PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : heulsuse...



Andrea
17.06.2004, 19:28
Komme gerade von der Bechti Gymnastik ...und könnte Rotz und Wasser heulen.
Heute war da ein Therapeut aus Bad Gastein. Bestimmt ein Guter...aber was der gemacht hat, hat mich an meine Grenzen gebracht.
Für die anderen alten Hasen war es ganz normal, für mich Anfänger die Hölle. Bauchlageübungen, Becken hoch und runter...
Ich weiß, ich muß da durch, im Grunde ist es viel zu spät, aber habe jetzt gerade meinen Tiefpunkt, wo ich nicht weiß, was schlimmer ist: Das was mir noch bevorsteht oder das was ich versäumt habe.
Die Gruppe, ein ganz netter Haufen, sitzt noch beim Vortag über den Gasteiner Stollen und ich bin schniefend raus.

Werde jetzt meinen Antrag für die KK ausfüllen und dann in meinem Bett verschwinden...
Gings Euch am Anfang auch so...?

Liebe Grüße
Andrea:(

Frank819
17.06.2004, 19:44
Hallo Andrea,

mir schon......... Anfangs als völlig untrainierter ist es verdammt schwer - deswegen erstmal ausruhen. Und beim nächsten Mal vielleicht ein bischen früher stop sagen!! Dein Körper muß sich erstmal dran gewöhnen das er nun was zu tun kriegt!!

In diesem Sinne, laß Dich nicht unterkriegen und KG ist bestimmt eine gute Idee - die Jungs und Mädels dort wissen in der Regel wie weit der Einzelne belastbar ist, in der Gruppe ist das manchmal schwieriger denke ich. Aber gut das Du eine gefunden hast denn gemeinsam ist's auch irgendwie leichter!!

Also laß Dich nicht entmutigen und mach weiter. Wird Dir sicher gut tun!

In diesem Sinne,

viele Grüße Frank

Nobbi
17.06.2004, 20:37
hallo andrea!

ich kenne das von der reha. zu hause mache ich keine gruppen-gymnastik.
da gabs gymnastikgruppen in den stufen 1-4 und obendrauf die MB-gruppe!
die therapeutin war ein wahrer "feldwebel" und hat uns ordentlich ran genommen.
die einheit dauerte 60 minuten.
es waren nur 5-6 leute die das auf die dauer durchgehalten haben, die anderen sind in leichtere gruppen gewechselt.
für untrainierte war das auch zuviel.
an einem freitag verbrachten wir die stunde mit übungen an der sprossenwand, danach war ich heilfroh das wochenende war, obwohlich zu der zeit gut in form war.

das ganze hat aber viel gebracht, und gerade zum erhalt/verbesserung der beweglichkeit geht´s wohl nicht anders.

wie sagt man? no pain, no gain

aber überlasten ist auch nicht das wahre.

viele grüße
nobbi

Gast_01
17.06.2004, 20:54
Wenn ich mal auf die Matte kommen würde hi hi. Jeder kann was anderes und ich denke wenn du lange nichts gemacht hast ist das völlig normal.

Im KH in Herne ist auch immer Gymnastik und die wird ein Tag auf der Matte und am nächsten Tag auf dem Hocker gemacht. Dann mache ich die einfach auf dem Hocker mit und fertig.

Es können ja auch nicht alle gleich gut den selben Sport. Es wird bei dir bestimmt wieder kommen. Drücke dir die Daumen :jump:

Sabine
17.06.2004, 21:05
Liebe Andrea

ja bei mir war das ganz genauso am Anfang.....es ist auch völlig o.k., da du ja dort deinen Körper ganz anders dehnst als sonst. Es sind viele Übungen die man ja zu hause alleine gar nicht macht.
Du mußt nur nicht den Ehrgeiz haben mit allen mithalten zu wolen....die verstehen es....wenn du mal einfach eine Pause machst...glaub mir.
Geh nur bis zur Grenze und zwing den Körper nicht drüberhinweg.

Ich bin 4 Jahre hingegangen und es wurde immer besser...nun mache ich Yoga, ist bei mir um die Ecke und einfach praktischer für mich.

Halte durch :trost:

Liebe grüße
Sabine

Gast_02
17.06.2004, 21:14
Liebe Andrea,

das ist vollkommen normal. War bei mir auch so.
Bis der Gruppenleiter mir sagte das wenn es zu tolle wird, dass ich aufhören sollte.
Mit jedem male geht es ein wenig besser.
Also lass dich nicht unterkriegen und vor allem lass dich jetzt nicht unterkriegen.

