» Navigation

» Foren-Links
 > Forum
 > Portal
» DVMB-Links
 > DVMB33

» heutige Geburtstage

-
Ergebnis 1 bis 18 von 18
  1. #1
    Registriert seit
    12.2004
    Beiträge
    4.667

    noch eine Alternative?

    Es gibt ja schon vieles das man ausprobieren kann.

    Das hat mir mal jemand empfohlen, schon vor zwei Jahren. Die Frau, die die Website auch ins Leben gerufen hat. Weil es offenbar etwas Chemisches ist, aber keine Nebenwirkungen zu haben scheint, eröffne ich das Thema mal hier, und nicht bei der Rubrik "Alternativmedizin".

    Allerdings wird das ja aber auch nicht von der Schulmedizin unterstützt.

    Ich kann dazu nichts sagen - ich habe nur schnell die Site etwas studiert, habe auch keine Ahnung, wo man das beziehen könnte, und was es kosten würde. Es sind bei den Indikationen "Autoimmunkrankheiten" aufgeführt, und Bechterew ist dabei. Es könnte wohl so ähnlich wirken, wie Schulmedizin, d.h. verlangsamen, lindern, aber nicht heilen - aber ohne Nebenwirkungen, wie es heisst. Interessant vielleicht?

    ldnhilft

    Gruss Soltar
    Gesundheit bekommt man nicht im Handel, sondern durch den Lebenswandel......


  2. #2
    Registriert seit
    11.2010
    Beiträge
    1.574

    Frage

    Hallo,

    ich bin jetzt auch ratlos - welchen Cäsarcode verwendest du?

    Gute Besserung
    Sponsoren gesucht: Würde gerne mit meinen MRT-Bildern den Reichtag verhüllen.

  3. #3
    Registriert seit
    12.2004
    Beiträge
    4.667
    Hallo Rücken

    Was ist das, ein "Cäsarcode"??
    Gesundheit bekommt man nicht im Handel, sondern durch den Lebenswandel......


  4. #4
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    369
    @Soltar,

    du sprichst in Rätseln.
    Wir brauchen noch irgendeinen Hinweis damit wir den Code knacken können:

    Name der Methode
    oder Name der Substanz
    oder Name der Webseite?

    Gruß
    Andreas
    Bin Leser, kein Schreiber!

  5. #5
    Registriert seit
    12.2011
    Beiträge
    246
    Einfach nach ldnhilft googlen oder ein ORG dahinter setzen


    Uuuund weil mir gerade Langweilig ist:
    Ich denke, er meint "Cäsar-Chiffrierung". Damit bezeichnet man einfach Schiebeverschlüsselungen, wie sie zu Zeiten von Cäsar "in" waren (man hatte halt nix Besseres).

    Beispiele sind z.B. ROT13 (Okay, Spezialfall) oder die Decoderringe aus Mickey Maus, YPS oder Kellogs-Packungen. D.h. man schiebt Buchstaben einfach um X Stellen weiter. Zum Entschlüsseln entsprechend um X zurück...
    Fröhlichen Gruß,
    Torge

    "Das Schwierigste am Leben ist es, Herz und Kopf dazu zu bringen, zusammenzuarbeiten. In meinem Fall verkehren sie noch nicht mal auf freundschaftlicher Basis."
    - Woody Allen


  6. #6
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    15.067
    Hallo Rückenweh und Andi,

    die Webadresse steht doch da - ihr müsst nur noch ein org anhängen

    Es handelt sich um 'Low Dose Naltrexon' = LDN

    @Soltar: ich habe auf der Seite nur ausführliche Hinweise zur MS gefunden - MB wird nur allgemein erwähnt. Ich hätte glaube ich keine Lust, es auszuprobieren - zumal es offensichtlich in Deutschland nicht zugelassen ist denn es steht nur in hoher Dosierung (für den Alkohol- und Opiatentzug!) in der roten Liste!

    Liebe Grüße

    Lydia
    Lächle in die Welt - und die Welt lächelt zurück!

  7. #7
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    369
    @Lydia und Torge:

    Ihr jungen Leute könnt halt mit dem computer umgehen!

    So´n alter Mann braucht halt Hilfe beim Rätseln!

    Danke
    Andreas
    Bin Leser, kein Schreiber!

