PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schwanger und Schmerzen !!!



wuselchen1982
24.04.2012, 07:32
Guten Morgen zusammen :)

Endlich hat es geklappt !! Wir sind schwanger :hoch:

Ich bin jetzt in der achten Woche und nehme seit fast vier Wochen kein Celebrex mehr... Die erste Woche ging es mir wirklich gut !! Keine Schmerzen, alles auszuhalten... Doch seit einigen Tagen macht sich nun doch der Bechterew bemerkbar :( Mir tun die Schultern weh und meine LWS ist völlig blockiert. Aufrecht laufen geht nicht. Dazu auch noch die Schwangerschaftsbeschwerden wie Müdigkeit und übelkeit !!

Irgendwo habe ich mal gelesen, dass Frauen mit Bechterew in der Schwangerschaft keine Schmerzen haben :gruebel: Aber ab wann ist das denn so ???

Ich bin am überlegen, ob ich nochmal einen Termin beim Rheumatologen mache und mit ihm darüber spreche...
Dazu kommt auch noch, dass ich mir einen neuen Arzt suchen muss, weil mein Arzt für eine längere Zeit krank ist und wohl so schnell nicht mehr praktiziert :(
Jetzt muss ich mir einen neuen Arzt suchen und dem alles nochmal erklären usw...

schnuppelchen
24.04.2012, 08:51
Guten Morgen Wuselchen,

erst einmal http://www.bechterewforum.de/images/icons/birthday.gifHERZLICHEN GLÜCKWUNSCH http://www.bechterewforum.de/images/icons/birthday.gifzur Schwangerschaft.http://www.bechterewforum.de/images/icons/icon14.gif

Ich kann nicht behaupten, daß es mir während der Schwangerschaften besser ging (obwohl ich meine Diagnose da noch gar nicht hatte, aber schon 10, bzw. 17 Jahre lang Schmerzen) , was aber auch daran lag, daß ich zusätzlich immer Nebenbaustellen hatte.
Während der ersten Schwangerschaft hatte ich bereits seit 10 Jahren Rückenschmerzen, sowie ein beidseitiges Karpaltunnelsyndrom, 2 Wochen nach der Entbindung begannen dann die unerträglichen Schmerezn im ISG, die mich seitdem nie mehr ganz verlassen haben (und es ist fast 16 Jahre her). Bei der zweiten Schwangerschaft hatte ich einen springenden Finger und 4 Wochen lang massive Vorwehen, sowie ab der 12. Woche ein faustgroßes Hämatom in der Gebärmutter, das mit dem Kind zusammen auf die Welt kam.

Ich würde mir auf jeden Fall einen neuen Rheumatologen suchen und am besten auch einen Gyn, der dann mit diesem zusammenarbeitet, damit Du so gut wie möglich betreut bist.
Klar, ist das nervig, alles mal wieder schildern zu müssen, aber hier geht es ja jetzt nicht nur um Dich, deshalb muß das sein. :schlau:
Vielleicht kannst Du Cortison erhalten, wenn die Schmerzen unerträglich sind, aber das muß der Rheumadoc absegnen.

Alles Gute und viele Grüße, :knuddel:Kerstin

nicky_b
24.04.2012, 16:56
In der ss hatte ich auch viele prozente mehr an schmerzen. selber aufstehen oder selber aus der badewanne... fehlalarm.
in der ss wusst ich auch meine diagnose noch nicht. aber ich muss sagen sie waren die hölle.
hatte 2 schwangerschaften hintereinander und bei mir ist jetzt fertig. es ist zu hart.
den babys gings aber immer super. das hat mich seeehr beruhigt.

alles gute wünsche ich ;) es gitb nichts schöneres als ein baby zu kriegen und haben

sehe aber grad dass die beiträge schon ewig alt sind aber ist wurst :D

Lilie
24.04.2012, 19:37
Hallo

herzlichen Glückwunsch :-)

Ich hatte in der 2. Schwangerschaft in den ersten 5 Monaten starke Schmerzen in der LWS.

Allerdings hatte ich damals die Diagnose noch nicht (die Ärzte meinten es wären Bänder die wegen dem wachsenden Bauch ziehen). Ich sollte Paracetamol nehmen und bekam Physiotherapie.

Nach dem 5. Monat wurde es bei mir etwas besser.

liebe Grüsse
Lilie

tktwisted
03.05.2012, 15:07
2009 habe ich einen gesunden Jungen auf die Welt gebracht, in der SS hatte ich absolut keine Schmerzen..mir ging es vom ersten bis fast letzten Monat wirklich gut. Leider hatten wir in der 31 ssw nen Autounfall wobei Wehen ausgelöst wurden und die lungenreife gemacht wurde. Aber die SS hat bis zur 39 ssw gehalten...ich wünsche Dir alles erdenklich gut efür die SS und eine schöne Geburt...

sanninews79
03.05.2012, 23:05
Hallo wuselchen!


Also, mir ging es in der Schwangerschaft blendend, hatte nur manchmal starke Rückenschmerzen, hab dann viel Physiotherapie bekommen und Paracetamol.

Lass dir dringend Krankengymnastik etc. verschreiben, tut unheimlich gut.
Und kläre deinen Gynäkologen auf. Ich meinte zu meinem, dass ich nicht glaube, dass das Kind durchpasst, obwohl ich da noch gar nichts von MB wusste. Er hat nur gelacht...tja, meine Tochter passte nicht durch, weil mein Becken wohl versteift war. Machmal öffnet sich das Becken bei MB Patientinnen nicht. Will ja gar keine Angst machen, aber da kann man ja dann vorher mal danach schauen lassen, Becken vermessen und so, das gibt es.

Glückwunsch und alles Gute.

Schwimmen ist auch super und entspannend!

Liebe Grüße, Sandra

Ulmka
04.05.2012, 00:21
Hallo Wuselchen,

Glückwunsch zur Schwangerschaft!

Es gibt wohl beides: viele sind in der Schwangerschaft durch die Hormonumstellung völlig schmerzfrei, bei anderen bleibt es wie es ist. Dann kannst du aber durchaus noch Medikamente nehmen - nur welche, das müssen dein Rheumatologe und dein Gynäkologe unbedingt miteinander abklären!

Liebe Grüße :knuddel:

Lydia

wuselchen1982
07.05.2012, 12:44
Halli Hallo :)

Vielen Dank für die vielen Antworten !! Ich werde auf jeden Fall nochmal einen Termin beim Rheumatologen machen und mich mit meinem Frauenarzt nochmal darüber unterhalten.

Denn so wie es zur Zeit ist kann es leider nicht bleiben :( Momentan sind die Schmerzen wirklich anstrengend... Ich schlafe auf dem Sofa, weil ich da das Gefühl habe wirklich durchschlafen zu können... Aber das ist ja keine Dauerlösung !!

Ich halte euch auf dem Laufenden ;)

LG
wuselchen

tktwisted
30.05.2012, 12:20
Hey Wuselchen...in welcher ssw biste denn? Kann Dir das Mütterforum Netmoms empfehlen. Habe da auch ein paar Muttis mit MB gefunden.Klar gibts da ab und zu heftiges gezicke von den Übermuttis...aber der Rest sind echt nett...
LG Kathy