: für jedes deiner Kinder (Darf ich fragen, wie alt sie sind?),damit sie sehr schnell wieder gesund werden .
Den nächsten Schutz-:engel: für deinen Ehemann,daß er einen klaren Kopf, in dieser eurer schweren Zeit hat, damit er seine Meisterprüfung meistert.
Den Schwindelattaken deiner Mutter wünsche ich Flügel und einen :engel:, der sie hinfort nimmt.
Desweiteren schicke gedanklich Such- und Finde- :engel: aus,sodaß euer Hund den Weg zu euch zurück findet.
Große Schwierigkeiten empfinde ich jedoch einen passenden Engel für deine Tante zu finden.
Deshalb möchte ich ihr so viele :engel: wünschen,wie sie benötigt,um das zu bekommen, was sie sich für sich selbst wünscht.


Dir liebe Eva :engel::engel: zum Luftholen ,nachdenken und richtigem Handeln in den jeweiligen Situationen.
Und natürlich einen,der dein Bechti jetzt besonders im Zaun hält.

So, nun zu mir.Um es so kurz wie möglich zu halten:
Die Gebärmutter mußte entfernt werden,weil sie zum Einen extrem gewachsen ist und jede Menge Myome aufwies.(gutartige Geschwüre)
Das machte richtig heftig Aua!
Zum Anderen hatte ich einen sehr starken Gebärmuttervorfall, zusätzlich ein so besch. Bindegewebe, daß mir meine Gebärmutter im wahrsten Sinne des Wortes aus mir herausgefallen ist.(unglaublich aber wahr) Ein Eierstock wurde von einer Zyste abgedreht und war von Endometriose befallen, so mußte ich mich davon dann leider auch verabschieden.Der zweite, noch verbleibende Eierstock hat mit seiner Funktion aufgehört, sodaß ich jetzt Estriol (Hormon) nehme.
Ja mein Hormonspiegel schwankt sehr, macht zusätzl. Probleme.

Ich denke so einen supertollen Göga wie ich hat niemand.Was er mit mir gesundheitlich schon alles mitgemacht und mitertragen hat geht auf keine Kuhhaut mehr!!!

Für deine Kur wünsch ich dir gutes gelingen.Sollte sie abgelehnt werden lege auf jeden Fall Wiederspruch ein. Unsere Krankenkasse hatte meine vor drei Jahren auch erst abgelehnt.Wiederspruch lohnt sich!!!

Ehrlich gesagt empfand ich es nicht als " ich mußte leider herhalten ".
Eigentlich war ich froh,das das was ich zu sagen hatte dir evtl. weiterhilft.
Wenn auch nur um etwas weiteres auszuschließen.
Und sich etwas von der Seele zu reden (schreiben) kann sooo gut tun.
(habe ich erst vor zwei Tagen getan, bin gerade im Megaschub).
Es ist ein schönes Gefühl zur Abwechslung mal für jemanden da zu sein .

Liebe Grüße
und ein wunderschönes Osterfest

Iris