Liebe Grüßle

Uwe

:dance:

Andrea
17.06.2004, 21:23
Danke...das Schlimme ist ja nur, daß ich der Meinung bin, daß ich schon kaum was getan habe...
Werde munter weiter machen...und wenn nicht, dann gebt mir einen Tritt...:sport:

hippo
18.06.2004, 08:11
Liebe Andrea.

Du scheinst momentan die besten Voraussetzungen zu haben, die Gymnastik vor "geht nicht" hinzuwerfen. Bite nicht tun! :hoch:
Ob und wieviel du versäumt hast, ist doch wurschtegal. Lass die Vergangenheit beiseite, jetzt willst du was tun, und das machst du ja auch. Sicherlich kannst du nicht wie ein wilder Stier drangehen - langsaaam, immer schön langsaaam. Dadurch wirst du deine Beweglichkeit Stück für Stück steigern.
Und dann stehen dir die Tränen nicht mehr in den Augen. Dein Körper sagt dir schon, was er kann und was er jetzt überhaupt nicht vertragen kann - höre auf ihn und nimms hin. Geh nicht mit der Brechstange dran, sonst wirds noch ordentlich Tränen geben :trost:

Noch einmal: Bleib locker, übertreibe nichts, um mit den anderen mithalten zu können, ok?

Einen leben Gruß
vom Michael :knuddel:

sfonia
18.06.2004, 09:13
Hallo Andrea

ich lag bei meinen ersten Stunden in der Rückengymnastik wie ein Käfer auf dem Rücken und konnte kaum mithalten. Mir ging echt die Puste aus und das, obwohl die Übungen eigenl. gar nicht so schwer aussahen- nur aussahen- Aber nach einem Jahr bin ich stolz, ich halte mit. Unser trainer fordert uns, aber überfordert uns nicht. Wenn ich der Meinung bin, diese Übung klappt einfach nicht, mach ich eben langsamer . Also Feldwebelmanier ist nicht. Bin erwachsen, bin freiwillig da muß mich also nicht rumkommandieren lassen. Natürlich brauche ich auch etwas druck- sonst mach ich lieber die einfachen Sachen- und das ist auch gut so, aber es geht in unserer Gruppe fair zu. Zudem lachen wir sehr viel - manche Übungen erübrigen sich, da durch das Lachen das Zwerchfell überstrpaziert ist -lach- . Aber gerade diese Lockerheit bei uns hält uns bei der Stange. - Es ist gut für Körper und Seele - bin froh, das ic den Mut gefunden hatte mich dort anzuschliessen.

In diesem Sinne
sfonia

Andrea
19.06.2004, 10:20
Guten Morgen,

insofern man das sagen kann...
jetzt ist es 2 Tage her mit der Bechti Gym. Wir haben in Bauchlage geübt. Was für mich schon seit Kindheitstagen eine schreckliche Lage war. Nun habe ich heute immer noch, bzw. noch mehr Schmerzen im gesamten Brustkorb. Kann nicht mal lachen und husten. die HWS ist total blockiert. Gibt sich das bei weitern Übungen oder ist das irgend etwas passiert.
Bekomme den Kopf nicht mehr hoch ? Ich denke,nachdem der erste Schock überstanden ist, sollte es nicht so heftig sein. Oder ?

Gruß
Andrea

Nobbi
19.06.2004, 13:12
hallo andrea!

übungen in bauchlage kann ich auch nicht machen, wegen der verkrümmung.
ich mache dann die übungen statt auf der matte auf dem ball!
geht wunderbar, der druck auf dem brustkorb ist nicht so doll und du brauchst den hals nicht so zu überstrecken.:jump:

du bist doch noch nicht lange dabei, oder?
hat der therapeut/trainer denn am anfang nicht mit dir gesprochen, was du kannst oder nicht, auf welchem level du bist oder habt ihr einfach losgelegt:confused:
sollte doch eigentlich vorher abgestimmt werden damit sich niemand überlastet! sprich sie/ihn doch einfach mal an.

