» Navigation

» Foren-Links
 > Forum
 > Portal
» DVMB-Links
 > DVMB33

» heutige Geburtstage

hexe59 (55)
Seisa (38)
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    10

    Unglücklich Knorpelschaden

    Hallo,

    ich habe eine Frage.
    Ich war letzte Woche im MRT weil ich so Knieschmerzen hatte. Gestern waar ich beim Orthopäden zum Befund besprechen ... ersagte das ich einen leichten Knorpelschaden unter der Kniescheibe habe.

    Kann das mit MB zu tun haben? ich hatte keinen Unfall nichts ...

    LG
    Glaube an Wunder,Liebe und Glück. Schaue nach vorne und niemals zurück. Tu was Du willst und steh dazu, denn dieses Leben lebst nur Du.



  2. #2
    Registriert seit
    07.2006
    Beiträge
    78
    Hallo,
    ich habe eine seronegative Spondarthritis mit peripherer Gelenkbeteiligung. Im linken Knie habe ich in der Zwischenzeit ein künstliches Kniegelenk und auf der rechten Seite habe ich zwischenzeitlich keinerlei Knorpel mehr. Ich hatte bei beiden Kniegelenke keine Unfälle, nichts. Ob es mit der Spondarthritis zusammenhängt, kann so niemand sagen, auch die Ärzte nicht.Nach meiner Knie-TEP hat sich nach 8 Wochen wieder eine massive Arthrose hinter der Kniescheibe ausgebildet und ich soll nachoperiert werden. Auch das kann keiner der Ärzte erklären, woher es kommt und ob es im Zusammenhang mit dem MB steht oder stehen kann. Letztendlich ist es ja auch egal. Wichtig ist mit entsprechendem Sport und KG die Muskulatur zu stärken, damit nicht so schnell operiert werden muss. Ein guter Physiotherapeut kann da gut weiterhelfen und kann Übungen zeigen.
    Viel Erfolg
    Ayla

  3. #3
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    425
    @Prinzess,

    prinzipiell ja, eine Entzündung ist ja eher ein Körpergewebe abbauender(=kataboler) Vorgang. Der MB als autoimmunolgische Krankheit richtet sich ja gegen den eigenen Körper!
    Ob jetzt der Knorpel hinter der Kniescheibe ein typisches Ziel ist weiß ich nicht. Vielleicht resultiert die Schädigung aus der Kombination einer kleinen Überlastung oder Verletzung und dem chronisch entzündlichen Geschehen in deinem Knie. Hattest du vorher schon länger Knieprobleme, z.B. Wärme, Schmerz oder Schwellung.
    Während meiner offenen Kniesynovektomie(=chirurgische Entfernung der entzündeten Gelenkschleimhaut) konnte ein leichter Schaden an den Rändern der Gelenksknorpel festgestellt werden.
    Ein Hauptziel einer Basistherapie bei "Rheuma" ist es ja gerade diese Gelenkschäden zu verhindern.

    liebe Grüße
    Andreas
    Bin Leser, kein Schreiber!

  4. #4
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    425
    ich weiß nicht wie man doppelposts löscht!
    Geändert von Andizimm (12.04.2012 um 21:49 Uhr) Grund: Doppelpost

  5. #5
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    15.451
    Hallo Prinzess,

    ich habe auch seit mindestens 4 Jahren eine massive Arthrose / Knorpelschaden unter beiden Kniescheiben - die Knie knirschen laut bei jeder Treppenstufe und wenn sich die Arthrose aktiviert tun die ersten Schritte nach dem Aufstehen fies weh. Ob das vom MB kommt weiß ich nicht - ich schiebe es eher auf mein Übergewicht Ich hatte aber bei meinem ersten Megaschub auch in beiden Knien massive Entzündungen mit Wassereinlagerungen, die punktiert werden mussten. Die haben das sicher nicht besser gemacht...

    Liebe Grüße

    Lydia
    Lächle in die Welt - und die Welt lächelt zurück!

  6. #6
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    10
    Also ich hatte schon immer oft probleme mit den Knien beidseitig. aber imer links mehr als rechts ... aber links ist das mrt völlig unauffällig und rechts der knorpelschaden.
    habe mir dann gestern direkt nen termin beim rheumatologen geben lassen, nur dummerweise ist der termin erst am 25.10.12 . und das dauert noch ...

    Mein Orthopäde möchte es jetzt erstmal mit Ionthophorese probieren.
    Glaube an Wunder,Liebe und Glück. Schaue nach vorne und niemals zurück. Tu was Du willst und steh dazu, denn dieses Leben lebst nur Du.



  7. #7
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    15.451
    Hallo Prinzess,

    hoffentlich läuft die Iontophorese auf Kassenkosten???!!!

    Ich wüsste nämlich nicht, was die gegen den Knorpelschaden ausrichten soll - die kann höchstens gegen Schmerzen und Entzündungen helfen. Dagegen habe ich sie zumindest (mit Voltarensalbe) in der Reha bekommen... Mit Iontophorese kann das Voltaren/Diclo nämlich tiefer in die Haut eindringen als beim normalen einsalben.

    Liebe Grüße

    Lydia
    Lächle in die Welt - und die Welt lächelt zurück!

  8. #8
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    10
    Hallo,

    nein hatte ich vergessen zu erwähnen. wie du sagst ist es nicht gegen den Knorpelschaden, sondern gegen die Schmerzen in dem Knie.
    Ich muss nur was zu Zahlen der rest wird von der Kasse übernommen.

    LG
    Glaube an Wunder,Liebe und Glück. Schaue nach vorne und niemals zurück. Tu was Du willst und steh dazu, denn dieses Leben lebst nur Du.



Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.2.1