» Navigation

» Foren-Links
 > Forum
 > Portal
» DVMB-Links
 > DVMB33

» heutige Geburtstage

Einhorn (53)
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    2

    MB- Versicherung?

    Hallo an alle!
    Bin neu hier im Forum und hab eine dringende Frage, die sehr wichtig ist für mich. Hoffe ihr könnt mir behilflich sein :-)

    Ich (31 Jahre, männlich aus Österreich) habe seit ca. 4 Monaten die typischen MB- Beschwerden. Mein Physiotherapeut hat den Verdacht auf MB geäußert, dazu haben meine Mutter und meine Oma ebenfalls rheumatische Erkrankungen.

    Nun habe ich aber noch keine endgültige Diagnose, und habe dementsprechend offiziell diese Krankheit noch nicht bestätigt und weiss auch natürlich noch nichts davon.
    Diesen Status möchte ich noch nutzen um eine Zusatzkrankenversicherung bzw. eine Privatarztversicherung abzuschließen um mich gegen zukünftige Kosten bestmöglich zu wappnen.
    So nun meine Frage: Hat irgendwer einen Tipp welche Versicherung für mich optimal wäre, vor allem auf zukünftige Therapiekosten bezogen?

    Bin wirklich sehr dankbar für Tipps, danke schon mal im Voraus!

    cheers!

  2. #2
    Registriert seit
    09.2003
    Beiträge
    4.923

    Lächeln

    Hallo Glückspilz,

    auch wenn ich in Deutschland (Großraum Düsseldorf) wohne, finde ich Dein Verhalten, die Diagnosestellung hinauszuzögern, korrekt und verständlich.

    Aus diesem Grunde kann ich Dir leider keine Versicherung empfehlen, da ich mich auf dem österreichischem Versicherungsmarkt nicht auskenne. Ausserdem habe ich in Erinnerung, daß die DVMB aus gemeinnützig/steuerlichen Gründen nicht über öffentliche Werbung hier im Forum erfreut ist, aber das kann man ja auch über perslnlcieh nachrichten regeln.

    Nichtsdestotrotz heisse ich Dich herzlich Willkommen und hoffe, daß Du Dich trotz meiner negativen antwort wohlfühlen kannst.

    Uedeke
    Allen alles Gute

    Uedeke

  3. #3
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    2
    Hallo Uedeke,
    danke für deine Antwort. Mir gehts eher weniger um eine konkrete Versicherung bzw. eine Versicherungsgesllschaft. Wenn mir die Leute Tipps geben können , wie oft man mit MB aus Erfahrungswerten kostspielige Physiotherapie etc. in Anspruch nehmen muss etc. wär mir schon sehr geholfen.
    Oder ist es eher so, dass man die Bechterew-Gymnastik sowieso nur daheim durchzieht und eigentlich so gut wie keine ärztliche Begleitung benötigt?
    Dass ich die Diagnose hinauszögere und meine Zukunft finanziell optimiere ist zwar vielleicht "grenzwertig", aber ich bin 31 und hab 2 kleine Kids zu Hause :-) Außerdem tut mir keine Versicherungsgesellschaft der Welt leid.
    Für weitere Antworten bin ich dankbar!

    cheers

  4. #4
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    15.451
    Hallo Glückspilz,

    erstmal herzlich Willkommen in unserer großen Familie

    Ich denke, mit MB solltest du täglich zu Hause KG machen - aber weil sich da ganz schnell Fehler einschleichen und weil ich z.B. eigentlich wöchentlich einen anderen 'Schmerzschwerpunkt' habe bin ich heilfroh darüber, dass ich es bisher seit 8 Jahren geschafft habe, auch einmal wöchentlich mit Rezept zum Physiotherapeuten gehen zu können.

    Ich weiß aber leider nicht, wie gut man in Österreich an KG-Rezepte kommt. Auch weiß ich nicht, wie es bei euch mit der Reha ist - regelmäßige, jährliche Reha z.B. im Gasteiner Stollen wäre sehr gut. Im Krankenhaus war ich wegen MB auch schon 2x in diesen 8 Jahren - einmal 10 und einmal 18 Tage. Dazu nehme ich reichlich Medikamente und muss in Deutschland eine ganze Menge zuzahlen (pro Packung zwischen 5 und 10 Euro).

    Ach ja, hast du eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

    Vielleicht konnte ich dir ja mit diesen Hinweisen helfen, auf was du bei den Versicherungen achten solltest. Ich hoffe nur, dass deine Versicherungen dir nicht einen Strick daraus drehen, dass der Verdacht auf MB schon ausgesprochen war als du sie abgeschlossen hast... leider sind die da sehr findig und verweigern oft im Nachhinein die Bezahlung...

    Liebe Grüße

    Lydia
    Lächle in die Welt - und die Welt lächelt zurück!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wer hat Erfahrung mit einer BUZ-Versicherung gemacht?WWK?
    Von mrymen im Forum Rehabilitation (Krankenhaus, Kur, Beruf, Behörden)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.10.2010, 08:04
  2. BU-Versicherung und jetzt MB?
    Von medes im Forum Rehabilitation (Krankenhaus, Kur, Beruf, Behörden)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.12.2007, 22:05
  3. BU-Versicherung
    Von harry_thx im Forum Rehabilitation (Krankenhaus, Kur, Beruf, Behörden)
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.10.2003, 09:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.2.1