  8. #8
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    15.067
    Ihr jungen Leute könnt halt mit dem computer umgehen!
    - ich bin ja nur in Spuren jünger als du! Nur ein bisschen freaky am PC

    Liebe Grüße

    Lydia
    Lächle in die Welt - und die Welt lächelt zurück!

  9. #9
    Registriert seit
    12.2011
    Beiträge
    246
    Freut mich, wenn ich helfen konnte. Aber Lydia schlägt uns alle
    Fröhlichen Gruß,
    Torge

    "Das Schwierigste am Leben ist es, Herz und Kopf dazu zu bringen, zusammenzuarbeiten. In meinem Fall verkehren sie noch nicht mal auf freundschaftlicher Basis."
    - Woody Allen


  10. #10
    Registriert seit
    12.2010
    Beiträge
    345
    Hallo Soltar,

    also "ohne Nebenwirkungen" ist das Medikament nicht gerade. Da steht ohne bleibende Nebenwirkungen.....und das im Anfang durchaus einige Nebenwirkungen auftreten können und sich das Krankheitsbild durchaus erst verschlimmern kann...oder das man es garnicht verträgt. Es gibt wohl auch keine Langzeitstudien.

    Also ich denke das ist vielleicht ein Ansatz für die Forschung....aber als Eigenversuch würde ich da doch lieber die Finger lassen. Zumal es auch das Immunsystem anregen soll, was ich nicht so ganz verstehe....

    Wenn man bei MS immerhin Erfolge erziehlen kann ist das ja nicht schlecht. Ich habe allerdings nicht gelesen, das es bereits Studien mit Placebo vergleich gibt...
    liebe Grüsse

    Heike

  11. #11
    Registriert seit
    12.2004
    Beiträge
    4.667
    Hallo all

    Ich dachte schon ich müsste, die relativ klein am Schluss angegebenen Buchstaben noch in Farbe herausheben, um das was es geht - aber ihr seid ja drauf gekommen!

    Ja, danke auch für kritische Anmerkungen - immer wichtig..um das gehts ja. Die Frau lebt aber offenbar doch sehr viel besser als auch schon - eben bei MS..aber sie ist ja "Feuer und Flamme" und meint es könnte vielen helfen, mit den erwähnten vielen Autoimmunkrankheiten, wo ja auch MB dabei wäre.

    Ich weiss es nicht - ich bin ja sowieso immer eher für natürliche Sachen - das ist was Chemisches.

    Trotzdem ja immer interessant solche Dinge zu lesen.

    Was mich noch interessieren würde:

    vinbergssnäcka

    Das ist dann wohl...Schwedisch? Norwegisch? Bist du da ev. auch wohnhaft?

    Was gemeint ist ist klar - da bräuchte man ja nicht mal das Foto dazu...

    l Gruss Soltar
    Gesundheit bekommt man nicht im Handel, sondern durch den Lebenswandel......


  12. #12
    Registriert seit
    12.2010
    Beiträge
    345
    OT ein...ja, das ist schwedisch ...und wohne auch in Schweden, seit ca. 9 Jahren....OT aus

    wenn man ein bisschen weitergoogelt findet man auch Ärzte, die sich dafür interessieren...und wenn ich es richtig verstanden habe, dann wurden damit schon hoffnungslose Krebsfälle erfolgreich behandelt...und da leuchtet es auch durchaus ein...

    LDN soll die Endorphinproduktion anregen und gleichzeitig hindern Endorphine den Krebs am Wachstum....da kann man nur hoffen, das mehr geforscht wird.
    liebe Grüsse

    Heike

  13. #13
    Registriert seit
    12.2004
    Beiträge
    4.667
    Na toll...und das sind doch auch ganz sympathische Tierchen, und so auch das Pseudo. Ausserdem ist das doch toll, wenn wir hier auch noch eine noch weitere Verbindung weiter nördlich haben, hier im Forum!

    Aber ich glaube es gibt noch mehr hier, die in Skandinavien wohnen?

    Wie ist denn das Wetter aktuell in Schweden? Bei uns "hier im Süden" war ja der März viel zu sonnig und zu warm - und jetzt hats wieder umgeschlagen, und es wird noch andauern. Aber April ist ja bekannt, und um Ostern rum ists doch oft wieder unbeständig.

    Und was ist das mit diesem OT ...das habe ich doch erst grad mal hier gelesen...?

    Also dann nochmal einen schönen Gruss in den Norden, und

    God natt!