@sfonia:das mit dem feldwebel war eher positiv gemeint:hoch:
gezwungen wurde auch niemand, nur dazugebracht das zu machen was möglich ist. die war wirklich gut!
eben der berühmte "tritt in den hintern"http://www.mysmilie.de/smilies/boese/4/img/018.gif

alles gute und nicht den spaß am turnen verlieren!

nobbi

Andrea
19.06.2004, 15:25
Hey,

gesprochen hat weder der eine noch der andere mit mir.HAbe zwar mehrmals angeboten, meine Zusaterkrankungen aufzulisten, aber keine Antwort. Ist auch kein Vorwurf. Beide meinten ja, ich soll nur das machen, was ich kann. Und genau das habe ich gemacht. Und gleich aufgehört, als es gezupt hat. Was schon sehr früh war.Donnerstag war das 2 mal GYM. Diagnose war ja erst im Mai.Aber das ich in die MB Schiene tendiere, wußte ich schon seit längerem. Und bin deshalb schon aufgeklärter.
Aber wenn mir das bischen schon so viel ausmacht, dann danke schön. Es geht auch nicht drum, dass "es" weh tut. Aber mich erschreckt das Ausmaß. Ich kann bestimmt keine Wunderdinge erwarten, nach 10 Jahren Verschlamperln der Diagnose.
Wollte ja auch nur wissen, ob es normal ist. Denn neben der normalen Diagnose habe ich ja auch noch 5 HWS Protursionen, Stenosen ect...und eine Skoliose. Kann ja sein, daß es damit was zu tun hat. Kann ich aber so nicht unterscheiden, deshalb wollte ich von Euch hören, obs euch auch so ging ? Am schlimmsten ist der Brustkorb, bekomme kaum Luft.
Das mit dem Ball werde ich mir merken.

Für mich ziehe ich das Fazit draus, daß ich wenigstens eine ambulante Reha anstreben sollte, falls ich die bewilligt bekomme. Denn im Augenblick wird mir alles wegen dem Rentenverfahren abgelehnt. Denn da bekomme ich eine Betreuung auf ganzer Ebene. Und kann täglich den Doc oder Therapeuten nerven, ob es normal ist oder was...Die sehen dann auch gleich, wo es hapert...

Liebe Grüße und danke für eure netten Worte
Andrea

Turbo Biene
20.06.2004, 05:08
Das einzige das ich sagen kann, über Bechti Gymnastik ist:
das es für mich immer noch nicht in Frage kommt :(

Es ist reine Tortur in meinem momentanen Schub, trocken Gymn. machen zu wollen :heul:

Wie ich es schon erwähnt habe...hilft mir das Aqua-Fit / Jogging :walk: das ist etwas gutes....schmerzt nicht und ist für mich sehr angenehm da es kühles Wasser ist (warmes Wasser hohlt mir die Schmerzen :mad: )

Ich hoffe Dich richtig verstanden zu haben...das Du erfahrungen wolltest mit der Bechti-Gymnastik????

Ich wünsche Dir viel Erfog in Deine Therapien und drücke dich ganz fest in meine Armen http://www.dvmb-forum.de/images/my/503.gif Die Turbo Biene ;)

schnegge
20.06.2004, 15:50
hi Andrea,

ich hätte auch beinahe geheult nach der ersten Bechtigymnastik, aber unsere Trainerin sagt halt auch, dass wir nur so weit mitmachen sollen wie es geht, und sie hat mich damals dann gestoppt.

Lass es langsam gehen, das es etwas weh tut ist klar, aber zuviel darf es nicht werden und es kommt alles langsam. Was heute nicht geht, klappt in ein paar wochen schon besser.

Dran bleiben und den Mut nicht verlieren.

alles weitere später..... und danke das es dich gibt
lieben Gruß
Margot

Andrea
20.06.2004, 15:57
Ich war heute im Warmwasserbad. Habe das Gefühl, es löst sich alles ein wenig. Da ich erst wieder Mitte August Bechti GYm habe, wegen den Ferien, werde ich mir jetzt erst mal den Bechti Kalender GYM bestellen und intensiv einen Wassergym Kurs suchen. Vielleicht ist es besser, wenn ich in die Richtung tendiere.
ODer es kommt alles bis dahin in die Gänge...

Danke jedenfalls für Euren Trost. Schon schlimm, wenn man sich so unbeweglich fühlt.

Liebe Grüße
Andrea

Anna_Lore
23.06.2004, 13:28
Warmwasserbadgymnastik ist toll! Macht mir richtig Spass und ich lieeebbe das Wasser. *hach*

Ich wünsche Dir, dass Du bald bei der Gymnastik mitmachen kannst. Ich weiss wie verzweifelt man ist, wenn man sich mit anderen vergleicht und feststellt, dass man so richtig wenig machen kann. Man fühlt sich irgendwie wie ein Mensch zweiter Klasse. Zumindest geht es mir so. :trost:

Alles Liebe,
Anna-Lore