    (googeln macht schlau - "Gute Nacht schwedisch", grad darunter stand: "gute Nacht schweizerdeutsch" - eben, Schweden und Schweiz werden ja sogar noch oft verwechselt - z.B. von den Amerikanern. Aber die meinen ja oft auch, die Welt höre nach Amerika auf...*g)
    Gesundheit bekommt man nicht im Handel, sondern durch den Lebenswandel......


  14. #14
    Registriert seit
    12.2010
    Beiträge
    345
    God kväll...

    also OT=Off Topic.....da ich ja hier den Thread mit anderem "zuspamme" allerdings ist es ja Dein eigener Thread....und wenn Du so nett fragst Soltar...na dann spamme ich mal weiter. Ja, Schnecken sind recht possierliche Tierchen...daher habe ich mehrere Terrarien mit verschiedenen Arten zu Hause....bin also ständig davon umgeben...was soll, andere haben Fische im Aquarium.

    Das Wetter ist nicht so doll im Moment...im März war es hier auch war und ich sass im T-Shirt in der Sonne, Ostern hatten wir Schnee. Ansich bevorzuge ich das Klima hier gegenüber dem in Deutschland...allerdings habe ich meine Krankheit noch nicht so lange, das ich weis, wie sich das auswirkt.

    Dann mal liebe Grüsse AUS dem Norden, ann alle Euch dort unten... och god natt
    liebe Grüsse

    Heike

  15. #15
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    3.980

    Pass op

    lass dich nicht einlullen, nicht nur in Frankreich sondern auch in der Schweiz ... :

    Quelle:
    netzwissen.com/ernaehrung

    Weinbergschnecken als Delikatesse
    Weinbergschnecken sind eine beliebte Delikatesse. Vor allem in Frankreich aber auch in Italien, der Schweiz und Deutschland sind Weinbergschnecken beliebte Delikatessen, die besonders gerne als Vorspeise aber auch als Snack zu einem Glas Wein verzehr werden.



    Schnecken wurden bereits in der Antike gesammelt und gegessen. Von den Römern wurden sie sogar gezielt in sogenannten "Schneckengärten" gezüchtet und gehalten. Mittlerweile sind Weinbergschnecken jedoch stark bedroht, das Sammeln ist in Deutschland ganz verboten, in den meisten anderen Ländern ist das Sammeln nur noch sehr eingeschränkt erlaubt. Daher stammen die meisten Weinbergschnecken, die heute verzehrt werden, aus speziellen Schneckenzuchten, in denen die Schnecken ausschließlich für den Verzehr gezüchtet werden. Große Schneckenzuchten befinden sich im Burgund in Frankreich, in Italien, dem Waadtland in der Schweiz und in Süddeutschland. Unterschieden wird zwischen der Großen oder Weißen Weinbergschnecke (Gros bourgogne, Gros blanc, Helix pomatia), der Großen Grauen (Gros gris, Helix aspersa maxima) und der Kleinen Grauen (Petit gris, Helix aspersa).

    Die Weinbergschnecken haben ein zähes Fleisch und sind sehr schleimig, daher ist die Vorbereitung der Schnecken recht aufwändig. Die Weinbergschnecken werden zunächst mehrere Tage ohne Nahrung gehalten, damit ihr Darm vollständig geleert ist. Anschließend werden die Schnecken in kochendem Wasser getötet. Die toten Weinbergschnecken werden dann aus ihrem Schneckenhaus gelöst und der Verdauungsapparat entfernt. Die vorbereiteten Schnecken kommen in sehr salzhaltiges Wasser oder werden eingesalzen, damit sich der Schleim löst. Schließlich werden die Schnecken in viel klarem Wasser gereinigt. Die so vorbereiteten Schnecken sind fertig zur Zubereitung. Wenn die leeren Schneckenhäuser ebenfalls verwendet werden sollen, müssen diese ausgekocht und mit Soda gereinigt werden. Anschließend werden sie für mehrere Stunden in einer gewürzten Brühe gegart und sind endlich bereit für die eigentliche Zubereitung.

    Da der Aufwand zur Vorbereitung von Weinbergschnecken sehr hoch ist, werden die allermeisten Schnecken von Gastronomiebetrieben und Privathaushalten heutzutage bereits gereinigt und kochfertig gekauft. Weinbergschnecken gibt es heute in Konserven, lose oder im Schneckenhaus eingefroren.

    Die klassische Zubereitung der Weinbergschnecke als Delikatesse ist zusammen mit Kräuterbutter im Schneckenhaus überbacken. Zur Zubereitung werden die Schneckenhäuser in spezielle Schneckenpfannen gesetzt. Dies sind runde Bleche, in denen Mulden sind, in die jeweils ein Schneckenhaus gesetzt wird. Die Schneckenpfanne wird dann in den heißen Ofen gegeben und die Schnecken darin zubereitet. Die Schnecken werden dann im Schneckenpfännchen serviert. Üblicherweise isst man sie als halbes Dutzend oder als Dutzend. Zum Auslösen der Schnecken aus dem Häuschen gibt es spezielles Schneckenbesteck. Es besteht aus einer spezielle geformten Schneckenzange, mit der man das heiße Schneckenhäuschen festhalten kann und einer schmalen, zweizinkigen Schneckengabel, mit der man das Schneckenfleisch aus dem Schneckenhaus löst. Außerdem ist es üblich, einen Suppenlöffel zu den Schnecken zu servieren, um damit die Kräuterbutter und den Bratensatz der Schnecken zu löffeln. Serviert werden überbackene Schnecken mit knusprigem Baguette oder Toastbrot.

    Neben der klassischen Zubereitung von Weinbergschnecken gibt es zahlreiche andere Zubereitungsarten. Bekannt ist bspw. das Badische Schneckensüpple, eine Rahmsuppe mit saurer Sahne, Weißwein und Weinbergschnecken als Einlage. Auch Schneckensalat wird in manchen Gegenden geschätzt.
    Gruß Uli

    Gelenke, auch axiale, die du täglich eine halbe Stunde bewegst können nicht über Nacht versteifen.

  16. #16
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    369

    Achtung: nicht ganz ernst gemeint

    Aber für uns wichtig wäre doch, ist ihr Verzehr entzündungsfördernd- oder hemmend?
    Und wie sind die Wechselwirkungen des kupferhaltigen Blutes oder dessen Metaboliten mit den üblichen Nicht-steroidalen-Antirheumatika?

    Liebe Grüße
    Andreas
    Bin Leser, kein Schreiber!

  17. #17
    Registriert seit
    12.2010
    Beiträge
    345
    na, dann wohlbekomms....nene, also ich sitze nicht hier und koche Schneckensüppchen....wobei ich ja auch noch allergisch auf Knoblauch reagiere

    aber ich gebe zu...ihr habt mich durchschaut....natürlich hab ich die Schnecken nicht nur zum anschauen...nein nein..

    schaut mal www inkanat.com/de/arti.asp?ref=schneckencreme

    ein paar Schnecken im Gesicht...so abends vorm Fernseher...das ist der reinste Jungbrunnen...also echt....und wer weis was man nicht alles noch so damit heilen kann...

    Ihr glaubt mir nicht....also ihr könnt ganz einfach den Selbsttest machen...die grossen roten aus dem Garten, die sind besonders gut....4-5 so im Gesicht..morgen sind alle Falten weg....

    Uli los, sei kein Feigling!

    schneckige Grüsse
    liebe Grüsse

    Heike

  18. #18
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    3.980

    Reden Willst du mich einschleimen?

    Als fast 60jähriger habe ich die Haut eines 45jährigen, dann noch mit der verjüngenden Wirkung der BABA DE CARACOL ... Na, ich weiss nicht, ich fürchte das könnte schubauslösend sein
    Oder es löst vorzeitig den dritten Frühling aus Wie soll ich das meiner Frau erklären
    Meine Frau, meinst du??? Nene, Laufen, gesund ernähren, viel an der frischen Luft hält die Haut straff, auch bei ihr, nur die Sonne und das Salz des Atlantiks in Frankreich machen Falten, aber dagegen gibt's ja Schnecken, oral eingenommen.
    Vielleicht kann man sie ja auch wie Egel ansetzen, also das Gegenteil von subcutan fällt mir grad nicht ein, klänge aber besser als 'auf der Haut'.
    Bekommt man auch kein Ärger mit dem Tierschutz
    Gruß Uli

    Gelenke, auch axiale, die du täglich eine halbe Stunde bewegst können nicht über Nacht versteifen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. noch eine Frage bez. MRT
    Von Sandy69 im Forum Diagnose / Therapie / Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.08.2007, 23:00
  2. Noch eine..........
    Von Frank819 im Forum Diagnose / Therapie / Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.07.2005, 11:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.2.1